Solarschiff startet zu Weltumseglung

  • Monte-Carlo/Kiel (dpa) - Der Startschuss zur ersten Weltumrundung mit einem Solarboot ist gefallen. Der ausschließlich mit Sonnenenergie betriebene ...
    http://www.tagesanzeiger.ch/wi…bildstrecke.html?id=31650


    nicht§ schlecht ... bin mal gespannt ob die 50.000 km ohne Probleme verlaufen ..


    MfG Ralf

  • höchst interessant, aber in den Nachrichten kam ein kurzer Film in dem man sah, wie die beiden Flaggen am Heck wilde Schatten über die hinteren Solarpanels legten.


    Ist das nicht etwas suboptimal? :-)

    Meine Anlagen: www.bastel-bastel.de
    Dach: 5,1kW PV, 30x Sharp, SMA SB5000TL-HC
    Fassade: 4,2kW PV, 23x UpSolar 185W, 2x Solarmax 2000.
    Garage: 2,3kW PV, 10x UpSolar 230W, 1x Solarmax 2000.
    Speicher: Alpha ESS Storion T10 mit 10kWh und Backup-Box/USV
    Mein kleiner Cyber-Thriller: 511 - vertraue niemandem -> www.bastel-bastel.de

  • Zitat von egnurg

    höchst interessant, aber in den Nachrichten kam ein kurzer Film in dem man sah, wie die beiden Flaggen am Heck wilde Schatten über die hinteren Solarpanels legten.


    Ist das nicht etwas suboptimal? :-)


    Bei dem kwp Preis der Anlage sind die Flaggen wirklich nicht relevant.....um nicht zu sagen es spielt keine Rolle.

    Gruß Jörg Wedler Elektroanlagen
    Ust.IdNr.: DE 157 507 696
    Elektromeister und freier Sachverständiger für Photovoltaikanlagen
    3,12 kWp in 2009, 51,84 kWp und 3,60 kWp in 2010, 1,375 kWp in 2016

    3,30 kWp in 2019, 1,83 kWp auf dem Gartenhaus 2019

    Senec Lithium Speicher 2,5 kWh in 2017, 5,0 kWh in 2018, 7,5 kWh in 2019

  • Zitat von solarteur0502


    Bei dem kwp Preis der Anlage sind die Flaggen wirklich nicht relevant.....um nicht zu sagen es spielt keine Rolle.


    Moin ...


    es wäre sicher interessant zu wissen von welcher Firma denn die Ladetechnik/Wechselrichtertechnik des flotten Solarflitzers stammt .. Die Module sind ja m.W. von Sunpower (macht auch Sinn). Wenn da jemand mehr weiß über die "inneren Werte" worunter auch die Batterie(n) fallen.


    mfg vom Deich

    [color=#800000]56 x Sharp NU-180E1, 2 x SB 5000 TL HC
    Dach:Az. 200 Grad, Elev. 40 Grad (3 Strings)
    + 28 Grad (1 String) Null Schatten ..

  • Mit einem Segel haetten sie sogar nachts fahren koennen :roll:


    Und auf dem Deck statt Paneelen Bikinimaedels und eine gut sortierte Bar.


    Bei Flaute faehrt der Biodiesel an...


    Solar schoen und gut, aber die optimale PV-Anwendung scheint mir dies nicht zu sein.


  • Moin ...


    das Böötchen ist auch kein "Schick-Micky-Dampfer" für ein paar Möchtegern-Playboys , sondern ein experimentelles Vehikel zum ergründen, ob man mit 100% Photovoltaik tatsächlich ohne "Pausen" die Welt umschiffen ("Weltumsegelung" ist es ja nicht mangels Segeln :wink: ) kann.


    Hier noch einige interessante Details zum Flitzer:
    http://www.turanor.eu/fileadmi…grund_Bauweise_100507.pdf


    http://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BBranor_PlanetSolar

    [color=#800000]56 x Sharp NU-180E1, 2 x SB 5000 TL HC
    Dach:Az. 200 Grad, Elev. 40 Grad (3 Strings)
    + 28 Grad (1 String) Null Schatten ..

  • Über die Wechselrichter/Laderegeler weiß ich leider auch nichts, aber mal ein solches Modul in den Händen gehabt zu haben, während einer Werksbesichtigung des Herstellers war schon interessant......( Fertig in GFK gebaut, zur direkten Montage auf dem Schiff vorbereitet )

    Gruß Jörg Wedler Elektroanlagen
    Ust.IdNr.: DE 157 507 696
    Elektromeister und freier Sachverständiger für Photovoltaikanlagen
    3,12 kWp in 2009, 51,84 kWp und 3,60 kWp in 2010, 1,375 kWp in 2016

    3,30 kWp in 2019, 1,83 kWp auf dem Gartenhaus 2019

    Senec Lithium Speicher 2,5 kWh in 2017, 5,0 kWh in 2018, 7,5 kWh in 2019

  • neuharlingerstrom : Danke fuer den Link zur PM. Jetz schau ich mal, ob es nicht auch ein paar Blaupausen zum anschauen gibt.


    Die Moeglichkeit eIner Weltumsegelung nur mit erneuerbaren Energien wurde allerdings schon vor knapp 500 Jahren bestaetigt :D


    EIne PV/Batterie-Loesung fuer die Schiffahrt, die auch wirtschaftlich Sinn macht, wird es aber wohl doch in absehbarer Zeit nicht geben. Man kann ja sicher mal ausrechnen, wieviel PV und wieviele Batterien noetig waeren, um z.B. dieses Baby hier http://en.wikipedia.org/wiki/Emma_M%C3%A6rsk von Hamburg nach Singapur zu schicken :wink: und wieviel Raum dann noch fuer Container bleibt.


    Trotzdem interessant, weil technisch. Wenn ich die Zeit haette, wuerde ich mal einen "Zeppelin" entwerfen, bei dem die obere Seite mit flexiblen Duennschichtmodulen bedeckt ist und die Antriebe natuerlich elektrisch. Den Wasserstoff fuer den Auftrieb kann man ja auch mit dem PV Strom erzeugen. Rauchen ist dann allerdings verboten.

  • Wieso WR? Ein Boot braucht doch keine WR! Maximal Batterien. Da können schnöde Bleiakkus ran. Schön in Reihe.
    Nicht mal einen Laderegler braucht es. Wenn zu viel Strom da ist, dann wird eben schneller gefahren.
    Ein Gleichstrommotor ist ja nicht wesentlich uneffektiver und kann mit deutlich höheren Stromschwankungen klarkommen.

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Zitat von PV-Berlin

    Wieso WR? Ein Boot braucht doch keine WR! Maximal Batterien. Da können schnöde Bleiakkus ran. Schön in Reihe.
    Nicht mal einen Laderegler braucht es. Wenn zu viel Strom da ist, dann wird eben schneller gefahren.
    Ein Gleichstrommotor ist ja nicht wesentlich uneffektiver und kann mit deutlich höheren Stromschwankungen klarkommen.


    Na, der war wohl nichts. Wenn dieser Trimaran keine Laderegler hat, gebe ich nächstes Mal einen aus.....

    Gruß Jörg Wedler Elektroanlagen
    Ust.IdNr.: DE 157 507 696
    Elektromeister und freier Sachverständiger für Photovoltaikanlagen
    3,12 kWp in 2009, 51,84 kWp und 3,60 kWp in 2010, 1,375 kWp in 2016

    3,30 kWp in 2019, 1,83 kWp auf dem Gartenhaus 2019

    Senec Lithium Speicher 2,5 kWh in 2017, 5,0 kWh in 2018, 7,5 kWh in 2019