Indachsystem Kappa v. Mounting-Systems

  • Hallo,
    ist das Indachsystem Kappa von Mounting-Systems bekannt und wer hat Erfahrungen mit diesem System in Verbindung mit welchen Laminaten (Hersteller)? Laut Mounting-Systems (Deutschland) sehr häufig in Frankreich eingesetzt. Sind außer der gelisteten, weitere Vertriebspartner der Fa Mounting-Systems im Münsterland bekannt? Mfg, bin gespannt auf eure Antworten! Ich glaube der Markt Dachsanierung wird in der PV-Branche stark unterschätzt.

  • Ich würde KEIN Indachsystem empfehlen bei dem die Module das Wasser leiten. Hier muss man immer die Ersatzteilverfügbarkeit über fast 30Jahre beachten!

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Das ist leider keine hilfreiche Antwort! Auch eine Aufdachanlage sollte in 30 Jahren noch mit Erstz (gleiche Größe) bestückbar sein. In Frankreich werden reienweise diese Anlagen verbaut. Ist das nicht eine Frage der Rentabilität im gesamten Konzept der PV?

  • Hallo, habe gestern mit Mounting-Systems telefoniert. Das System wird vom Hersteller für jedes gewünschte Laminat passend gelängt. Es gibt eine Liste von einigen Solateuren, die das System bereits einsetzen (gesetzt haben). Schön wäre in den Zusammenhang bereits installierte Anlagen zu sehen und natürlich gewünschte Laminate mit dem System kostengünstig beziehen zu können. Die Kombination mit Solarwatt, Sunowe, First solar habe ich bereits gefunden. Nur bei einer Sanierung einer Dachanlage (Komplettdach) ca. gute 250 m² sollte man schon überlegen. Mfg

  • Wir haben das Kappa mit GSS ZRE Modulen bereits eingesetzt.....

    Gruß Jörg Wedler Elektroanlagen
    Ust.IdNr.: DE 157 507 696
    Elektromeister und freier Sachverständiger für Photovoltaikanlagen
    3,12 kWp in 2009, 51,84 kWp und 3,60 kWp in 2010, 1,375 kWp in 2016

    3,30 kWp in 2019, 1,83 kWp auf dem Gartenhaus 2019

    Senec Lithium Speicher 2,5 kWh in 2017, 5,0 kWh in 2018, 7,5 kWh in 2019

  • Habe mir bereits heute gerade eine 30 kWp Indachanlage (Komplettdach) mit Kappa in Thüringen angeschaut, war schon optisch beeindruckend.

    Gruß Jörg Wedler Elektroanlagen
    Ust.IdNr.: DE 157 507 696
    Elektromeister und freier Sachverständiger für Photovoltaikanlagen
    3,12 kWp in 2009, 51,84 kWp und 3,60 kWp in 2010, 1,375 kWp in 2016

    3,30 kWp in 2019, 1,83 kWp auf dem Gartenhaus 2019

    Senec Lithium Speicher 2,5 kWh in 2017, 5,0 kWh in 2018, 7,5 kWh in 2019

  • Dass die Optik beeindruckend ist bestreitet niemand, im Gegenteil. Ich habe nur technisch große Bedenken.

    Zitat von augabe61

    Das ist leider keine hilfreiche Antwort! Auch eine Aufdachanlage sollte in 30 Jahren noch mit Erstz (gleiche Größe) bestückbar sein. In Frankreich werden reienweise diese Anlagen verbaut. Ist das nicht eine Frage der Rentabilität im gesamten Konzept der PV?


    Für Standardkomponenten wird es viel einfacher sein Ersatzteile zu bekommen, als Dichtlippen oder Spezialhalter, etc.

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Die Verfügbarkeit von Ersatzteilen ist genau das treffende Argument. Deshalb suche ich ja die passende Kombination aus guten Modulen (rahmenlos) und dem System Kappa oder direkt vergleichbar! Dieses System ist für mich bisher das einzige Indachsystem, welches relativ einfach zu montieren ist und nicht Laminate mit einem Einzelrahmen verklebt oder die Dachabdichtung unterhalb von Standartmodulen sucht. Es gibt auch Systeme aus dem Wintergartenbau die ich im Netz gefunden habe, auch diese haben mich nicht überzeugt. Ablauf des Regenwassers, Verschmutzung an den Ablaufkanten etc. Es geht nicht darum den Architekturpreis in der Optik des Gebäudes zu suchen, sondern ein gutes, sich rechnendes Konzept für diese Montageart zu finden.

  • ich empfehle ein Trapezblech zur Wasserfürhung unterhalb der Anlage und dann gerahmte Module einfach oben drauf.

    Bilder

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014