ich hab mich "fast" entschieden - Anlage ca. 10 KW

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Dezember 1999
    PLZ - Ort 99097 - Erfurt
    Land
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Südost
    Art der Anlage
    Nachgeführt
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 2 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 871
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 100 %
    Grund der Investition
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 2679 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 879
    Anlagengröße 10 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 50
    Hersteller Hyundai
    Bezeichnung HIS-S2 215SF
    Nennleistung pro Modul
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller Sunways
    Bezeichnung NT 10000
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012)
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo,


    heute nun (wahrscheinlich) meine letzte Anfrage und Bitte um Bewertung. In den letzten 3,5 Wochen habe ich insgesamt 20 Angebote von 8 Anbietern erhalten und diese versucht auch zu bewerten. Neben der "magischen" Zahl Preis/kWP habe ich in meinen Bewertungen auch die Kennziffer kWP-Preis je kWh ins Leben gerufen, aus folgendem Grund:
    1. Szenario - 2 Angebote haben den gleichen Preis/kWP und sind technisch i.O. Abgesehen von den möglichen Effizientsabweichungen der unterschiedlich angebotenen Komponenten, ergibt sich doch die Tatsache, dass unabhängig von der installierten Leistung (und damit unterschiedlicher Investitionssumme), beide Angebote zur gleichen Zeit über ihre Erträge abgezahlt sind. Die Anlage mit der geringeren Leistung erfordert weniger Investmittel, erwirtschaftet aber auch einen geringeren Ertrag. Interessant wird es doch erst wenn die Anlage abgezahlt ist. Ab diesem Zeitpunkt ist es erst für meine Einahmen entscheidend wie groß die Anlage ist, also wieviel sie erwirtschaftet. Je geringer also der Wert kWP-Preis/kWh ist um so interessanter wird das Angebot.
    2. Szenario - üblicherweise hat man mehrere Angebote mit unterschiedlichen Preis/kWP und mit unterschiedlicherAnlagengröße. Sehr leicht könnte man sich dann für den vermeindlich günstigeren Anbieter entscheiden, obgleich man vieleicht mit einer geringfügig höheren Investition wesentlich mehr Ertrag (auch nach der Finanzierungsphase) erzielen kann wenn die (vermeindlich) teuere Anlage (höherer Preis/kWP) wesentlich mehr Leistung auf's Dach bringt.


    Ein genauso funktionierender Wert ist das Verhältnis von Jahresertrag (€) zu Preis/kWp - hier gewinnt wer am höchsten ist.


    Am entscheidensten ist es allerdings für alle Angebote einen einheitlichen Wert für kWh/kWp anzusetzen (egal was im Angebot steht).


    Nach dieser Methode habe ich selektiert und die 2 annähernd gleich zu bewertende Angebote zur letzten Beurteilung durch Euch gepostet.
    Auf Eure Bewertungen bin ich sehr gespannt.


    Grüße heavens_door

  • Hallo heavens_door,


    woher hast Du denn die unterschiedlichen Erträge von den, Dir angebotenen, Anlagen?

    Peter Schütte - Fachbetrieb für Photovoltaikanlagen - Lange Kamp 2 - 32584 Löhne - Tel 0172 5286627 - Fax 05732 891809

  • Hallo LK2,


    Erträge ergeben sich doch aus Ertragsprognose lt PVGIS in kWh/kWp * Anlagengröße in kWp * 0,3303€/kWh (für Anlagen die ab 1.10.10 ans Netz gehen) -oder ???


    Grüße heavens_door

  • Hallo.


    Das 2. Angebot besteht aus komplett (mir) unbekannten Komponenten. Würde ich nicht kaufen.
    Vielleicht liegt es an der Überschrift das es noch keiner bewertet hat. :-)


    MFG Timo

    32 x Alagtec 175 mono von 2008
    32 x Suntechpower STP 180 und
    45 x Kaneka HB 100 von 2009
    38 x Algatec 255 mono von 2012

  • Hallo Timo,


    die Module des 2. Angebotes (Solar Bayer) scheinen original von Zhejiang Solar Best Energy zu sein. Und was gibt es zu den WRs zu sagen?
    Mit der Überschrift hast Du wohl recht, aber abändern is'nich.


    Grüße haevens_door

  • Hallo,


    bei 20 Angeboten warst du aber hochaktiv und hast einigen Erstellungsaufwand bei Anbietern verursacht. :D


    das erste Angebot gefällt mir von den Komponenten her wohl besser, wobei es sich beim NT10000 wohl nicht mehr um die aktuellste Technik von Sunways handelt. Oder deutlicher, der Wirkungsgrad bleibt zwischenzeitlich etwas zurück. Da würde ich mal nach einem anderen dreiphasigen Wechselrichter mit hohem EU-Wirkungsgrad fragen.


    Zum Beispiel:

    Danfoss / IBC 10k oder Power ONE PVI 10.0, Refusol 10, SMA , falls dann lieferbar Tripower STP 10000TL, Siemens Sinvert PVM 10k...


    Auslegung müsste man dann nochmal bewerten.


    Viele Grüße:


    Klaus

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"

  • Hallo Klaus,


    danke für die Einschätzung, insbesondere was den Wechselrichter angeht.
    Zu de 20 Angeboten kann ich nur sagen, ich hab sie nicht in der Vielzahl angefordert, ein Eintrag auf einer Website "registrien und 3 gratis Angebote aus Ihrer Nähe ..." oder so ähnlich und schon klingelte das Telefon.


    Grüße


    heavens_door

  • Zitat von Boelckmoeller3

    das erste Angebot gefällt mir von den Komponenten her wohl besser, wobei es sich beim NT10000 wohl nicht mehr um die aktuellste Technik von Sunways handelt. Oder deutlicher, der Wirkungsgrad bleibt zwischenzeitlich etwas zurück. Da würde ich mal nach einem anderen dreiphasigen Wechselrichter mit hohem EU-Wirkungsgrad fragen.


    Zum Beispiel:

    Danfoss / IBC 10k oder Power ONE PVI 10.0, Refusol 10, SMA , falls dann lieferbar Tripower STP 10000TL, Siemens Sinvert PVM 10k...


    Euro_Wirkungsgrad


    Sunways NT10000 97,3%
    Danfoss TLX 10k >97%
    Power One PVI 10.0 97,13%
    Refusol 10k/ Siemens PVm 10k 97,4%
    SMA STP 10000TL 97,7%


    (alles Daten aus den aktuellen Datenblättern)


    Wieso hat der Sunways NT10000 keine aktuelle Technik?


    Martin


  • Ja,
    so wie ich es jetzt verstehe gibt es (jedenfalls auf der Sunways Website) einen alten und einen neuen NT10000,
    Unterscheidung: Maximale Eingangsspannungen bei 850 oder 900V und natürlich die Produktnummer.
    Neu müsste die 900V Ausführung sein mit dem oben genannten deutlich besseren EU-Wirkunggrad, alt nur bei 95,9%. Solltest also darauf achten dass die neue Version auch kommt, dann passt es schon.
    Lasse mich aber gerne noch hier korrigieren, falls noch was falsch ist an meiner Interpretation. Solarteure die oft Sunways verbauen kennen sich da sicher bedeutend besser aus mit neuen und alten Geräte-Ausführungen als ich. :D


    Viele Grüße:


    Klaus

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"

  • Hallo,


    hatte mich schon gewundert was gegen den Sunways-WR spricht, da ich die 900V-Ausführung mit Euro-Wirkungsgrad 97,3% angeboten bekommen habe.
    Wird also immer besser das Angebot 2195 - oder?