mit wieviel Phasen ins Netz

  • Hallo,
    hab mal ne Frage zur richtigen Wechselrichterwahl:


    was muss ich bei der Wechselrichterwahl beachten wenn ich eine Anlage mit 56 Module a 185 Wp also 10,36kwp installiere.
    (Süddach, 28 grad; am späten Abend leichte Beschattung.)


    Muss ich dann einen 3-phasigen bzw. 3 einpasigen Wechselrichter verwenden oder kann ich auch das ganze mit nur 2 einphasigen abdecken?


    ich favorisiere Fronius oder Kaco.


    bei Fronius dürfte der IG plus 120 passen - hier 7 Strings a 8 Module

    bei Kaco weist mir das Programm bei dem 4500xi mit 2 Strings a 13 Module die optimale Leistung aus.
    - geht das, wenn dann nur auf 2 Phasen eingespeist wird?


    wer kann einem Laien hier weiterhelfen.


    mfg
    fritzjuergen

    58 Sun Earth 180 wp/ 1x Fonius IG Plus 70, 1x Fronius IG 30
    56 Suntech 185 wp/ 2x SMA 5000-TL

  • HI,


    dürfen tust du (geiler Satzanfang) 2phasig. Phasenschieflast max. 4.6 kW ( 5.1 kWPeak).
    3-Phasig ist für die den VNB schöner. ( Symmetische Auslastung - Keine Phasenverschiebung ). 3phasige Geräte sind günstiger als 2 1-Phasige.


    Gruß
    Solux

    44x Sunlink PV Ltd. 230Wpoly an Kostal Piko 10.1 - 10,1kWp - Westdach - seit 26.07 am Netz
    3x Canadian Solar 195W + 7x JT Solar 190WMono an MasterVolt XS2000

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Hallo,


    warum fällt Deine Wahl auf solch ertragsschwache WR?? :evil:


    Gruß
    Martin


    Moin ...


    um dem Anfragenden besser helfen zu können wären Angaben zum ungefähren Standort und die genaue Typenbezeichnung der Modul hilfreich. Danach könnte man dann ggf. weitaus bessere Wechselrichtertypen konkret empfehlen ...


    mfg vom Deich

    [color=#800000]56 x Sharp NU-180E1, 2 x SB 5000 TL HC
    Dach:Az. 200 Grad, Elev. 40 Grad (3 Strings)
    + 28 Grad (1 String) Null Schatten ..

  • Hallo ,


    mein Standort ist 74 ( Nordwürttemberg).
    Wohne allerdings im Tal auf der Nordseite, so dass ich ab Mitte Nov. bis Anfang März ´-von der Sonne verschont bin.


    Das heisst meine Erträge muss ich in den Sommermonaten generieren.


    habe bereits eine Anlage auf dem Nachbargebäude seit 12. Nov. 09 - der Ertrag ist bisher rd. 800 Kw/kwp. - komme wohl dieses Jahr auf ca. 850 kw/kwp
    Diese Anlage wird betrieben mit einem Fronius IG 70 plus und IG 30 - daher auch meine Tendenz zu Fronius.
    der Kaco wird "in der Nachberschaft" ( hoffentlich!) produziert.


    habe jetzt vor, Module von Suntech-power STP 185S-24/Ad+ zu installieren.


    welcher Wechselrichter ist der idealere?


    mfg
    fritzjuergen

    58 Sun Earth 180 wp/ 1x Fonius IG Plus 70, 1x Fronius IG 30
    56 Suntech 185 wp/ 2x SMA 5000-TL

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Hallo,


    warum fällt Deine Wahl auf solch ertragsschwache WR?? :evil:


    Gruß
    Martin


    Ist schon erstaunlich, einen Tafo-WR mit europäischen Wirkungsgrad von 95,4, bzw. 95,5% als Ertragsschwach zu titulieren. Im Vergleich zu trafolosen Geräten mit max. 98% sind hier aber natürlich schon Unterschiede gegeben.

    Gruß Jörg Wedler Elektroanlagen
    Ust.IdNr.: DE 157 507 696
    Elektromeister und freier Sachverständiger für Photovoltaikanlagen
    3,12 kWp in 2009, 51,84 kWp und 3,60 kWp in 2010, 1,375 kWp in 2016

    3,30 kWp in 2019, 1,83 kWp auf dem Gartenhaus 2019

    Senec Lithium Speicher 2,5 kWh in 2017, 5,0 kWh in 2018, 7,5 kWh in 2019

  • Zitat von solarteur0502


    Ist schon erstaunlich, einen Tafo-WR mit europäischen Wirkungsgrad von 95,4, bzw. 95,5% als Ertragsschwach zu titulieren. Im Vergleich zu trafolosen Geräten mit max. 98% sind hier aber natürlich schon Unterschiede gegeben.


    Hallo Jörg,


    aber bei der Verstringung (7X8) erreichen wir den Wirkungsgrad ja sowieso nicht. Und wenn man eben bis zu 3% Mehrertrag durch optimale WR Auslegung erzeieln kann, ist diese Aussage schon gerechtfertigt. Keine Frage, die Fronius IG + WR sind sehr gute Trafo WR - hab ich ja selbst. Aber wenn die Alternative zu mehr Ertrag ohne wesentlich höhere Kosten besteht, warum soll man darauf verzichten!! Und wir hier im Forum versuchen eben immer Richtung optimal zu beraten! Aber wem sag ich das?


    Nichts für ungut - und schönen Tag
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V

  • Hallo,
    welchen Wechselrichter würdet Ihr dann empfehlen?
    ist der SMA Sunny Boy 5000 TL dann besser?
    wie wäre bei 56 Modulen die optimalste Stringanordnung


    mfg
    fritz-Jürgen

    58 Sun Earth 180 wp/ 1x Fonius IG Plus 70, 1x Fronius IG 30
    56 Suntech 185 wp/ 2x SMA 5000-TL

  • Hallo,


    also 2 SB 5000 TL-20 sind etwas groß. Und teuer zudem. Würde hier eher 1 X PVI 10 k WR mit je 2 X 14 Modulen pro Eingang / MPP Tracker nehmen. Zwar auch zu groß, aber auf jeden Fall ist der WR günstiger und eher 'ne Nuance ertragreicher.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V

  • ...oder frag mal bei SMA nach, wann der Tripower 10000TL-10 lieferbar ist.
    Dann hast Du alle Fliegen mit einer Klappe erschlagen.


    Gruß Ingo

    14x220 25° Süd, 72x220 26° SW/17000TL-10; 13x235 35° SW/3000TL-20; 19x235 30° SO/4000TL-20
    Holzvergaser HDG Euro 40kw, 4.000ltr Puffer
    6m² Solarthermie, 2x300ltr. mit Blomberg LW-Pumpe
    100m³ Regenwasserzisterne
    PV-Anlage