Wechselrichter Nachts vom Netz trennen?

  • Hallo Kollegen,
    ich überlege, meine WR Nachts vom Netz zu trennen, da dann auf jeden Fall kein Netzbezug durch Standbybetrieb mehr stattfindet.
    Ich habe von meinem EVU einen 2-Richtungszähler eingebaut bekommen, der nun nach knapp 2 Wochen Betrieb ca. 1KWh Netzbezug anzeigt.
    Mein EVU rechnet mir die KWh zum stolzen Preis von 32,90 Cent (Netto) ab.
    Dazu hatte ich heute bereits eine lange Diskussion mit einem Mitarbeiter des EVU (ohne Ergebniss... :evil: )
    Das wären dann ca. 8,55 Euro im Jahr.
    Zugegeben, das ist nicht viel...
    Aber zu verschenken haben wir ja alle nichts :)
    Könnte es sein, daß die WR beim Anlaufen noch mehr Strom ziehen, als im normalen Standby?
    Dann hätte ich natürlich nichts gewonnen.
    Ich weiß auch nicht, ob die Elektronik (Kondensatoren) es so gut finden, jeden Tag einen Einschaltstrom erleben zu müssen :?
    Es sind übrigens 2x Kostal 3,6 (Sorry, es war nichts anderes lieferbar- bitte keine Kostal Diskussion).
    Im Datenblatt der WR steht übrigens als Standbyverbrauch <1W.
    Es sind aber wohl eher zusammen 5W :oops:
    Hat jemand eine Idee ?
    Gruß
    Rainer

    Gruß,
    Rainer (DL8BCN)

  • Hallo Sternenkieker,


    mir ist diese Problematik mit dem Strombezug mehr als bekannt und auch begrüße ich Dich Deine Info keine WR Diskussion-
    allerdings warum entschuldigst Du dich !


    Habe auch mit dem EVU Diskussionen, wg. des Strombezugs.


    Bist Du dir tatsächlich sicher, dass das mit knapp 9 Euro / Jahr getan ist ?
    Keine Zählergebühr- kein Mindestengelt ?


    Grüße Max

  • Zitat von SpookyBlue

    und wie soll das praktisch funktionieren? Abends trennen ist ja kein Problem aber im Sommer jeden Morgen um 5:00 aufstehen um die WR wieder einzuschalten?


    Zeitschaltuhr? :wink:

    31,74kw Solarwatt M230-96 GET (235w) 12/2009 2x10000TL, 1x11000TL SMA
    40,42kw Solarwatt M220-60 GET (235w) 06/2010 2x11000TL, 1x10000TL, 2x3000TL SMA

  • Tach

    Zitat von Sternenkieker

    Ich habe von meinem EVU einen 2-Richtungszähler eingebaut bekommen, der nun nach knapp 2 Wochen Betrieb ca. 1KWh Netzbezug anzeigt.
    Mein EVU rechnet mir die KWh zum stolzen Preis von 32,90 Cent (Netto) ab.
    Dazu hatte ich heute bereits eine lange Diskussion mit einem Mitarbeiter des EVU (ohne Ergebniss... :evil: )


    auf der Bezugseite gibt es seit ca 100 Jahren solche umsatzstarken Kunden, zB Ferienhaus, leerstehende Wohnung weil Oma+Opa umgezogen sind usw.
    Und reichlich Gespräche mit EVU-Personal, ohne Ergebnis, bzw Strom aus oder Grundgebühr zahlen usw :-)


    MfG

  • Zitat von christian90


    Zeitschaltuhr? :wink:


    die gute vom Aldi? Mit dem Stecker drin? Wo die Kontakte des Steckers dann auch Strom führen, wenn er nicht eingesteckt ist, da der Strom ja von beiden Seiten kommt? Mal abgesehen davon ,dass die quasi nie für 3,6kW zugelassen sind.
    wohl eher nicht!


    oder eine fest installierte, die auch für die Leistung ausgelegt ist. Da wird man aber mit den 9 EUR im Jahr nicht weit kommen.

  • Zitat von SpookyBlue

    die gute vom Aldi? Mit dem Stecker drin? Wo die Kontakte des Steckers dann auch Strom führen, wenn er nicht eingesteckt ist, da der Strom ja von beiden Seiten kommt? Mal abgesehen davon ,dass die quasi nie für 3,6kW zugelassen sind.
    wohl eher nicht!


    oder eine fest installierte, die auch für die Leistung ausgelegt ist. Da wird man aber mit den 9 EUR im Jahr nicht weit kommen.


    Davon bin ich ausgegangen! Direkt im Zählerschrank eine analoge oder Digitale von Gässlin. Kosten 30€ Analog und 45€ digital! Und die können 3,6kw verkraften 8)
    Oder denke ich da was falsches vor mich hin? :mrgreen:

    31,74kw Solarwatt M230-96 GET (235w) 12/2009 2x10000TL, 1x11000TL SMA
    40,42kw Solarwatt M220-60 GET (235w) 06/2010 2x11000TL, 1x10000TL, 2x3000TL SMA

  • Hallo zusammen,
    vielen Dank für die vielen Antworten!
    Die Grundgebühr für den Anschluss beträgt 51,43 Euro jährlich.
    Darin enthalten sind wohl 7 Euro Zählermiete und die Gebühr für den Messstellenbetrieb :oops:
    Insgesamt finde ich es hammerhart über 500 Euro Zehnjahresgebühr herauszuwerfen.
    Und man weiß ja gar nicht, wie erfinderisch der Versorger mit Erhöhungen des Grundpreises in den Folgejahren ist.
    Es war aber kein Kompromiss mit meinem EVU möglich :cry:
    Wenn es möglich gewesen wäre, hätte ich einen eigenen Zähler verwendet.
    Zu dem Thema gibt es ja schon einen langen Beitrag in diesem Forum.
    Das hätte meine Jahressumme aber auch nur um 7 Euro verringert.
    Ich muss mal messen, ob die WR für das Hochlaufen und Aufsynchronisieren nicht sogar mehr Leistung verbraten als im Standby.
    Aber wie schon angemerkt, ist der Betrag für den Netzbezug im Verhältnis zum Grundpreis gering und lohnt wohl keine weitere Anstrengung.
    Gruß
    Rainer
    (DL8BCN)

    Gruß,
    Rainer (DL8BCN)

  • Hier gibt es eine astronomische Zeitschaltuhr Ich habe so eine noch zu Hause rumliegen. Bei Interesse melde sich wer möchte per PN. Daran ein Leistungsschütz geschaltet und Nachts ist Ruhe am Zähler.
    meine kleinen Freunde von denen 2 Stück laufen, verbraten knapp 10W und den Einspeisezähler rückwärts laufen sehen ist schon eine schreckliche Sache :wink:
    Inzwischen schaltet ein Programm das Schütz (Netzstrombezug).


    Gruß Helios

  • Schalten Deine WR nachts nicht ab?


    Ich habe am meiner 1. Anlage 6 SMA Wechselrichter 4 SMC und 2 SB.


    In den letzten 12 Monaten haben die 6 WR nur 0,8 kWh verbraucht.


    Diesen Verbrauch schulden fast alleine die 2 SB, weil die Elektronik nie ganz ausschaltet.
    Wenn man auf das Display klopft geht das Licht an.


    Die 4 SMC versorgen aus den Modulen heraus, wenn längere Zeit nichts mehr kommt, schalten sie komplett aus.