Was erwartet ihr von eurem Wechselrichter- und Modulherstell

  • Hallo zusammen,


    da ich kein passendes Unterforum gefunden habe, poste ich mal unter OT.


    Vorab, ich will gar nicht wissen, von wem ihr eure Wechselrichter und, oder eure Module bezogen habt!


    Was könnten eurer Meinung nach eure Hersteller besser machen


    - beim Service draußen vor Ort also bzgl. der Techniker,
    - beim Service innen, also bzgl. Hotline, Kundenbetreuung, Beschwerde- und Kulanzanfragen,
    - Preisgestaltung,
    - Garantiezeiten, -gestaltung,
    ...


    Bitte um eure Antworten.


    Vielen Dank im Voraus.


    Schöne Grüße


    GUS

  • Keine Reparaturpauschalen, sondern Behebung des Fehlers nach Arbeitszeit, Aufwand und Bauteilen, sprich eine transparente Kalkulation und keine Abzocke. Die meisten Fehler dürften sich bei dem gleichen Wechselrichtertyp eh wiederholen.

  • Damit meinst du, dass eine Reparaturpauschale nicht kostendeckend ist?


    Hast du ein Beispiel, ohne jetzt den Gerätetyp oder den Hersteller zu nennen?

  • Z.B. es wird nur ein Relais getauscht, alle Kosten sind am oberen Limit. Fehler ist schon bei Reparatureinsendung bekannt.
    Materialkosten je nach Lagervorhaltung und Qualität evtl. Einkauf beim Relaishersteller max. 20 Euro. Öffnen des Gerätes, Ausbau der Platine, Einbau des neuen Relais, Funktionskontrolle 50 Euro. Versandkosten Rücksendung und Verpackung 30 Euro. Allgemeine Kosten Verwaltung, Reparaturannahme 20 Euro. Zusätzlich 30 Euro Gewinn (darüber kann man streiten).


    Gesamt 150 Euro
    Reparaturpauschale des Hersteller über 300 Euro (kein Austauschgerät).




    Dem Wechselrichterhersteller ist halt bekannt, dass der Preis von den Kunden noch akzeptiert wird und in die meisten Anlagenkalkulationen ihn zulassen.


    Ich bin mir sicher, mir der Zeit werden sich unabhängige Reparaturwerkstätten für Wechselrichter etablieren, wie es sie heute schon für diverse elektronische Geräte gibt.


    Damit meinst du, dass eine Reparaturpauschale nicht kostendeckend ist?


    Sie ist sicherlich kostendeckend, es kommt mir so vor wie so mancher Hersteller bei der Pauschale nicht nur einen Mittelwert aller Reparaturen + Gewinn genommen haben, sondern einfach die teuerste Reparatur + Gewinn als Pauschale genommen hat.


    Auf Dauer werden sich die Hersteller damit selber schaden.