Wechselrichter für 2x 12 SW235 mono

  • Hallo, ich plane auf meinem Dach 72135 Dettenhausen, Ausrichtung West, 23° und 42° Dachneigung je 12 Solarworld SW235 mono zu installieren. Kann ich einen SMA 5000TL verwenden, der Installateur möchte wegen der Leistung einen Piko 5.5, da ich aber wegen der Westlage eh nur ca 80% bekomme denke ich dass der SMA wegen des besseren Wirkungsgrades besser wäre. Was meinen die Experten dazu? oder ist der SMA dann ständig an der Leistungsgrenze. Wegen der unterschiedlichen Dachneigung würden die beiden MPP tracker nur kurz gleichzeitig die max Leistung bringen müssen, oder liege ich da falsch?
    Danke
    Walter

  • Hallo Walter,


    2 x 12 der Module geht für einen SMA SB5000TL absolut in Ordnung. Nennleistungsverhältnis läge bei 94%, das ist im ganz normalen grünen Bereich. Der SB5000TL wird dir mehr Ertrag bringen.


    Viele Grüße:


    Klaus

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"

  • Hallo waltergr


    Denke der SMA 5000-20 tl ist der bessere ,überlasten wirst du ihn nicht ,da die Dachneigungen nicht zur selben Zeit volle Leistung bringen . Außerdem kann der 5000-20 tl schon mal kurzzeitig Spitzenleistungen mitnehmen .Spannungsmäßig bist du bei sma gut im lot ,während der Piko so weit ich weiß viel mehr Spannung braucht um einen guten Wirkungsgrad zu erreichen .
    War leider zu langsam :mrgreen:


    Gruß Solarpower123

    10,9 kw mit 2 SMA 5000- 20 TL .
    19,35 kw mit 3 Sma5000-20 u 1 mal 3000-20 tl
    38,8 kw mit 2 SMA 9000-10 tl,1mal 6000-10 tl ,1 mal 5000-20 tl ,1 mal 4000-20 tl u 1 mal 2500
    Ausrichtung Ost-Süd -West,Neigung von 6°-22 - 45°
    A2peak ON P220-60

  • Hallo,
    vielen Dank für die schnellen Antworten, hab noch eine andere Frage, ginge auch 13 Module 42° und 12 MODULE 23° mit dem WR 5000tl ?
    Wobei das 13. Module im Winterhalbjahr doch immer wieder bis zu 1/3 verschattet ist. Ist das dann überhaupt ratsam, der Installateur meint das wurde sich lohnen wegen den höheren Erträgen im Sommer, ich habe aber so meine Bedenken? Nimmt das Schaden in diesem Betriebsmodus? Kann man dann das in den Kurven vom Solarlog sehen (Teilverschattung/ Unverschattet)?
    Danke
    Walter

  • Grundsätzlich sollte man Schatten vermeiden .Nun ein 13 modul ist möglich ,nur die Leerlaufspannung ist bei minus 10 °nur knapp unter Max ,sollte es noch kälter werden überschreidet es diesen Punkt und die Garantie geht flöten .
    Mit optigobal kann man den Schatteneinfluß etwas abmildern ,aber ich würd dir raten laß es bei 12 u 12 Modulen .
    Im Solarlog sieht man Schatteneinflüsse sehr schön anhand von Leistung und Spannung .


    gruß Solarpower123

    10,9 kw mit 2 SMA 5000- 20 TL .
    19,35 kw mit 3 Sma5000-20 u 1 mal 3000-20 tl
    38,8 kw mit 2 SMA 9000-10 tl,1mal 6000-10 tl ,1 mal 5000-20 tl ,1 mal 4000-20 tl u 1 mal 2500
    Ausrichtung Ost-Süd -West,Neigung von 6°-22 - 45°
    A2peak ON P220-60

  • Zitat von Solarpower123

    ...... ,sollte es noch kälter werden überschreidet es diesen Punkt und die Garantie geht flöten .
    ....


    Wieder so ein ein Sch...


    Wir legen in Deutschland immer noch auf -10 ° Zellentemperatur aus, nicht auf die Außentemperatur ! Mit besten Erfahrungen, und das reichte bis heute auch absolut aus.
    Das zusätzliche Modul würde ich weglassen. wieso wird nur immer noch dann eins nachgeschoben ? :D
    Das Nennleistungsverhältnis würde für deine Ausrichtung zu gering sein und Schatten ist auch noch eher schlecht.


    Viele Grüße :


    Klaus

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"

  • Hallo,


    bei Verschattung geht die Strangspannung gewöhnlich nach unten, nicht nach oben, wenn das sprunghaft passiert ist das gut weil dann vermutlich einzelne Bypass-Dioden ansprechen. Hier geht ein Sprung aber nach oben, ist also was Anderes. Davor geht allerdings die Spannung kontinuierlich nach unten, das könnte was mit Schatten zu tun haben.
    Ein Zeichen für Schatten ist, wenn die Leistung eines Stranges im Verhältnis zu einem schattenfreien anderen nach unten geht.
    Also Leistungen vergleichen, natürlich im Verhältnis der Modulanzahlen im Strang.
    Wenn es natürlich zwei unterschiedlich ausgerichtete Dächer sind, ist es schlecht mit dem miteinander vergleichen. :D


    Viele Grüße:


    Klaus

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"