Luxor, Schott, Bio Energy, Aleo

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1/2011
    PLZ - Ort 00000 - Griechenland
    Land
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 0 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1310
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext Statt KACO kann hier auch SMA angeboten werden, der kWp Preis würde dann um die 200 Euro steigen.
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 11. November 2011
    Datum des Angebots
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 2650 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 1300
    Anlagengröße 9 kWp
    Infotext Statt KACO kann hier auch SMA angeboten werden, der kWp Preis würde dann um die 200 Euro steigen.
    Module
    Modul 1
    Anzahl 52
    Hersteller Luxor Solar GmbH
    Bezeichnung LX-190M
    Nennleistung pro Modul
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 3
    Hersteller KACO
    Bezeichnung Powador 2500xi
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012)
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    ...

  • Die WR sind eher mäßig . Oder liegt es daran, dass du symmstrisch einspeisen musst? Falls ja, lieber einen Refusol 10k oder PVI 10.0 etc., die haben deutlich mehr Ertrag. Hierzulande gingen gut zwei 5kW-Geräte.


    Preislich ist Schott nicht schlecht, Bio Energy dagegen viel zu teuer, Aleo preislich uninteressant. Luxor sind wohl gelabelte Chinesen, also etwas höheres (Garantie-)Risiko, aber guter Preis. Ich würde zwischen Schott und Luxor wählen, aber nur mit besseren WR!

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • Danke für die schnelle Antwort.


    Ich weiß nicht, ob der Solateur "Refusol 10k oder PVI 10.0" im Angebot hat. Geht auch der SMA Sunny Tripower 10000TL? (Zwischenfrage: Was ist der Unterschied zwischen dem Tripower und dem Refusol 10k oder dem PVI 10.0?)


    Ich denke nicht, dass symmetrisch eingespeißt werden muss.


    Das Schott und Luxor Angebot ist vom selben Solateur, ich werde am Montag nach einem besseren WR fragen.


    Das Bioenergy und Aleo Angebot von einem anderen. Wie weit, müsste dieser mit dem Preis runtergehen, um mit dem Schott und Luxor Angebot konkurrenzfähig zu sein? Ich kann am Montag nachverhandeln.

  • ja, der sma tripower geht auch bestens. der Unterschied ist einfach, dass die Geräte von verschiedenen Herstellern hergestellt werden ;-) aber sind alles gute Geräte.
    Aleo entspricht Schott, Bioenergy entspricht Luxor. Vorausgesetzt gleichwertige WR .


    Ich sehe grad, überraschenderweise, dass die Kaco ja auch einen angemessenen Wirkungrad von 95,8 % haben, die 3300TL dagegen nur 94,4 (alles EU-W.) Die obigen guten Geräte haben alle über 97%, also deutlich mehr Ertrag! Und geringere Tauschgebühren bei nur einem Gerät.)

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • Der Aleo Anbieter hat nochmal nachgebessert.


    1) Hat Aleo S18 (Poly statt Mono!) mit einem SMA Sunny Tripower 10000 TL und der Web Box für 3140 € pro KWp angeboten.
    ABER: Leider hat sich rausgestellt, dass der Tripower nicht lieferbar ist. (Habe mich jetzt für Aleo entschieden, weil der Schott Anbieter für SMA statt KACO und Web Box in etwas das gleich Geld will)


    2) Es wird jetzt geprüft, ob der Refusol 10k lieferbar ist. Der müsste preislich und vom Funktionsumfang in der gleichen Liga wie der Tripower mit Web Box liegen, oder?


    3) Alternativ hat der Solateur den Danfoss TripleLynx 10k sicher auf Lager. Wenn der Refusol nicht lieferbar ist, um wieviel müsste ich den Preis hier drücken? Was habe ich für Nachteile im Vergleich zum Refusol?


    4) Auf''s Dach sollen 10kWp. Mehr ist nicht erlaubt. Das sind 45 * 220W oder 44 * 225W oder 43 * 230W. Mit dem Refusol geht wohl nur die Belegung 2 * 225W, oder?
    Wie kann man mit dem Danfoss belegen?


    5) Es werden zwei Dächer belegt. Im Winter fällt vom ersten Dach ein Schatten auf die unteren Ziegel des zweiten Daches. Dieser verschattete Bereich soll nicht belegt werden. Nur aus Interesse: Was passiert, wenn die Module doch vom Schatten getroffen werden? Hat da die Vewendung von drei SMA Sunny Boy 3300TLs Vorteile?


  • Moin ...


    darf ich mal ketzerisch fragen, ob die angebotenen Geräte auch eine Zulassung für das dortige Netz haben ? (in Deutschland gekauft?) :wink:


    mfg vom Deich

    [color=#800000]56 x Sharp NU-180E1, 2 x SB 5000 TL HC
    Dach:Az. 200 Grad, Elev. 40 Grad (3 Strings)
    + 28 Grad (1 String) Null Schatten ..

  • Also Du willst die WR ja in Griechenland einsetzten. Damit müssen die WR die griechischen Netzabschaltparameter unterstützen. Hierbei muss sogar noch zwischen den griechischen Inseln und dem Festland unterschieden werden. Mit deutschen Parametern (oder denen anderer Länder) darf man ihn in Griechenland nicht betreiben (ohne schriftliche Erlaubnis des Netzbetreibers).
    Der Danfoss würde wohl auch funktionieren. Bei allen 10 kW Einzelgeräten wären wohl 2x26 Module zu verschalten.


    Ciao


    Retrerni

  • Hallo,


    es hat sich nun folgendes ergeben. Es muss symmetrisch angespeißt werden (drei Phasen). Das Dach ist geteilt, deswegen muss die Firma drei Geräte nehmen. Der Vorschlag war 3 x mal den Sunny Boy 3300 TL zu nehmen (siehe erstes Posting). Die haben einen Euro Wirkungsgrad von 94,6% und eine Nennleistung von 3440W (alle Angaben aus dem griechischen Datenblatt). Es gibt von SMA nun auch den Sunny Boy 3000TL mit einem Euro Wirkungsgrad von 96,3%. Allerdings liegt die Nennleistung hier nur bei 3200W. Ist es besser das Modell mit dem besseren Wirkungsgrad zu nehmen und überauszulasten?


    Die Skizze steht nun. Es sollen 54 Aleo S16 185Watt drauf. 3x18x185Watt macht 3330 Watt pro String. Laufen dann mit 104%. Müsste doch in Ordnug sein, oder?

  • Viel sinnvoller wären die dreiphasigen Geräte der 10kW-Klasse - günstiger und ertragreicher! SMA STP10000, Refusol10k, Sunways10000, usw. usw.
    Wie genau ist denn das Dach geteilt? also wieviele Module wo drauf? und welche Neigungen und Ausrichtung haben die einzelnen Teile? Und kommen alle WR in den gleichen Keller?

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-