Erfahrungen mit UMTS-Router + prepaid SIM gesucht

  • Hallo Forum,


    ich bin auf der Suche nach einer Lösung mit der per UMTS und prepaid SIM-Karte die Daten eines Datenloggers zur Homepage zu übertragen werden können. Die Datenkarte soll ausschließlich dazu dienen, die Daten des Datenloggers auf einen Server zu übertragen.


    Daher meine Frage: Wer hat welchen UMTS-Router mit welcher prepaid-SIM erfolgreich im Einsatz?



    Viele Grüße


    olei

    5,16 kWp seit 15.10.2007, bestehend aus 24 Sanyo HIP 215NHE5, Solarmax 6000C SMA Tripower 5.0
    5,55 kWp seit 11.06.2010, bestehend aus 30 SolarSwiss SSM-185M, SMA 5000TL-20

  • Zyxel Geräte koennen das. Zywall 2+ zum Beispiel. UMTS Karte rein und los geht es ;)


    Gruß
    Solux

    44x Sunlink PV Ltd. 230Wpoly an Kostal Piko 10.1 - 10,1kWp - Westdach - seit 26.07 am Netz
    3x Canadian Solar 195W + 7x JT Solar 190WMono an MasterVolt XS2000

  • Ich hab mir für ca. 90 Euro eine Kombination von Easybox 602 + UMTS Stick auf der elektronischen Bucht geschossen.


    Das funktioniert perfekt. Allerdings hab ich die jetzt noch rum liegen und bin auf meine noch vorhandene Fritzbox 3270 umgeschwenkt, weil die ausser der UMTS Funktion noch die Möglichkeit bietet von "innen heraus" VPN Tunnels zu meiner Fritzbox zuhause aufzubauen.


    Dadurch bin ich in der Lage auf meine WebBox zuzugreifen, obwohl der UMTS Anbieter nur eine private IP Adresse vergibt (wie übrigens fast alle Anbieter)


    Falls Interesse besteht (und kein externer Zugriff auf die Box notwendig ist), könnte ich die Kombination an dich weiter verkaufen. Rechnung mit MwSt wäre auch kein Problem.


    PS: Ich habe die 500MB Flatrate von Klarmobil für 9,95 pro Monat im Einsatz. Diese verwendet das O2 Netz.

  • Zitat von HugoHiasl

    ... bin auf meine noch vorhandene Fritzbox 3270 umgeschwenkt, weil die ausser der UMTS Funktion noch die Möglichkeit bietet von "innen heraus" VPN Tunnels zu meiner Fritzbox zuhause aufzubauen.


    Dadurch bin ich in der Lage auf meine WebBox zuzugreifen, obwohl der UMTS Anbieter nur eine private IP Adresse vergibt (wie übrigens fast alle Anbieter)
    ...


    Habe ich es richtig verstanden ?
    1. Fritzbox 3270 und UMTS-Stick mit O2-Netz an den PV-Anlage
    2. Fritzbox-Home (Modell ???) zu Hause
    3. Fritzbox 3270 baut über UMTS einen VPN-Tunnel zur Fritzbox-Home auf
    4. dann kann man auch mit D2 Eplus ... auf die SMA-Webbox zugreifen ?

  • Korrekt...


    Es müssen eben beide Fritzboxen die VPN Verbindung unterstützen und die an der PV Anlage muss den UMTS Stick unterstützen.


    Ohne Gewähr müssten dafür funktionieren: 7170, 7270, 3170 und 3270.


    Ich habe die 7270 zuhause in Verbindung mit der 3270 an der PV Anlage (derzeit eher im Wohnzimmer, aber schon über den Stick angebunden). Ich kann problemlos auf die Webbox zugreifen.


    Die WebBox lädt noch keine FTP-Push Daten hoch. Das liegt aber im Augenblick noch daran, dass das Interface der Webbox kein Passwort Feld hat obwohl es im Handbuch beschrieben ist und ich daher den FTP Push noch nicht konfigurieren konnte. Wenn Du Dich noch ein paar Tage geduldest, kann ich Dir da noch Bescheid geben.


    Ich habe die Box gestern erst bekommen. Sobald sie konfiguriert ist, baue ich die in die Anlage.

  • Zitat von HugoHiasl

    Ich hab mir für ca. 90 Euro eine Kombination von Easybox 602 + UMTS Stick auf der elektronischen Bucht geschossen.


    PS: Ich habe die 500MB Flatrate von Klarmobil für 9,95 pro Monat im Einsatz. Diese verwendet das O2 Netz.


    Hallo HugoHiasl,


    dann kann man mit dem UMTS-Stick beliebige SIM-Karten verwenden? Ich würde gern die 100 MB Option von blau.de einsetzen. Benötigt man eine normale oder eine micro-SIM-Karte für den UMTS-Stick?


    Viele Grüße


    olei

    5,16 kWp seit 15.10.2007, bestehend aus 24 Sanyo HIP 215NHE5, Solarmax 6000C SMA Tripower 5.0
    5,55 kWp seit 11.06.2010, bestehend aus 30 SolarSwiss SSM-185M, SMA 5000TL-20

  • Das kommt auf den Stick an. Aber die, die ich kenne haben alle eine normale Sim-Karte drin.


    Man muss nur einen nehmen, den die Box auch unterstützt. Bei den Huawei Sticks weiss ich dass es funktioniert. Aber die Informationen dazu müsste es bei AVM auf der Seite geben.

  • Noch ein kleiner Zusatz für diejenigen, die das mit der VPN Verbindung zwischen den Fritzboxen ausprobieren wollen.


    Nachdem man mit dem AVM Tool die config Dateien erstellt hat, muss man die für die Fritzbox bei der Anlage noch anpassen. Einfach mit einem Editor öffnen und renew_always=no auf renew_always=yes ändern, damit die VPN Verbindung gehalten wird.

  • Ich kann meine Lösung mittels UMTS Router "Option GlobeSurfer II" (identisch mit der "T-Mobile Web'n'Walk Box III") wärmstens empfehlen, läuft nun seit fast einem Jahr ohne Probleme, zudem ist die Übertragung kostenlos dank "Alice Mobil"


    Kosten:


    - Option GlobeSurfer II / T-Mobile Web'n'Walk Box III ca. 50-60€ bei eBay
    - Alice Mobil SIM-Karte ~20€ Einrichtungspreis


    Näheres dazu siehe hier: http://www.photovoltaikforum.c…ich-f-t41254.html#p334856


    und bezüglich der kostenlosen Übertragung mittels "Alice Mobil": http://www.photovoltaikforum.c…k-t33484-s45.html#p366486