"alte" Einspeisevergütung trotz späterem Einspeisezeitpunkt?

  • Hallo zusammen,


    bei mir steht folgendes Problem an:


    Meine PV Anlage ist seit einer knappen Woche fertiggestellt und anschlussbereit. Der Solarteur regelt alles mit der EON, soll wohl auch so sein weil die nicht gerne mit den Betreibern direkt kommunizieren, wurde mir gesagt.


    Jetzt kriege ich heute morgen einen Anruf dass die EON den von mir am 30 August zugesandten Lageplan "nicht lesen kann". Ob es der Solarteur verbummelt hat mir vorher zu sagen oder die EON es wirklich erst jetzt gemerkt hat sei mal dahingestellt, ich habe so langsam eh den eindruck dass man sich um alles selber kümmern muss wenn was draus werden soll.


    Mir stellt sich jetzt jedenfalls die Frage: Wenn meine Anlage anschlussbereit ist, die Abnahme aber nicht wegen solchen Formalitäten vor dem 1.10. erfolgen kann, welche Einspeisevergütung steht mir dann zu? Es geht auf die Laufzeit gerechnet immerhin um läppische 20.000 €!


    Besten dank für eure schnelle Antwort und Tips für das weitere Vorgehen.

  • Moin Mechatron,


    die Vergütung wird mit der erstmaligen Inbetriebnahme der Module festgelegt. Das kann auch ohne Wechselrichter erfolgen.
    Suche mal im Forum nach "Gleichstrominbetriebnahme".
    Hier schon mal ein Link: http://www.photovoltaikforum.c…efaehrdet-t50242-s15.html

    Mit sonnigen Grüßen
    -eggis-


    "Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Gandhi)


    SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
    Meine Anlage!!! hier klicken