Minderwertige WR von CentroSolar

  • Hallo zusammen,


    habe eine PV Anlage von der Firma CentroSolar gekauft.


    In dem Angebot von meinem Solarteur (welches von CentroSolar für Ihn angefertigt wurde) wurden mir SMA Wechselrichter (Dreiphasig, Trafo los mit einem Wirkungsgrad von 98 %) oder vergleichbare Powerstocc (Hausmarke von CentroSolar) angeboten.
    Nun kam es zur Auslieferung, und Ihr ahnt es schon, es wurden Powerstoccs geliefert.


    Ich habe sofort bei meinem Solarteur interviniert. Dieser hat sich dann bei CentroSolar rückversichert. Ein Herr Schlangen (Vertrieb / Außendienst) hat Ihm [gesagt], daß es sich um gleichwertige WR handelt würde (ich stand bei dem Gespräch daneben und konnte mithören).


    Nachdem mir der Solarteur zugesichert hat, daß bei nicht Gleichwertigkeit der WR, ein Austauscht vorgenommen wird, stimmte ich unter Auflagen der Montage zu.


    Nun, nach einigen Tagen, [...]. Die WR müssen getauscht werden, da sie nicht im Ansatz die Leistungsfähigkeit von den SMA WR erreichen.
    Mein Solarteur, als Vertragspartner wird den Umbau vereinbarungsgemäß vornehmen.
    CentroSolar als Vertragspartner meines Solarteurs drückt sich aus der Verantwortung und weigert sich, sich an den Kosten meines Solarteur zu beteiligen.


    Herr Schlangen (CentroSolar) kann sich plötzlich nicht mehr an die Zusicherung der Gleichwertigkeit erinnern.


    Ich kann nur jeden Solarteur und Endkunden vor einer Geschäftsbeziehung mit CentroSolar warnen - ich denke die Firma CentroSolar als unseriös zu bezeichnen ist eine Untertreibung.


    Gibt es hier im Forum, Endkunden oder Solarteure die ähnliche Erfahrungen mit CentroSolar gemacht haben ?


    Vielen Dank.

    Einmal editiert, zuletzt von eggis () aus folgendem Grund: Tatsachenbehauptungen entfernt!

  • kann ich im Prinzip nur bestätigen.


    ich habe Isofoton Module am laufen welche 04/05
    über Biohaus bezogen wurden.
    20 Jahre Vollgarantie
    Biohaus wurde von CentroSolar übernommen
    die module laufen nicht gut, einige sind ausgefallen.


    Centrosolar will nichts davon wissen.
    Die Reklamation wird von denen so verkompliziert
    und umständlich gemacht, dass es für mich als
    Installateur besser ist die Backen zusammenzukneifen
    und die Probleme auf eigene Kosten zu lösen.


    Wobei natürlich die eigentliche Ursache des
    übels nicht CentroSolar ist, sondern Isofoton.


    Aber CentroSolar hätte die Möglichkeit
    auf Isofoton entsprechend einzuwirken,
    damit die Probleme kundenfreundlich und kulant gelöst werden.
    Ist denen (CentroSolar und Isofoton ) aber eigenlich
    vollkommen egal, so mein Eindruck, nach dem Motto,
    was kümmert mich mein Geschwätz von Gestern....


    Grüsse vom Dach

    Umsatz ist Ehrgeiz, Gewinn ist Intelligenz

  • Hallo Carlson,


    vielen Dank für die Info, ich dachte schon ich wäre das Problem.


    Habe aber noch eine Geschichte gehört:


    Ein Endkunde hat Interesse an einer PV Anlage von CentroSolar.
    Diese wurde Ihm mit SMA WR angeboten, die aber erst nach Wegfall der erhöhten Einspeisevergütung lieferbar wären.
    Die Anlage mit Powerstocc WR aber sofort.
    Endkunde entscheidet sich gegen die Powerstocc WR, und plötzlich wie aus heiterem Himmel wird Ihm die Lieferung der SMA WR fristgerecht bestätigt.


    Ist das nicht link ?


    Viele Grüße