2 Angebote um 2500€ kwp

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Januar 2000
    PLZ - Ort 59368 - Werne
    Land
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung morgens, Baum
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 2367 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0
    Anlagengröße 11 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 48
    Hersteller yingli
    Bezeichnung 230 Wp Poly
    Nennleistung pro Modul
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller sma
    Bezeichnung mini central 10.000TL
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012)
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo , ich möchte noch dieses Jahr auf der Werkstatt eine Erweiterung machen. Das Dach ist 10° nach süd-ost ausgerichtet, hat ca 30° Neigung. Verschattung morgens durch Nachbarbaum. Meinen Zuckerahorn kappe ich.
    Möchte auch gerne selbstverbrauch machen.



    Zum Angebot eins: Yingli 230 Watt, 1 WR 10.000 (geht der überhaupt, da ja morgens der Schatten freigegeben wird?) Gesamtpreis für 10.04 KW 26140€ also 2367€/ KWp.
    " " Zwei: Trina 180 Watt , 1 " " " " Gesamt 10.08 KW 25300€ also 2510€/ KWp.
    Beides gleicher Anbieter.


    Angebot drei: Trina P05 230W, 2 WR SMA SB 5000 TL 20 (wg. der Verschattung., auf mehrere Strings mit d. Verlauf freiwerdend) Gesamt 11,04 KW 28311€ -2564€/KWp
    oder 2 SMC 6000 TL


    FRAGE:
    RWE braucht ca 4 Wochen für die Zusage, ich habe schon knapp 11KW auf dem Haupthaus, es geht noch um den Erweiterungsantrag. Ich finde, erst muß ich dringend den Antrag stellen, was ist - RWE nimmt den Strom nicht ab??? Habe für 33 Cent noch 2 Monate, ein bischen knapp das ganze, oder?
    Falls ich mich schnell entschließe, erst sollte die Anschlußzusage der RWE da sein, bevor ich bestelle, und dann wird es sicher November.
    LG Jörg

  • Hallo Jörg,


    mal vorneweg, die 10000 TL dürften wegen der Phasenschieflast nicht gehen :oops:. Sag uns mal, welche WR DU schon installiert hast.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Hallo Martin,
    am Hauphaus sind 48 Conergy 230W Module und 2 IPG 5S von Conergy. Leider mit der Verschattung unglücklich verlegt, siehe alte Postings /Bilder ca März/April.
    Alles im Vorratsraum, Hauptkabel 16 Q2 mm neu. Die WR haben je einen Tracker mit 2 Eingängen.
    Ich sehe das Problem in der Verschattung, da die Bäumemorgends Schatten werfen. ab ca 10.00 nur noch jetzt 1/3, ab 11.00 frei. Ideal wäre eine Stringverlegung von links nach rechts, dann kann mit einem Multistring WR schrittweise freigegeben werden.


    Bitte um Antwort, Jörg

  • Der Yingli Preis ist sehr gut, nur der WR passt nicht, vielleicht will dein Solateur einen 3 Phasen WR nehmen und nicht einen 1 Phasen WR, dann sind alle Probleme gelöst.


    Gruss Georg

  • Hallo Jörg,


    dann ist klar - nimm 2 X SB 5000 TL-20 mit dem Yingli Angebot - perfekt. Module so legen, daß es schattenfreie Strings gibt. Die 'Schattenstrings' dann mit Global Opti Track freischalten.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Ja, Yingli ist perfekt, aber der Preis ist eigentlich unrealistisch tief... bist du sicher, dass Monatge inklusive ist?
    Und die WR-Wahl spricht nicht für die Kompetenz des Anbieters, dem solltest du gut auf die Finger schauen.


    falls du nicht ganz am Ende einer dünnen Leitung wohnst, sollte es mit RWE keine Probleme geben, da bis 30kW der Hausanschluss der Verknüpfungspunkt ist. Aber zur Sicherheit mal anrufen kann ja nicht schaden.
    Dein Elektriker kann das aber sicherlich auch schon grob einschätzen (anhand Alter des Hauses/ des Wohngebiets, Absicherung Hausanschluss).

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • Solche Preise gab es vor 12 Monaten auch schon.


    Der Euro steigt wieder, die Margen schmelzen ab, warum soll das nicht gehen?

  • Habe ich ja schon geschrieben.


    Erstes Stiens Angebot war im April, dort würden 185 Watt Module verbaut, aber die sind Quatal 4 nicht mehr lieferbar. Angebot knapp 2480Euro /KWp. Nachdem ich endlich etwas Muße habe, hieß es jetzt am Telefon, die gäbe es nicht mehr, deshalb Angebot Nr3 mit 230Watt Trina Modulen, obwohl es nur 48 Stk statt vorher 56 sind, ist die Montage innerhalb eines halben Jahres imsgesamt teurer geworden. Material gleich, WR sogar je 50 eus günstiger. Das Angebot beläuft sich dann auf 2560eus / KWp.


    Ende 08 habe ich zwei Angebote (1+2) von einer Firma Aus Herbern bekommen, mit den 180W Trina oder ww. 230 W Yingli -Modulen bekommen, jedoch jeweils mit dem SMA 10.000er WR, den ich auch für ungeeignet halte. Dort je unter 2500eus /KWp, andere WR anderer Firmen sind einsetzbar. Ich kan ja mal gleich anrufen, welche 2 5000er WR lieferbar wären, evtl. wird es dann 100Euro teurer. Wie Beschrieben, incl. dachmontage/Elektrik.
    Da die Werkstatt 6m vom Haupthaus entfernt ist, werde ich ein Leerrohr unter dem Boden verlegen, durch das dann die Gleichstromkabel bis in den Vorratsraum geschoben werden können.
    Ist doch besser als die WR in die Werkst. und dann ein ellenlanges 16 Q2 ?
    Jörg