Wechselrichter nicht wie nach Vereinbarung montiert

  • Hallo Zusammen,
    ich habe ein Problem:


    Ich habe eine neue Anlage. Laut Angebot sollten 2 Wechselrichter verbaut werden:


    SMA 1 x 4000TL
    SMA 1 x 3000TL


    Verbaut wurde aber 1 Wechselrichter OELMAIER PAC 7.


    Da meine Anlage auf zwei verschiedenen Dächern installiert ist (unterschiedliche Ausrichtung) bin ich natürlich verwundert. Mehrere Personen haben schon gesagt, dass dies unüblich ist und ich vermutlich Probleme mit der Leistung bekommen werden.


    Eure Meinung?


    1. Ist die Qualität von OELMAIER mit SMA vergleichbar, oder habe ich ein Billiggerät untergeschoben bekommen?
    2. Soll ich auf Austausch bestehen und mir die vertraglich zugesicherten zwei Wechseltrichter einbauen lassen, oder ist dies egal?


    Danke


    Klaus

  • HAllo Klaus,


    Glückwunsch :evil::evil: - es sei denn die Ausrichtung/Dachneigung ist nur minimal anders. Ansonsten raus mit dem Gerät - hat nur einen Tracker (zumindest in meinen Unterlagen). Der EU Wirkungsgrad wäre jetz nicht mal so schlecht!


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Die Oelmaier Geräte sind keine Billiggeräte, sie sind sicherlich sauber aufgebaut (siehe Photontest).
    Vom Wirkungsgrad sind die SMA einen Tick besser.


    Bei verschiedenen Dachausrichtungen (auch wenn es nur 5° sind) kommst du mit den SMA Geräten (4000er hat zwei MPP) besser weg. Bei größeren Unterschieden bei Winkel bzw. Ausrichtung muss es sogar ein Wechselrichter mit mehreren MPPs sein, damit sich der Wechselrichter an die Module und Ausrichtung anpassen kann.


    Auch musst du überlegen wie du die Wechselrichter überwachst, bei SMA (sofern der PC in der Nähe ist, mit Bluetooth Stick, schafft ca.80 Meter, sofern nur wenig Mauerwand).


    Ist der PC weiter weg vom Wechselrichter, ist der PAC wieder im Vorteil.


    Übrigens von PVI gibt es auch gute Wechselrichter mit mehreren MPPs.


    Teil uns doch bitte mal deine Dachausrichtungen bzw. Winkel evtl. mit Foto mit.

  • Der Tausch ist nicht tragbar, wie Sun4Free schrieb ist der WR unzulässig als Einzelgerät. Das die Strings dann auch noch unterschiedliche Ausrichtungen haben macht es nur noch unwesentlich schlimmer, genauso wie die zwei fehlenden MPP-Tracker.
    Ohne genauen Standort/Dachdaten/Modultypenbezeichnung etc. kann man aber nichts genaueres sagen...


    Ciao


    Retrerni

  • "Auch musst du überlegen wie du die Wechselrichter überwachst, bei SMA (sofern der PC in der Nähe ist, mit Bluetooth Stick, schafft ca.80 Meter, sofern nur wenig Mauerwand)."


    Danke für den Hinweis. Leider hat die Firma auch den vereinbarten Wechselrichter nicht installiert.


    Ich habe mittlerweile sogar dass Problem, dass die nicht mehr per Fax oder Mail erreichbar sind. Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit der Firma bfvv / Solagy gemacht?


    Seit 4 Wochen wird nicht mehr auf eMail reagiert und auch die Faxnummern funktioneren nicht mehr.!!!!!


    Mein aktuelle Situation:


    - Wechselrichter falsch
    - Andere Module errichtet als vertraglich vereinbart.
    - undichtes Dach
    - Fehlender Datenlooger
    - Kabel unprofessionell verlegt (oberridisch)


    MIttlerweile habe ich dass Gefühl, dass diese Firma bfvv Dienstleistungsgesellschaft mit der Marke Solagy inkometent und völlig überfordet ist. Hat jemand ähnliche Erfahrugnen gemacht?


    Kennt jemand einen Gutachter in oder im Umkreis von Köln?


    Danke

  • Hallo,


    da brauchst zunächst mal keinen Gutachter, da liegen einige Mängel schon auf der Hand, undichtes Dach ist natürlich ein Mangel sowie andere Geräte und Module (falls kein Passus im Angebot steht, dass sie dürfen).
    Der Wechselrichter darf so nicht da laufen und ich wundere mich wie der Netzbetreiber das abgenommen hat ?
    Generell kann man sagen, wenn man das bis jetzt liest, wurde ein unqualifiziertes Gewerk bei dir abgeliefert, da kommen erfahrungsmäßig bestimmt noch ein paar mehr Mängel auf dich zu. Falls die Firma zwischenzeitlich Konkurs gegangen ist wirst aber leider recht schlechte Karten haben, also erstmal genau erkundigen was mit der Firma jetzt los ist.
    Und falls sie noch lebt, sofort schriftliche Mängelanzeige an Firma. Und zwar nicht per Fax oder Email sondern per richtigem Einschreibe-Schreibebrief mit Rückschein an dich. Damit deine Mängelanzeige auch einigermaßen rechtlich bestand hat.
    Übrigens, ein Tipp zu solch wichtigen Briefen, wer ganz sicher gehen will lässt das Original vom örtllichen Gerichtsvollzieher zustellen und erhält eine amtlich beglaubigte Kopie mit Zustellungsnachweis von ihm. Das kostet um die 15 €, also noch relativ preiswert.


    Viele Grüße:


    Klaus

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"


  • Was willst Du da mit einem Gutachter? Außer Kosten bringt Dir das wenig! Außerdem, wenn DU da den vollen Preis schon bezahlt hast, hast Du den größten Fehler gemacht. Du bestellst doch auck keinen Mercedes, bekommst 'nen FIAT 500 und bezahlst den Mercedes, oder?
    Trotzdem - mein Mitgefühl!


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Hallo Martin,
    zum Glück habe ich noch einen Restbetrag einbehalten. Aber dass sind nur noch die letzten 5%.
    Ich denke, dass der Gutachter noch Dinge findet, von denen ich keine Ahnung habe.? Oder?
    Danke

  • Sofern die Firma nicht konkurs ist oder geht,


    solltest du als erstes mal die richtigen Wechselrichter haben und das Dach dicht bekommen.


    Probier mal aus, doch noch an die Wechselrichter zu kommen.


    Es ist allerdings auch ein kleines Anzeichen, dass denen das Geld ausgegangen ist, da ein PAC 7 günstiger ist als die anderen zwei.



    Wurde ein passendes Kabel (3 Phasen, bzw. fünf Adern oder zwei einzelne Kabel für) die SMA Wechselrichter zum Zählerschrank verlegt.