Wechselrichter galvanisch getrennt

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu im Forum und gerade dabei, mir eine Photovoltaikanlage zusammenzustellen.


    Hier die Fakten:
    Lage Süddeutschland (Sigmaringen)
    Ausrichtung -20° (Süd-Süd-Ost)
    21 Module auf dem Dach (Neigung 43°)
    15 Module auf der Dachgaube (Neigung 25°)
    Verschattung erst abends durch Stromleitung (1 Leitung) im Bereich der oberen Module
    Aufdachmontage (Dachdeckung mit Tonziegel)


    Bisherige Planung mit Sunpower-Modulen SPR-225-WHT-I
    und zwei Power-One-Wechselrichtern PVI-3.0-OUTD (Gaube, 1 String a 8 Module, 1 String a 7 Module)
    bzw. PVI-4.2-OUTD (Dach, 1 String a 9 Module, 2 Strings a 6 Module)


    Jetzt habe ich in der Installationsanleitung von Sunpower gelesen, daß die Garantie nur für galvanisch getrennte Wechselrichter gilt, also nach meinem Verständnis nicht für trafolose WR, oder?


    Falls ich das richtig verstanden habe, welche SMA-Alternativen bieten sich dann an?


    Gruß


    Frederik

  • Alle Trafogeräte des Herstellers SMA, die eine geforderte positive Modulerdung realisieren können.

    Gruß Jörg Wedler Elektroanlagen
    Ust.IdNr.: DE 157 507 696
    Elektromeister und freier Sachverständiger für Photovoltaikanlagen
    3,12 kWp in 2009, 51,84 kWp und 3,60 kWp in 2010, 1,375 kWp in 2016

    3,30 kWp in 2019

    Senec Lithium Speicher 2,5 kWh in 2017, 5,0 kWh in 2018, 7,5 kWh in 2019