Endlich in Betrieb aber keine Leistung?

  • Hallo,


    nach fast 10 Monaten war es am 16.09.2010 soweit...ich bin am Netz!!!


    Der Weg war schwer bis dahin... aber was lange dauert wird irgendwann gut... oder doch nicht...?


    Hier meine Anlagendaten:


    Ausrichtung: 270° Klassisches Ost/West Dach beide Dachseiten mit 48Modulen ohne aufständerung belegt.
    Dachneigung:27°
    keine Verschattung
    Standort 24988
    Module: 96 stk. Kaneka HB105
    Wechselrichter: 1 x Sunny mini Central 5000A von SMA und 3 x SB 1700 von SMA


    Bin also seit dem 16.09.10 ca 10.30Uhr am Netz.
    Seit dem stehen bei mir insgesamt nur 265Kw/h auf dem Zähler.(18 Tage)
    Das ist doch viel zu wenig für diesen Zeitraum oder???
    Wir hatten zwar nicht nur Sonnentage hier oben im Norden aber der ein oder andere Tag war recht schön.
    Beispiel: Am 22.09.2010 hat die Sonne mit Ausnahme von wenigen Wolkenfelder von Sonnen-Auf bis Sonnen-Untergang geschienen.
    An diesem Tag habe ich 23,6Kw/h auf dem Zähler gehabt.
    Das ist der beste Tag bis heute gewesen.Der Durchschnitt liegt eher zwischen 10 und 15 Kw/h.
    An schlechten eher um die 5Kw/h
    Wenn das so bleiben sollte und der "Sommer" nicht alles wieder gerade bügelt dann ist das ein Wirtschaftlicher Totalschaden...


    Kann mir bitte jemand Mut machen?




    Gruß Brody

    rot ist schwarz und Plus ist Minus...

  • Hallo brody,
    Mut machen kann ich dir insofern dass bei Ost-Westanlagen der Ertrag über Sommer ähnlich dem von Südanlagen liegt, im Winter aber ein gutes Stück darunter.
    Zu den Kanekas, da hab ich selber auch ein paar HB100 über dem Balkon, allerdings nach Süden und ich muss dazu leider schreiben, ich bin nicht besonders begeistert davon nach jetzt einem Jahr.
    Der Ertrag liegt auch wenn man den Schatten morgens und abends darauf mal rausrechnet immer noch ein Stück schlechter als bei meinen anderen Anlagen. Ist aber nur eine Mini-Anlage mit SB1100.


    Viele Grüße:


    Klaus

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"

  • Ja,aber ist das dann nicht für einen Sonnigen TAg nicht trotzdem zu wenig?
    Hier posten einige die mit 15Kwp Anlagen und auch nicht unbedingt Top Ausrichtungen haben das 50-75 Kw/h keine seltenheit ist...?
    Da müssten doch bei mit dann noch mindestens 30-35Kw/h drin sein...

    rot ist schwarz und Plus ist Minus...

  • also ich komme mit 96 Modulen und je 105 Watt auf 10,08 kwP, oder habe ich da was falsch verstanden ?
    Eine gute nach Süden ausgerichtetet 30° Anlage sollte an komplett sonnigen Oktobertagen um die 4 kwh / kwP schaffen.
    Südanlagen mit noch steiler angestellten Modulen ein Stück mehr, mit flacher angestellten Modulen ein Stück weniger.
    Deine Ost- /Westanlage wohl nur schwer über 3kwh / KwP, das wären dann 30kwh bei einer gut gehenden Ost-/Westanlage .


    Viele Grüße:


    Klaus

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"

  • Hallo brody,


    dann gib Deine Daten doch einmal in das Programm:


    http://re.jrc.ec.europa.eu/pvg…st.php?lang=de&map=europe


    Jeweils die Hälfte Deiner Anlage, einmal nach Osten mit dem entsprechenden Azimut und dann auch nach Westen.
    Die beiden Ergebnisse addierst Du und dann wirst Du sehen, was Du im Normalfall ernten kannst.
    Bei geschätzte Systemverluste solltest Du 10 % eingeben. Die vorgegebenen 14 % sind zu konservativ.


    Sonnige Grüße

    Photonensammler13


    1. 13,12 kWp 64 Kyocera 205, 2 SB 5000TL+SB 3300; 180° S 11°+ 30°
    2. 32,40 kWp 144 Trina 225, 3 SMC 11000TL 191°S 30°
    3. 34,075 kWp 145 Trina 235, 1 STP 17000TL+1 STP 15000TL; 191°S 30°
    4. 21,6 kWp 90 Trina 240, 3 SMC 7000TL 191°S 30°

  • Zitat von brody


    An diesem Tag habe ich 23,6Kw/h auf dem Zähler gehabt.
    Das ist der beste Tag bis heute gewesen.Der Durchschnitt liegt eher zwischen 10 und 15 Kw/h.


    Hallo,


    also das passt schon. Wir haben auch so 'ne bescheidene Ost-/Westanlage bei 27 ° Dachneigung.
    Macht jetzt noch max. 2,5 KWh pro kwp.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F

  • ok,werde das mit dem link und der Berechnung mal testen.Das mit den 10,08Kwp ist richtig.Denke ich bin da evtl auch etwas ungeduldig.Aber das Wetter ist für unsere Verhältnisse eigentlich ganz gut und die Einspeisung eher unterdurchschnittlich...vieleicht werde ich das Lager des Zählerrades einmal abfetten:-))...Das soll ja auch was bringen.Danke Für die Antworten!



    Gruß Brody

    rot ist schwarz und Plus ist Minus...

  • Hallo Brody,
    Schau doch mal hier: http://www.solarlog-home.de ,ob du in deiner Umgebung eine ähnlich ausgerichtete Anlage findest. Da kannst du einen ersten Eindruck bekommen, ob deine Anlage aus dem Ruder läuft.
    Wie verteilen sich denn die Erträge auf die einzelnen Wechselrichter?


    Gruß SK

  • die verteilung auf die Wechselrichter sieht wie folgt aus:


    WR1-SMC 5000=113,9Kwh in 213std
    WR2-SB1700=50kwh in 218std
    WR3-SB1700=49,7kwh in 218std
    WR4-SB1700=49kwh in 218std


    Denke da ist alles ok oder?


    Wenn ich meine Anlage bei pvigs eingebe sollte der Ertrag eher noch geringer sein im September/Oktober


    Da bin ich ja fast schon Optimistisch:-))

    rot ist schwarz und Plus ist Minus...

  • Zitat von brody

    Ausrichtung: 270° Klassisches Ost/West Dach beide Dachseiten mit 48Modulen ohne aufständerung belegt.
    Module: 96 stk. Kaneka HB105
    Wechselrichter: 1 x Sunny mini Central 5000A von SMA und 3 x SB 1700 von SMA


    Ging das nicht besser? :shock::(


    Ciao


    Retrerni