Thermohydraulische Nachführung & Einfache Konzentration

  • Hallo Zusammen
    ich mach mal der übersicht halber einen neuen Tread auf da diese Fragen doch weiter greifen als in dem wo ich dieses als Beitrag geschreiben habe


    versteht man unter thermohydraulische Nachführung nicht dass man keine Elektronik und elektrische Energie braucht für die Nachführung
    also einfachgesagt links und rechts 2 absorberflächen die je ein Medium erwärmen und wenn Druck gleich , Dh beide absorber gleiche wärme kriegen steht das ding still, also genau mittig zur sonne (falls kein ofen lings oder rechts steht)
    oder nennt man diese technologie anders?


    weiss wer wer so DInger Herstellt
    so ala vertikale aufkippen auf einem Drehteller und thermohydraulisch Drehteller drehen
    also am liebsten die Horizontale Thermohydraulisch und die Vertikale Elektrisch
    Grund erstens kann ich so die Panel aus dem Wind nehmen und zweitens ist die vertikale doch einiges unkomplizierter nachzuführen als die Horizontale
    oder beide thermisch aber per ein aus ganze einheit horizontal abklappen so das sie tischmässig knapp über dem Dach liegt
    (soll auf meine NordGaube kommen und natürlich mit den effizientesten Modulen bestückt ggf sogar konzentrator Module aber die find ich auch noch net für den normal sterblichen, falls es dann Sinn macht)


    noch eine Frage zu meinen Fix installierten Modulen auf der Südseite
    macht ein V-Trog konzentrator sinn um die Vertikale zu kompensieren der Akzeptanzwinkel liegt ja bei 60 Grad was sich bei uns in der schweiz bei 25 ca im sommer zu 73 im Winter ja anbieten würde
    auch dazu eine kurze technische frage zu den Solarzellen die leistung ist ja senkrecht am höchsten ist das weil bei einer abweichung die Senkrecht zur Sonne stehende Fläche kleiner wird oder werden winklige strahlen ineffizienter umgewandelt
    also blöd gefragt bei einem V-Trogsystem ist das genau gleich wie ein nachführung (die Absorb und reflexionsverluste bei den Spiegeln mal weggelassen)
    Konzentration wird ja von den Modulherstellern net so gern gesehen aber das ist wegen der Wärme entwicklung oder
    da ich diese eh mittels PC wasserkühlung abführen möchte sollte das kein Problem darstellen
    bitte im ersten Moment keine Diskusion über die Kosten es geht um die technische Möglichkeit (Sinnhaftigkeit)


    gruss Roman