Verschattung: Danfoss TLX 15 über 4 Strings paralell?

  • Hallo zusammen,


    benötige eure Hilfe.


    Unser Solateur hat an einen Danfoss TLX 15 über 4 Stringe a 18 Module, also insgesamt 72 Module Sharp Poly 230 paralell angeschlossen.
    Da wir aber durch einen Baum etwas Verschattung haben, fällt der ganze WR etwas zurück.


    Der Solateur sagt, daß es nicht erlaubt wäre 23 Module über 3 Strings an den Danfoss-WR anzuschließen.


    Stimmt das?


    Anmerkung:
    Dachneigung: 21°
    Ausrichtung: Süd-Ost ca. 35°
    PLZ: 71154


    Vielen herzlichen Dank


    Heinz

  • Ich glaube er hat Recht:
    Pro MPP Eingang sind max. 12 A erlaubt. Bei Aufteilung auf 3 Eingänge müßte er 2 Strings vorher parallel schalten und wäre nach meinem Sharp Datenblatt bei über 14 A.
    Der Gesamtstrom des Gerätes erlaubt max. 36 A, die bei Parallelschaltung von 4 Strings nicht überstiegen wird, aber bei Verschattung, die Wirkung die du erlebst, als Folge hat.

    Gruß Jörg Wedler Elektroanlagen
    Ust.IdNr.: DE 157 507 696
    Elektromeister und freier Sachverständiger für Photovoltaikanlagen
    3,12 kWp in 2009, 51,84 kWp und 3,60 kWp in 2010, 1,375 kWp in 2016

    3,30 kWp in 2019

    Senec Lithium Speicher 2,5 kWh in 2017, 5,0 kWh in 2018, 7,5 kWh in 2019

  • Nach nochmaliger Prüfung ( durch einen Hinweis von außen ), ist eine spannungsmäßig knirsche Belegung von 3 x 24 Stück an den drei MPP Trackern denkbar. Wenn ich das richtige Datenblatt habe, ist die
    Spannung knapp unter der zulässigen von 1000 V. Der Wechselrichter ist dann zeitweise zwar oberhalb seines MPP Arbeitsbereiches, aber vielleicht hilft dies, die Schattenverluste herabzusetzen. Kontaktiert doch den Hersteller, mit dem richtigen Datenblatt deiner Module für diese Frage. Denn falls an kalten, einstahlungsstarken Tage, die Systemspannung überschritten wird, könnten Garantieansprüche wackeln.

    Gruß Jörg Wedler Elektroanlagen
    Ust.IdNr.: DE 157 507 696
    Elektromeister und freier Sachverständiger für Photovoltaikanlagen
    3,12 kWp in 2009, 51,84 kWp und 3,60 kWp in 2010, 1,375 kWp in 2016

    3,30 kWp in 2019

    Senec Lithium Speicher 2,5 kWh in 2017, 5,0 kWh in 2018, 7,5 kWh in 2019