Angebot ITS 4,0 KWp ???!!!

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Januar 2000
    PLZ - Ort 39596 - Hassel
    Land
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Nordwest
    Art der Anlage
    Nachgeführt
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 2 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 850
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 2680 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 850
    Anlagengröße 4 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 20
    Hersteller ITS
    Bezeichnung ITS 200W PolyUP
    Nennleistung pro Modul
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller Fronius
    Bezeichnung IG 4.0 TL
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Schletter
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012)
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    840 euro für den Zählerschrank nicht enthalten + 120 euro Anschluss bei. E.ON...mmh, da rechnet sich wohl die Firma einen besseren kwp Preis von nur 2680,- :) anstatt 2960,- :twisted: nach meiner Rechnung?! Lieg ich Richtig.


    Grüße an Alle die Hier mal Schauen und auch was zum lesen hinterlassen!! :danke:

  • Zitat von Beatle2010

    ... da rechnet sich wohl die Firma einen besseren kwp Preis von nur 2680,- :) anstatt 2960,- :twisted: nach meiner Rechnung?! Lieg ich Richtig.


    Nein, nicht ganz. Denn ein neuer Zählerschrank gehört standardmäßig nicht dazu :D
    Preis hört sich zunächst mal passabel an, aber das Modul kenn ich gar nicht (was nichts heißen muß).
    Daher meine Empfehlung - neue Angebote einholen und vor Allem: Ruhe bewahren


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    ...aber das Modul kenn ich gar nicht (was nichts heißen muß).


    ITS = InnoTechSolar
    Sind nicht ganz unbekannt, wären aber zumindest nicht meine Wahl, weil nicht mal die Forumsuche ein Ergebnis liefert.

    Mit sonnigen Grüßen
    -eggis-


    "Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Gandhi)


    SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
    Meine Anlage!!! hier klicken

  • Wo is mein Text hin! Nochmal schreiben :=(


    1.) Was kommt denn dann in die Berechnung des €/kwp bzw was tragen Alle anderen ein?!? mal mit/ohne Zählerschrank, mal mit/ohne Zusatzkosten
    2.) Für mich persönliche --> Alle Kosten <-- (bis sie am Netz ist) / kwp der Anlage = 2600-2700-2800 usw!



    Mfg Dirk

  • Zitat von Beatle2010

    1.) Was kommt denn dann in die Berechnung des €/kwp bzw was tragen Alle anderen ein?!? mal mit/ohne Zählerschrank, mal mit/ohne Zusatzkosten


    Also ich teile immer auf in PV-Anlage (Module, Wechselrichter, Unterkonstruktion, Kabel liefern und montieren) und Anschluss (Wechselstromseitige Kabel, Zähler, evtl. Trafo-Station). Datenlogger und Baunebenkosten (Gerüst, Netz, Kernbohrung, Schachten, Stemmen, etc.) sind dann zwei weitere Positionen, je nach Aufwand. Das Ganze hat den Hintergrund, dass an die Wechselstromseite nur zertifizierte Elektriker dürfen und das die Baunebenkosten auch meist durch andere Gewerke entstehen.


    Natürlich ist es für den Endkunden wichtig, was alles zusammen kostet, aber dieses Geld verteilt sich halt auf mehrere Zulieferer, die oftmals im ersten Durchgang noch nicht alle ein konkretes Angebot abgeben. Die PV-Anlage ist aber in den meisten Fällen das teuerste und damit wichtigste Bauteil.

  • Hallo Dirk,


    einen Zählerkasten brauchen ja nur die Betreiber, die keinen Platz mehr im vorhandenen Zählerkasten haben. Daher mein Kommentar :D


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V

  • Hallo,
    ein Zählerschrank wie du ihn für PV benötigst kostet bei "e.ay" ab 140€ bis vor die Haustüre, an die Wand schrauben kannst du ihn selber??
    Dann such dir einen Elektromeister (kennst du keinen von der Arbeit, vom Verein, aus der Nachbarschaft?? ) der sowas elektrisch anschließen darf, dann kostet es bestimmt keine 800€, (Er sollte natürlich eine Rechnung schreiben dürfen sonst wäre es ja Schwarzarbeit!.
    Oder tauschen die deinen Vorhandenen Zählerschrank gegen einen größeren aus, dann ist es was anderes.


    Was sind das für e-on Kosten?? Nur für die Abnahme, oder kommt jemand den Anschluß machen??


    Ich hatte auch so angebote, wo ich 800€ aufwärts für den Zählerschrank+Wechselstromanschluß bezahlen sollte, solange keine Wand und nicht mehr als 5m zwischen altem und neuem Zählerschrank liegen.
    Tut mir leid, aber für 4 Schrauben+Dübel und ~150€ Material muss man nicht soviel Geld ausgeben...und soviel Zeit braucht es nicht bis ein Elektriker das Kabel zwischen altem und neuem Zählerschrank angeklemmt hat, zumindest nicht soviel Zeit das es 600-700€ rechtfertigt.


    Gruß
    Jörg


    PS: Ist nur meine bescheidenen Meinung, die mir jemand gerne versuchen kann zu wiederlegen.

  • Also für 800 Euro wird dir vermutlich auch jeder lokale Elektriker gerne einen Zählerschrank setzen. Ich habe bei mir für das Zählerschrankthema etwa 450 Euro inkl. Montage (alles vom lokalen Elektriker) bezahlt.

  • Trashman : Ich wollte das nicht schreiben - gut daß Du es tust :D
    Ich halte auch 500 € inkl. Zählerkasten für das Maximum. Alles andere ist in die Taschen gegriffen :oops:


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V