Das Weiße Haus bekommt Photovoltaik-Anlage

  • Ich hoffe doch, dass die Anlage keine technische Spielerei wird, sondern jedem Bürger in den USA auch die wirtschaftlichen Parameter zeigt.


    Also ganz offen, die Kosten, die Erträge und den CO2 Ersparnis zeigt. Möglichst bei Facebook & Co. Ich befürchte aber, dass die Anlage so auf Ertrag und WG getrimmt wird, dass die Wirkung gleich null bleibt.

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Zitat von neuharlingerstrom

    Präsident der Malediven montiert eigenhändig Photovoltaik-Anlage


    http://www.photovoltaik.eu/nac…voltaik-anlage_100003802/


    Eine Steigerung ist jetzt durch ein nächstes Staatsoberhaupt nur möglich, wenn diese(r) die Module eigenhändig verlötet & montiert :wink:


    Hallo nhs,


    wundert mich, dass du als DER PV-Nachrichtensauger schlechthin :wink: da offenbar etwas verpasst hast.
    Die Entwicklung ist schon einen Schritt weiter: Module müssen nicht mehr eigenhändig verlötet werden, man kauft sie heutzutage sozusagen im 'plug-and-play'-Stadium. Oder ist das bei euch am Deich noch anders? :P :wink:


    Für mich wäre es schon eine 'Steigerung', wenn der irgendwann nachfolgende US-Präsident dann nicht wieder eine Nummer à la Reagan abzieht.

  • Zitat von za-ass


    Hallo nhs,


    wundert mich, dass du als DER PV-Nachrichtensauger schlechthin :wink: da offenbar etwas verpasst hast.
    Die Entwicklung ist schon einen Schritt weiter: Module müssen nicht mehr eigenhändig verlötet werden, man kauft sie heutzutage sozusagen im 'plug-and-play'-Stadium. Oder ist das bei euch am Deich noch anders? :P :wink:


    Für mich wäre es schon eine 'Steigerung', wenn der irgendwann nachfolgende US-Präsident dann nicht wieder eine Nummer à la Reagan abzieht.


    Moin ...


    ich habe mich da wohl etwas mißverständlich ausgedrückt ... Ich meinte eigentlich, daß die Steigerung die wäre, daß demnächst selber die Module aus dem Einzelteilen geschaffen werden. Schon klar, daß fertige Module z.B. auf Dach in Deutschland mit Steckverbindern zusammengesteckt werden. Aber wir hier stehen ja auch aufm Deich mit Messer & Gabel um jederzeit in See stechen zu können :wink:


    mfg vom Deich

    [color=#800000]56 x Sharp NU-180E1, 2 x SB 5000 TL HC
    Dach:Az. 200 Grad, Elev. 40 Grad (3 Strings)
    + 28 Grad (1 String) Null Schatten ..

  • Hi @ll,
    also ich stimme neuharlingerstrom zu, es ist jedenfalls ein gutes Vorzeigeprojekt.
    Sollten die anderen Staatsoberhäupter und Minister sich mal ein Beispiel dran nehmen, dann würde man auch nicht immer so einen Unsinn von denen vernehmen, oder vielleicht etwas weniger.Wenn Herr Röttgen eine PV Anlage sein eigen nennen würde, stände er ja vielleicht der drastischen Senkung der Einspeisevergütung kritischer gegenüber.
    Na ja, dann wünsche ich dem Weißen Haus in den nächsten Jahren mal reichlich Sonne auf die Module :)


    Rainbow

    PV Anlagen: 26,96 KWp


    Smart ed


    GJK: 36; D: 2

  • Im Zweifelsfall und bei vergleichbarer Quellenqualität gilt immer die aktuellere Nachricht, und die ist auf der Seite ganz oben verlinkt.
    Mal schau'n ob die Amis den Ehrgeiz haben, die PV-Anlage auf dem Bundeskanzleramt, die mit ihren 149 kWp als eine der größten oder sogar als die größte PV-Anlage auf einem Regierungsgebäude gilt, zu übertrumpfen, um so schon mal ein Signal zu setzen gemäß dem amerikanischen Ziel, die Marktführerschaft bei der Solarenergie anzustreben und zu übernehmen.