2 SMA Tripower 17000 an SLS 50A möglich?

  • Hallo zusammen,


    habe ein Frage bzgl. der Absicherung von 2 SMA Tripower 17000 im Zählerschrank bzw. welchen SLS benötige ich. Lt. Datenblatt haben die 17er einen max Ausgangstrom von 24,6 A.
    Annahme: Die 17erTripower`s sind DC-seitig mit 19 kwp beschalten. Es ist dann zu erwarten, dass diese zeitweise am limit fahren werden - gutes Dach angenommen. Dies sollte also einen max-Strom AC-seitig von 2 x 24,6 A = 49,2 A ergeben. Ist kurzzeitig ein höherer AC-Strom möglich? Können die Tripower kurzzeitig auch mehr Leistung AC-Lesitung abgeben - so wie es of bei den kleineren Wechselrichtern ist, wo es heißt AC Nennleistung 4600 Watt und kurzzeitig sind 5000 Watt möglich. sollte dies auch bei den Tripower so sein, dann wäre ein SLS 50 Ampere zu klein.
    Was mich wundert ist, dass ein SMA 15000 Tripower 24 A max Ausgansstrom hat - kann er dann ca. 16,6 kw abegeben - zumindest kuzzeitig?


    Danke für die Antworten,
    Grüsse, 99kWp

    1) 2 x 29,97kWp Solar-Swiss SSM185M, 1x Süd, 28°DN + 1 x Süd 24°DN; 4.2010
    2) 38,4kWp S-Energy 240PA8, Süd 35°DN; 4.2011
    3) 9,12kWp Suntech STP190S-24/AD+, Süd 24°DN; 9.2011
    4) 33,12kWp S-Energy SM240-PC8, Süd 15°DN; 3.2012

  • hallo 99 kwp,
    die Überlegung dabei ist wie lange der erhöhte Strom auftaucht. Der Automat wird nicht bei 50,1 oder 50,5 A auslösen. Der Automat erwärmt sich und wird dann auslösen. Kurze Peaks sind kein Problem. Dauerlast wird da eher eng.
    Sicherer biste natürlich mit SLS 63A Automaten.


    Gruß
    Solux

    44x Sunlink PV Ltd. 230Wpoly an Kostal Piko 10.1 - 10,1kWp - Westdach - seit 26.07 am Netz
    3x Canadian Solar 195W + 7x JT Solar 190WMono an MasterVolt XS2000

  • Hallo,


    danke fürs feedback. Grund warum ich frage ist meine Anbindung ans Netz. Akt habe ich 30 kwp einer dirketen Messung auf/am Eingang meines Wandlerschrankes, welcher für den bezug/Verbrauch ist, auf die Kupferschienen (vor Wandler, keine Eigenverbrauch) parallel mit 50A SLS aufgelegt. Mein Bezug über/an Anschlussäule im freien ist mit 100A abgesichert. Wenn ich jetzt nochmal auf die Kupferschienen gehen will habe ich dann von zwei Zählerschränken für PV je einen SLS 50A. Ob das EVU wohl einen SLS63 erlaubt? Für den Fall dass ich seher hohe Leistungen einspeisen würde könnten dann ja evt. die Sicherungen in der Hausanschlussäule fliegen 100A - mit zwei SLS50 wohl möglich, 100 A mit SLS 50 und SLS63 vermutlich schwierig bis nicht möglich bzw. nicht zulässig.
    Ideal wäre es natürlich, wenn man die Hausanschlussäule mit 120 A absichern könnte. Ist das bei iener Hausanschlussleitung mit 4 x 35 mm2 mit 10 Meter möglich? Spannungsafall ist denke ich ok, ob es rein Leitungtechnisch erlaubt ist ??


    Danke, Grüsse,
    99kWp

    1) 2 x 29,97kWp Solar-Swiss SSM185M, 1x Süd, 28°DN + 1 x Süd 24°DN; 4.2010
    2) 38,4kWp S-Energy 240PA8, Süd 35°DN; 4.2011
    3) 9,12kWp Suntech STP190S-24/AD+, Süd 24°DN; 9.2011
    4) 33,12kWp S-Energy SM240-PC8, Süd 15°DN; 3.2012

  • Hm, also auch bei PV sollte doch die Selektivitaet der Sicherung gelten... es sollten also zuerst deine Sicherungen am Wechselrichter ausloesen, bevor der SLS ausloest. Und der SLS sollte ausloesen bevor die Haussicherung drauf geht. Einen 50er SLS wird das EVU also vermutlich gar nicht akzeptieren, ausser du sicherst die Wechselrichter nur mit 35A ab. Ansonsten 50A fuer die WR und 63A SLS, sowie dann entsprechend staerkerer Hausanschluss.
    In der Realitaet: selbst wenn du einen 63er und einen 50er SLS an den 100er NH-Sicherungen haengen hast werden die NHs wohl nicht ausloesen, weil erstens super traege, und zweitens hast du neben der Erzeugung wohl auch noch einiges an Bezug bei den 100A Sicherungen. Und den Bezugsstrom ziehst du ja von der Erzeugung direkt ab, ohne das er ueber die Haussicherungen fliesst. Wird aber alles nichts helfen, da es wohl gegen die VDE-Richtlinien sein duerfte.

  • Hallo,


    danke. Die Selektivität muss natürlich eingehalten werden. Die einzelnen Tripower können mit je einem 3-poligen Leitungsschutzschalter 3x32A abgesichert werden - davor der SLS 50A. Lt. Datenblatt liefert der Tripower 17000 maximal 24,6A AC-Strom - das ist sein AC-Nennstrom und sein maximum AC-Strom. Der Tripower 15000 hat hier 2 Unterschiedliche Werte - kann wohl kurzzeitig mehr als 15 kw abgeben. Von daher sollte es mit dem 17000er gehen - wenn auch knapp. Könnte mir vorstellen, dass SMA das bewusst so gewählt hat.
    Die 100 A Hausanschlussicherungen sollten es aushalten, da wie erwähnt der Bezugsstrom abgezogen werden kann. Der SLS im PV Zählerkasten kann vorübergehend sicher auch etwas mehr als 50A aushalten - der hat vermutlich einen thermischen Auslöser für Überlast und einen magnetischen Auslöser für Kurzschluss. Ich denke mit den Fakten/Daten werde ich das EVU wohl überreden können.


    PS: Das EVU ist, seitdem sie um den Anschluss von 2x30 kWp nicht herumgekommen sind und einen Trafo setzen mussten - auf Ihre Kosten - sehr nett zu mir. Habe da auch mitgespielt und Grunddiensbarkeiten für Kabelverlegung und Grundabtritt für Trafo zugestimmt. Ist halt ein geben und nehmen.


    Danke, Grüsse,
    99kWp

    1) 2 x 29,97kWp Solar-Swiss SSM185M, 1x Süd, 28°DN + 1 x Süd 24°DN; 4.2010
    2) 38,4kWp S-Energy 240PA8, Süd 35°DN; 4.2011
    3) 9,12kWp Suntech STP190S-24/AD+, Süd 24°DN; 9.2011
    4) 33,12kWp S-Energy SM240-PC8, Süd 15°DN; 3.2012