Das große Frank Asbeck Interview

  • http://www.stocks.ch/home_nach…sbeck_CEO_SolarWorld_1267
    http://www.stocks.ch/home_nach…ger_sind_Raubritter__1268



    Der "Sonnenkönig" gibt sich die Ehre und plaudert aus dem Nähkästchen :wink:


    Interessante Ansichten und EInsichten vor allem rund um das Thema Eigenverbrauch, Speicherung & Autarkie

    [color=#800000]56 x Sharp NU-180E1, 2 x SB 5000 TL HC
    Dach:Az. 200 Grad, Elev. 40 Grad (3 Strings)
    + 28 Grad (1 String) Null Schatten ..

  • "SolarWorld-Module leisten 10-12% mehr als vergleichbare Module anderer Hersteller...."


    .....*grins*


    Ich kenne Anlagen da bringen diese Module weniger als vergleichbare Module - und SW ist es im Prinzip -- egal !


    Beta

  • Ha,in grossen Teilen seiner Publikation hat er ja schon recht,muss man Ihm lassen!
    Das er die vier "Besatzungsmächte" als die "Raubritter" der Nation (Versorger) darstellt,also modernes Raubrittertum ,kann man nicht von der Hand weisen.


    Seine Aussagen über die Netzparität kommen in die richtige Richtung,wobei ich jetzt nicht glaube,dass die Versorger nächstes Jahr bereits um 7% erhöhen,darauffolgendes Jahr die CO² Zertifikate ebenfalls in gleicher Höhe auf die Verbraucher umlegen,erscheint mir doch etwas zu hoch gegriffen,allerdings kann man sich da auch irren!


    Die autarke Versorgung wird immer interessanter,Speichertechnologie entwickelt sich weiter,Preise für Li-Ion-Akkus werden fallen.


    Die Zukunft der autarken Versorgung ist nicht mehr aufzuhalten,was ja das grösste Problem der vier Versorger ist.


    Gruß ZST


  • Der Sonnenkönig verkauft sich sehr gut. Dass bald eine Autarkie auf Basis von PV möglich ist, ist Kokolores. Da schwindelt er und weiss, dass er damit wegkommt. Mit dem angedachten Tagesspeicher ist es zwar möglich, den generierten PV-Strom selber zu verbrauchen. Allerdings hilft er nicht, die Stromlücke im Winter zu schliessen, wenn keine Sonne da ist. Ein Schlawiner ist er, der Sonnenkönig.


    Die 7% Erhöhung nächstes Jahr erscheinen mir realistisch. Die Erhöhung der EEG-Umlage um 1,5 cent macht ja schon fast 7% aus...


    Der Spekulatius :mrgreen:

  • Zitat von Spekulatius


    Dass bald eine Autarkie auf Basis von PV möglich ist, ist Kokolores. Da schwindelt er und weiss, dass er damit wegkommt. Mit dem angedachten Tagesspeicher ist es zwar möglich, den generierten PV-Strom selber zu verbrauchen. Allerdings hilft er nicht, die Stromlücke im Winter zu schliessen, wenn keine Sonne da ist. Ein Schlawiner ist er, der Sonnenkönig.


    Der Spekulatius :mrgreen:


    Ich wäre mir da nicht mehr so sicher siehe hier http://www.voltwerk.de/Hybridwechselrichter.819.0.html?&L=1
    Speichervolumen auf über 13 kwh erweiterbar.
    Das ist ja erst der Anfang,wird für den Winter noch nicht ganz reichen,aber ein Anfang,nur die Frage was die Erstgeräte im nächsten Jahr kosten sollen.


    Gruß ZST

  • "Und der Frontmann?
    Ja, aber da ist mir das "deutsche" zu klein. "


    Bescheidenheit ist eine Zier, gar lustig lebt´s sich ohne ihr.
    Ein toller Dampfplauderer ist er in jedem Fall.
    Wenn er so eine tolle Kostenstruktur und Technologieführerschaft hat, warum macht er den Chinesen beim Preis dann keine Konkurrenz je kwp?
    Gewinn macht man durch große Gewinnmarge. Großen Gewinn durch kleine Gewinnmarge x Masse.
    Bei seinen anderen, zugegeben interessanten, Überlegungen hängt alles von der Entwicklung leistungsfähiger, haltbarer und billiger Batterien ab.
    Da hat sich in der Vergangenheit einiges getan, aber der wirklich große Durchbruch, der ist leider (noch?) nicht zu kaufen.


    Grüße
    Südostdach

  • Also,


    wenn ich lese: 26 kWh LiIon Batterie bei 7000 US Dollar, also so knapp 5000 Euro..
    Wenn so etwas für Sunny Backup von SMA geben würde, wäre glatt gekauft !


    Tja, SMA schläft aber ... Schnarch ...


    Gruß


    Kai

    9,43 kWp seit 2009 mit Eigenverbrauch - Sanyo HIT und SMA TL 5/4000-20
    Tesla Model 3 - Long Range Dual Motor, 22 kw crOhm Box, Tesla Powerwall 2.0 mit Backup Gateway 2.0

  • Zitat von Zentralschmiertechnik

    Ich wäre mir da nicht mehr so sicher siehe hier http://www.voltwerk.de/Hybridwechselrichter.819.0.html?&L=1
    Speichervolumen auf über 13 kwh erweiterbar
    .
    Das ist ja erst der Anfang,wird für den Winter noch nicht ganz reichen,aber ein Anfang,nur die Frage was die Erstgeräte im nächsten Jahr kosten sollen.


    Gruß ZST


    Aber genau die Speichermöglichkeiten (falls sie mal ausgereift und günstig im Preis sind)werden den Energieversorgern ein Dorn im Auge sein,denn es gehen ja damit einige Grundlastabnehmer (nachts) verloren,also braucht man noch weniger KKWs und Braunkohlekraftwerke,denke das passt schlecht zusammen mit der Laufzeitverlängerung der KKWs... :?:


    Gruß Josef

  • "Aber genau die Speichermöglichkeiten (falls sie mal ausgereift und günstig im Preis sind)werden den Energieversorgern ein Dorn im Auge sein,denn es gehen ja damit einige Grundlastabnehmer (nachts) verloren,also braucht man noch weniger KKWs und Braunkohlekraftwerke,denke das passt schlecht zusammen mit der Laufzeitverlängerung der KKWs... "


    Vielleicht ist genau das der Grund?
    Ohne Verlängerung müßten nun einige Atommeiler wg. Altersgrenze abgeschaltet werden. Die kann man nun, zumindest bis zur nächsten Wahl, weiterbetreiben.
    Den 4 Großen ist doch klar, daß diese Regierung, sofern sich bei den Umfragen nicht ein Wunder ereignet, nicht wiedergewählt wird.
    Denen ist auch klar, daß eine Regierung mit den Grünen, an denen scheinbar kein Weg derzeit vorbei geht, die Verlängerung wieder rückgängig machen wird.
    Naheliegend daher der Gedanke, aktuell mitzunehmen was geht.
    Naheliegend auch, PV und Wind, aber auch Biogas, die Förderung zu kürzen, und damit den Ausbau.
    In 4 Jahren sieht man dann weiter.
    Die Förderung von Eigenverbrauch bei Solar ist doch rational nicht nachvollziehbar. Da wird Strom zur Bedarfsspitze tagsüber möglichst selbst verbraucht, der sonst zu lastschwächeren Zeiten angefallen wäre. Volkswirtschaftlicher Unsinn.


    Grüße
    Südostdach