Strings unter den Ziegeln verlegt Zulässig ???

  • Hallo,


    Meine Anlage ist jetzt seit April im Betrieb und läuft eigentlich nicht schlecht.


    Doch nun hat mich jemand drauf angesprochen, daß der Eingang ins Haus mit den Strings unter den Ziegeln unzulässig wäre.


    Bin nun ziemlich verunsichert.


    Wie denkt Ihr darüber?


    Über Meinungen wäre ich sehr dankbar.


    Anbei ein Foto.


    LG

  • Hallo.


    Also bei mir ist das auch so.
    Wie soll das sonst gehen? Wireless Strom gibts noch nicht.
    Allerdings muss ich sagen das es bei dir etwas gequetscht aussieht.
    Die ganz Peniblen nehmen einen Lüftungsziegel zum unters Dach führen aber rein muss das Kabel irgendwie.


    MFG Timo

    32 x Alagtec 175 mono von 2008
    32 x Suntechpower STP 180 und
    45 x Kaneka HB 100 von 2009
    38 x Algatec 255 mono von 2012

  • Zitat von timo-bile

    Die ganz Peniblen nehmen einen Lüftungsziegel zum unters Dach führen aber rein muss das Kabel irgendwie.


    Man kann die Kabel, an der Stelle wo sie unters Dach geführt werden, auch mit gaaanz viel Isolierband umwickeln. :roll:
    Ich halte aber nicht davon, die Kabel meterweise innerhalb des Daches zu verlegen. Die Kabel sollten aber innerhalb des Haus noch zugänglich sein.

    Mit sonnigen Grüßen
    -eggis-


    "Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Gandhi)


    SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
    Meine Anlage!!! hier klicken

  • Hallo,


    sieht nach Taunuspfanne aus. Habe ich auch und ich verwende einen Lüfterziegel.
    Der hat so um die 25€ gekostet......
    Wenn das zu kostenintensiv ist könnte man wenigstens dem Kabel etwas mehr Platz verschaffen und die Nase des Dachstein abflexen wie es bei den Dachhaken sicher auch gemacht wurde. :oops: Dann würde es auch an der Seite wieder passen.

    Gruß Lutz

  • Zitat von man-mar


    Doch nun hat mich jemand drauf angesprochen, daß der Eingang ins Haus mit den Strings unter den Ziegeln unzulässig wäre.


    Das wäre mir neu :D - dann wären alle unsere von Solarteuren installierte Anlagen unzulässig :roll:


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V

  • Würde bei mir auch so gemacht.
    Dachpfanne an der Unterseite ausgeflext und dann die Kabel durchgeführt.
    Allerdings wurden bei mir 2 Ziegel ausgeflext (weil 14 Kabel) und es wurde mit einer selbstklebenden Gummiartigen Matte ummantelt.


    Bei der 2. Anlage würden die Kabel mit einen flexiblen FFKUS-Rohr durch die Ziegel geführt.

  • Man sieht die Platte liegt nicht sauber auf.


    Wird das Kabel deshalb mechanisch belastet?


    Falls ja, könnte man sagen, die Solarkabel sind im Gegensatz zu anderen Kabeltypen mechanisch belastbar, ein Fehler sollte nicht zu schnell auftreten.


    Den Kabelbogen finde ich auch nicht gerade gelungen (evtl. Zugspannung, Wasserablauf)


    Vielleicht nicht die sauberste Ausführung, aber bei weitem auch nicht die schlechteste.


    Ich würde es belassen, da ich die Chance eines Fehlereintritts als sehr gering erachte.


    Bestünde die Möglichkeit, einfach und ohne großen Aufwand nachzubessern, wurde ich die Durchführung verbessern oder Lüfterziegel einbauen.

  • Zitat von man-mar

    Doch nun hat mich jemand drauf angesprochen, daß der Eingang ins Haus mit den Strings unter den Ziegeln unzulässig wäre....


    Das ist ein typischee Fall :D , irgend jemand kommt hinterher immer angesch.... und gibt seinen eher negativen Kommentar zu irgendwas als Klugsch.... ab.


    De Motive dafür ? Eventuell Wichtigtuerei, Neid.....


    Egal, das passt schon so. Jedenfalls wenn der Solarteur es einigermaßen durchdacht ausgeführt hat.
    Einführung der Leitungen sollte am Dach möglichst weit oben gewählt werden, weil da weniger Wasser läuft, ein Abklemmen der Leitungen durch ausreichend Platz verhindert werden. Leitungen so laufen lassen (Durchhang) das an den Leitungen herunter fließendes Wasser nicht unter die Ziegel läuft sondern vorher abtropft.


    Viele Grüße:


    Klaus

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"


  • Lieber Klaus,


    Das passt so nicht.
    Was hat der Solateur "durchdacht" ausgeführt? Das ist Murks.
    Dieser Pfusch währe bei mir nicht durchgegangen.


    roox

    9,1kwp - 3x14 Schott Poly 217 - Fronius 100 IG+ (2009)

    Azimut = -2° Süd, 35° Dachneigung

    2,5kwp - 8 REC N Peak 320 - Fronius Primo 3.0-1 (2019)

    Azimut = 178° Nord, 12° Dachneigung

    Den richtigen Wert eines Produktes erkennt man erst nach der Garantiezeit.

  • Hi,
    ihr Vollprofis. Ihr seht ja nichteinmal dass nicht die Pfanne wo die Kabel drunter durch gehn nicht "hoch steht" sondern die darunterliegende !!
    Die Nase wo die Kabel drunter durch gehn ist übrigens auch ausgeflext !!
    Es gibt doch immer irgendwelche Nörgler die den Erbauer was vorschreiben wollen und oder Pfusch und Murks vorwerfen.
    Ich wollt euere Arbeit mal sehen.
    Es gibt schon so manche Dinge hier zu sehen aber wenn etwas normal und üblich gemacht wurde muß doch der ein oder andere immer dran rumnörgeln. Dafür hab ich kein Verständniss
    :danke:


    Grüße Günter