Frage zu Eigenverbrauch

  • Hallo Zusammen,


    Ich war bisher immer der Meinung, dass bei Eigenverbrauch, der bei der Erzeugung vorhandene Strom bei gleichzeitiger Abnahme verbraucht wird. Ich habe heute festgestellt, dass ich bei meiner kleinen Eigenverbrauchsanlage ( 2,43 KWp ) heute 0,7 KWh erzeugt wurde aber den ganzen Tag davon nichts selbst verbraucht wurde. Es hätte doch so sein müssen, dass die geringe Menge zu 100 % selbst verbraucht werden müste.
    Verbraucher waren aber den ganzen Tag über vorhanden.
    Hab ich da einen Denkfehler oder liegt da irgendwo ein Fehler bei der Installation vor.
    Wenn ich bisher bei sonnigen Tagen ca. 10 KWh erzeugt habe, wurden davon dann ca. 50 % selbst verbraucht.
    Kann mir jemand etwas auf die Sprünge helfen ??




    Gruß Dirk

    28 Stk. Conergy SC 170 MA
    9 Stk. Heckert HS-PXL 210
    12 Stk Suntech STP 200
    12 Stk. Kyocera KD 210
    9 Stk. Suntech STP 270-24/vd

  • Ich muss noch dazu sagen, das ich einen Drehstromzähler als Erzeugungszähler einsetze, wie der jetzt im Hauszählerschrank geklemmmt ist, kann ich leider nicht sagen.



    Gruß Dirk

    28 Stk. Conergy SC 170 MA
    9 Stk. Heckert HS-PXL 210
    12 Stk Suntech STP 200
    12 Stk. Kyocera KD 210
    9 Stk. Suntech STP 270-24/vd

  • Hallo,


    der Eigenverbrauch wird mit zwei Zählern ermittelt. Als erstes haben sie einen Einspeisezähler, der den erzeugten Strom misst. Der zweite Zähler misst den Strom, den mann aus dem Stromnetz bezieht und den Strom, den mann einspeist. Nun wird der eingespeiste Strom von zähler zwei vom erzeugten Strom des Zählers ein subtrahiert und man hat den Eigenverbrauch. Da kann normal nicht falsch gehen, es sei den, der Zähler wäre defekt.


    Stell dich vor den Zählerschrank und beobachte die Meßergebnisse der beiden Zähler, dann kannst du einen Fehlmessung direkt erkennen.


    Gruß Solarsauger