Frondel packt den Deckel aus !!!

  • Der heisse Herbst beginnt!


    http://www.fr-online.de/wirtsc…2780/4708884/-/index.html


    Laut dem Artikel von der Frankfurter Rundschau kommt eine saftige Strompreiserhöhung auf uns zu, da zum Jahreswechsel die EEG-Umlage auf 3,3 oder 3,5 cent/kWh ansteigen wird. Der RWI-"Experte" Manuel Frondel fordert jetzt klipp und klar einen Deckel:


    „Die enorme Zahl neuer Anlagen muss gebremst werden, es muss einen Deckel für den Markt geben.“ - „Schon jetzt sind die völlig aus dem Ruder gelaufenen Solar-Kosten eine erhebliche und dauerhafte Belastung für den Wirtschaftsstandort Deutschland.“


    Mein Bauch sagt mir, dass der Kampf um den Deckel jetzt mit aller Wucht losgeht. Die grossen 4 können sich ein weiteres Jahr mit einem Zubau von 8 GW nicht leisten. Zum Jahreswechsel werden die Strompreise um 10% angehoben und die PV zum Sündenbock gemacht. Wenn der Deckel durchgeboxt ist, haben sie zwei Jahre Ruhe bis zur nächsten Bundestagswahl.


    Der Spekulatius :mrgreen:

  • Hallo...


    Zitat

    Spekulatius hat geschrieben,
    Wenn der Deckel durchgeboxt ist, haben sie zwei Jahre Ruhe bis zur nächsten Bundestagswahl.


    Ja wie immer mit Polizeigewalt! Das Volk wird ignoriert! :twisted::twisted::twisted:

    Mit sonnigen Grüßen Wolfsolar

  • Zitat von Spekulatius

    da zum Jahreswechsel die EEG-Umlage auf 3,3 oder 3,5 cent/kWh ansteigen wird

    Was ein Glück, dass ich bei naturstrom keine EEG-Umlage zahle!


    Dass die Deckel-Forderung kommen würde, war klar. Zum jetzigen Zeitpunkt entbehrt sie aber jeglicher Argumentationsgrundlage. Herr Frondel sollte wissen, dass ein Deckel die Zeit auch nicht zurückdrehen kann - die Anlagen, die 2009 und 2010 gebaut wurden, die wurden gebaut. Und die Vergütung muss bezahlt werden.
    Wir reden also nur über die Kosten künftig entstehender Anlagen. Und um die einzudämmen, wurden gerade erst Maßnahmen ergriffen. Ist Herr Frondel so ungeduldig, dass er nicht abwarten kann, wie sich der PV-Markt 2011 nach einer weiteren Senkung um 13% entwickelt? Oder hat er die neuesten Zahlen der BNetzA noch nicht gesehen und geht von einem weiterhin ungebremsten Zubau aus? Oder verfolgt er etwa andere Interessen?


    Sonnige Grüße

    Private PV-Anlage (07/2019):
    19,84 kWp | Heckert NeMo2.0 60M 310W | E3/DC S10 E PRO (13 kWh Speicher) | SMA SB3.6
    Bürgersolaranlage (04/2009):
    25,2 kWp | Sharp NT175E1 | SMA SMC8000TL | SMA WebBox | SunnyPortal

  • Hallo...


    Zitat

    Spekulatius hat geschrieben,
    Der heisse Herbst beginnt!


    Man muss ja das Volk in zwei Lager spalten, damit sie sich gegenseitig bekriegen und der Nachbar den Nachbarn seine PV-Anlage zerschlägt oder boykottiert. :twisted:


    "Ich muss für dein Solarstrom zahlen, so geht das nicht! Wir sind Feinde!" :twisted::twisted::twisted:


    Dann haben sie erreicht was sie wollen. Der Rest erledigt sich von sich selbst. :oops:


    Was soll man dazu noch sagen? Ich weiß es nicht! :cry:

    Mit sonnigen Grüßen Wolfsolar

  • Super taktik, sehr klug diese Menschen. Denn das hat im alten Rom schon prächtig funktioniert.
    Wenn du mehrere Sklaven hältst, mach einen zu deinem Lieblingssklaven.
    Sollten die anderen unzufrieden sein, werden sie einfach deinen Chef-Sklaven erschlagen und der gute Dominus bleibt verschont...
    hat immer gut funktioniert, also warum was neues entwickeln, wenns vor 2000 Jahren schon sowas gab


    Gruß

    6,6kWp West 92°, DN30°; 30xSolon Blue 220 an SB4000TL und 2100TL; 2008
    16,92kWp, davon 5,64kWp Ost 88°, DN30°;24xSchott Poly 235; 11,28kWp Süd -10°, DN10° 48xSchott Poly 235 an STP 15; 2011
    2,35kWp Südwest 72°, DN42°; 10xSchott Poly 235 an SB2100TL; 2011

  • Hallo Wolfsolar, stimme vollkommen zu. Das wusten schon die alten Römer:Teile und Herrsche und keiner merkt es.


    Aber vielleicht regt sich ja doch einmal der Wiederstand,denn wir sind das Volk.


    Mann sieht es ja jetzt in Stuttgard, da sind selbst die Herren "Volksvertreter"
    überrascht gewesen,das 100 000 Menschen auf die Strasse gehen.


    Mit sonnigen Grüßen


    wolf66

  • Hallo zusammen,
    habe heute nur so oft das Gefühl, das Volkdvertreter gar nicht mehr das Volk vertreten.....!!


    Sonnige Grüße

    9kwp -- 50 Module Day4-48 MC-S 180 W und WR SMA Sunnyboy 3000TL + SMA Sunnyboy 5000TL
    24.205kwp 103 Module REC 235 PE 235 W und WR Solarmax 13MT + 2*Solarmax 6000S

  • Das EEG hatte von Anfang an riesige logische Löscher gehabt. Vermutlich ganz bewusst. Die Lobbyisten und die "Fachberater" der Vier sitzen den ganzen Tag auf dem Schoß entsprechender Staatssekretäre, wenn sie diese nicht schon selbst "entsannt" haben. Warum, gibt es es keine Versorgungskarte, aus der hervorgeht, wo noch zugebaut werden kann, ohne einen Netzausbau und mit Abnahme des Stroms ohne Verluste durch Umspannung und Entfernung.
    Wir brauchen ein intelligentes EEG. Aber was haben wir wieder gemacht? Typisch Subvention: ungenau, technisch und ökonomisch gefördert, ohne Sinn & Verstand.
    Ich mache den Anlagenbetreibern keinen Vorwurf, die handeln logisch, nach den Vorgaben, die sie hatten.
    Ein Deckel ist genau so schwachsinnig, wie das jetzige EEG.
    Was kommen muss:
    EEG bis maximal 900 kWh je kWp ! *oder tiefer, wenn man den EV fördern möchte
    PV Ausbau nur noch qualifiziert oder mit Speicherunterstützung. Steuerbare/ kalkulierbare gestreckte Einspeisung.
    Was nützen uns in 5 Jahren noch mal 15 oder mehr GWp? Dann fallen die Preise im Sommer ins Bodenlose oder ganze Anlagen müssen vom Netz genommen werden.
    Die Strompreise für die Endkunden steigen so oder so permanent. Das ist für mich kein Grund in Panik zu verfallen. da ja noch gut 90% der Privaten Kunden bei ihrem automatischen Versorger sind, schein das ja kein Problem zu sein.



    PV darf und sollte keinen Netzausbau zur Folge haben, das ist im Grunde die Hauptaufgabe von PV, dezentral Strom zu erzeugen.

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Zitat von PV-Berlin

    PV darf und sollte keinen Netzausbau zur Folge haben, das ist im Grunde die Hauptaufgabe von PV, dezentral Strom zu erzeugen.


    Das sehe ich nicht so. Dezentral heißt ja nicht, dass jeder Netzabschnitt (z.B. Straßenzug) eine autarke Insel werden muss. Ein Großteil des Stromverbrauchs findet in der Industrie und produzierenden Gewerbe statt, die können sich aber nicht selbst erneuerbar versorgen (zu geringe Energiedichte der Erneuerbaren). Also muss Strom dorthin transportiert werden, AUCH PV-Strom aus Wohngebieten.
    Dazu kann auch mal ein Netzausbau erforderlich sein und die Kosten dafür finde ich dann auch gerechtfertigt.


    Sonnige Grüße

    Private PV-Anlage (07/2019):
    19,84 kWp | Heckert NeMo2.0 60M 310W | E3/DC S10 E PRO (13 kWh Speicher) | SMA SB3.6
    Bürgersolaranlage (04/2009):
    25,2 kWp | Sharp NT175E1 | SMA SMC8000TL | SMA WebBox | SunnyPortal

  • Das ist mir schon klar! dass die Industrie mehr Strom braucht, als jeder Haushalt. Aber das EEG wäre ja wahnwitzig, wenn es Anlagen "erzeugt" die Strom für die Industrie produzieren. Sie sollte die Technologie entwickeln helfen. Grade Industrie Betriebe haben doch eigene Dächer. Wenn die Preise so weit sind, dann werden die auch alle genutzt.


    PV Strom, quer durchs Land zu schicken, also permanent, ist Quatsch, zumal die Netzausbaukosten höher, als der Strompreis für Industriekunden ist.


    Ich bin bestimmt kein Freund der Vier, aber für PV die Netzte auszubauen ist töricht. Insoweit, muss wohl ein differenzierter Deckel kommen, ansonsten steigen die real wirksamen Kosten für PV Strom wieder. Das wäre ja das Ende der Geschichte.

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010