Wechselrichter/Gleichrichter für Kleinwasserkraftwerk

  • Hallo


    Stehe vor folgenden Problem. In der Schule arbeite ich momentan an einen Maturaprojekt.


    Aufgabe:
    Ein Kleinwasserkraftwerk mit einen Synchrongenerator (6kW) sollte auf eine Phase zusammengeführt werden.
    Aus dem Generator werden 3 Phasen (Jeweils 400V L zu L) 50Hz herausgeführt. Diese drei Phasen sollten zu einer Phase zusammengeführt werden.
    Diese eine Phase sollte unter voller Belastung (knappe 6kW) 230V 50Hz Wechselspannung liefern! Die Schwierigkeit besteht darin die Leistung aller 3 Phasen vom Generator auf 1 Phase zu bündeln (Also: 3x2kW Generatorseitig und 1x6kW Ausgang).


    Meine Frage:
    Welches Gerät kann so etwas???


    Mein 1 Konzept:
    1 Schritt: Alle 3 Phasen des Generators mithilfe eines B6 Gleichrichters + Glättung auf eine Gleichspannung zu bringen. Diese Gleichspannung dann mithilfe eines Wechselrichters wieder in Wechslespannung umwandeln.
    1. Problem: Ich konnte leider keinen Wechselrichter mit min. 550V DC (wegen des B6 Gleichrichters) Eingangsspannung finden.


    Bitte um Hilfe - über bessere Ideen würde ich mich auch freuen


    Vielen Dank :danke:
    mfg

  • Hallo


    Stehe vor folgenden Problem. In der Schule arbeite ich momentan an einen Maturaprojekt.


    Aufgabe:
    Ein Kleinwasserkraftwerk mit einen Synchrongenerator (6kW) sollte auf eine Phase zusammengeführt werden.
    Aus dem Generator werden 3 Phasen (Jeweils 400V L zu L) 50Hz herausgeführt. Diese drei Phasen sollten zu einer Phase zusammengeführt werden.
    Diese eine Phase sollte unter voller Belastung (knappe 6kW) 230V 50Hz Wechselspannung liefern! Die Schwierigkeit besteht darin die Leistung aller 3 Phasen vom Generator auf 1 Phase zu bündeln (Also: 3x2kW Generatorseitig und 1x6kW Ausgang).


    Meine Frage:
    Welches Gerät kann so etwas???


    Mein 1 Konzept:
    1 Schritt: Alle 3 Phasen des Generators mithilfe eines B6 Gleichrichters + Glättung auf eine Gleichspannung zu bringen. Diese Gleichspannung dann mithilfe eines Wechselrichters wieder in Wechslespannung umwandeln.
    1. Problem: Ich konnte leider keinen Wechselrichter mit min. 550V DC (wegen des B6 Gleichrichters) Eingangsspannung finden.


    Bitte um Hilfe - über bessere Ideen würde ich mich auch freuen


    Vielen Dank :danke:
    mfg

  • Hallo


    Erstmal danke für eure Vorschläge!


    Habe wegen des SMA Wechselrichter nachgefragt. Der MPP Tracker lässt sich leider nicht abschalten und für Inselbetrieb ist er auch nicht geeignet.


    Es besteht momentan eine Regelung die das Lastmanagment übernimmt, diese wird allerdings wegne ihres alters erneuert. Die nicht benötigte Energie wird einen Warmwasserbeuler zugeführt. Die Drehzahl der Turbine wird nicht verändert --> sie wird immer unter Last betrieben. Sollte das Wasser im Beuler die Maximaltemperatur erreicht haben, so wird die Energie in einen Heizkörper "verbraten" :-).


    Nochwas: Der Wechslerichter muss umbedingt für Inselbetrieb ausgelegt sein!


    Dieses Projekt sollte im März/April 2011 ferstiggestellt werden


    Vielen Dank
    mfg

  • vielleicht hilft diese Seite http://www.ecoinnovation.co.nz…-3-phase-transformer.aspx



    Zitat

    Habe wegen des SMA Wechselrichter nachgefragt. Der MPP Tracker lässt sich leider nicht abschalten und für Inselbetrieb ist er auch nicht geeignet.

    SMA MPPT Wechselrichter werden mit Wasserturbinen angeboten
    . Einen Netzwechselrichter kann man doch auch in ein Inselsystem integrieren !



    Zitat

    Der Wechslerichter muss umbedingt für Inselbetrieb ausgelegt sein!


    Also brauchst Du eine Idee zum Batterieladen und suchst eher einen Laderegler ?


    Gruss lars

  • Hallo Geise1


    es gibt Insel-Wechselrichter mit DC-Spannung 480V bis 800V, jedoch werden diese als Sondergertäte gefertigt
    haben jedoch auch Ihren Preis. Alternativ könnte mann auch 3 Stück geregelte Gleichrichter je 230V AC 50Hz
    mit PFC-Modul (wegen sinusförmige Stromaufnahme und optimaler Ausnutzung des Gernerator) einsetzen.
    Diese Gleichrichter dann Ausgangseitig parallelschalten ( zB 60V DC) und damit einen entsprechenden Wechselrichter
    versorgen. Der Wechselrichter sollte sinnvollerweise mit einem 50Hz Dc-Filter ausgerüstet sein, damit die Gleichrichter
    nicht unnötig groß ausfallen. Als Erweiterung kann je nach Gleichrichtersystem auch noch ein Batterie als
    Zwischenspeicher eingebaut werden.


    Gruß
    PV-Planer

  • ... oder halt anstatt dem 3 phasen AC Generator einen 6 kw einphasigen AC Generator direkt ans Haus oder Inselwechselrichter mit integriertem Ladeteil angeschlossen ( so hatte es ich , nur war meine 1 kw 230 Volt AC wasser Turbine ein bischen zu klein :mrgreen: um harmonisch zu laufen , aber andere geschichte )

  • Zitat von Geise1

    Hallo


    Die Drehzahl der Turbine wird nicht verändert --> sie wird immer unter Last betrieben.
    mfg


    Hallo
    das muss man andresherum sehen sie wird immer unter last betrieben damit sich die drehzahl nicht verändert oder nur gering
    denn eine pelton z.b. läuft mit halber geschwindigkeit des wasserstrahls das heist wenn die last wegfält steigt die drehzahl auf das doppelte und somit auch die spannung da ist man schnell mal über 1000 volt und sowas mögen WR garnicht


    und das ganze ohne akku zu versuchen wird vermutlich auch nichts denn ein wr verhält sich anders wie eine normale last am generator denn wenn die spannung sinkt regelt der WR den strom nach somit sinkt die spannung noch weiter bis zur min spannung dann schaltet er ab , dann sind wir wieder beim problem leerlaufspannung ....


    welche lösung die beste ist hängt doch von verschiedenen sachen ab was ist es für eine turbine, hat sie schon eine mechanische regelung düsennadel oder leitschaufeln , was soll an den 230 volt 6 kw betrieben werden usw


    Michael