Dünnschichtmodule

  • Hallo,
    bin am Planen von einer Photovoltaikanlage. Habe 90qm zur Verfügung.Südausrichtung 50° Dachneigung, leichte Verschattung durch Baum im Winter.
    Jetzt hat mir ein Solarteur Dünnschichtmodule von Unisolar angeboten.
    Wer kann mir etwas über Dünnschichtmodule erzählen, wie haltbar sind diese, welche Vor- und Nachteile.


    Danke im voraus


    Klaus

  • Für Dünnschichtmodule gibt es eigentlich keine einheitlichen Normen, was alles a bisserl kompliziert macht. jeder Hersteller kocht hier sein eigenes Süppchen, jeder hat sein eigenes teilweise patentiertes Verfahren.


    Generell sollte man aber sagen, dass es nur dann rentiert, wenn der Anschaffungspreis deutlich günstiger ist als beim Poly oder monokristallinen Modul ist. Und genügend Platz sollte auch noch sein. Am Besten noch 2 Meinungen von unterschiedlichen Solateuren zu Rate ziehen


    Ich geb aber gerne zu, dass ich kein Fachmann für amorphe Module bin. Es ist einfach eine Kalkulationsangelegenheit

  • Hallo Klaus,


    ich habe die Module von Unisolar bei einem Bekannten gesehen. Er hat Sie von einer Bochumer Firma montieren lassen. In meinem Leben habe ich schon viel gesehen, aber so eine Montage! Unvorstellbar!. Ich habe Bilder davon gemacht und kann Sie dir gerne mailen. Die Module biegen sich jetzt schon durch und einzelne Verstärkungen, die unter den Modulen sind scheinen sich schon zu lösen. Und das soll 20Jahre und mehr halten? Das Dach auf dem die Module befestigt sind hat eine Süd-Ostausrichtung und eine Dachneigung von ca. 15°. Die Firma rechnete die Anlage mit 925kWh pro kWp im Jahr! Hier am Niederrhein im Raum Borken schon sehr mutig. Die Anlage ist ca. 32,5kWp groß. Am Sonntag bei super Wetter hatte er um ca. 16.30 Uhr gerade mal einen Tagesertrag von ca. 66KW. Dazu kommt noch das es bei Dünnschichtmodulen überhaupt keine Langzeiterfahrung gibt. Wenn du mich fragst: LASS DIE FINGER DAVON!
    Aber trotzdem ist es deine Entscheidung. Es ist nicht einfach, aber lass dir ruhig Zeit und schau dir vorher ein paar Anlagen an.
    Viel Erfolg!


    Kalle

  • Zitat von Kalle

    Hallo Klaus,


    ich habe die Module von Unisolar bei einem Bekannten gesehen. Er hat Sie von einer Bochumer Firma montieren lassen. In meinem Leben habe ich schon viel gesehen, aber so eine Montage! Unvorstellbar!. Ich habe Bilder davon gemacht und kann Sie dir gerne mailen. Die Module biegen sich jetzt schon durch und einzelne Verstärkungen, die unter den Modulen sind scheinen sich schon zu lösen. Und das soll 20Jahre und mehr halten? Das Dach auf dem die Module befestigt sind hat eine Süd-Ostausrichtung und eine Dachneigung von ca. 15°. Die Firma rechnete die Anlage mit 925kWh pro kWp im Jahr! Hier am Niederrhein im Raum Borken schon sehr mutig. Die Anlage ist ca. 32,5kWp groß. Am Sonntag bei super Wetter hatte er um ca. 16.30 Uhr gerade mal einen Tagesertrag von ca. 66KW. Dazu kommt noch das es bei Dünnschichtmodulen überhaupt keine Langzeiterfahrung gibt. Wenn du mich fragst: LASS DIE FINGER DAVON!
    Aber trotzdem ist es deine Entscheidung. Es ist nicht einfach, aber lass dir ruhig Zeit und schau dir vorher ein paar Anlagen an.
    Viel Erfolg!


    Kalle


    Hallo,
    die Bilder würden mich interessieren. Kannst du sie an pericardium@gmx.de mailen . 2-3 Bilder reichen, sonst wird die Datei zu groß.
    Schon mal vielen Dank


    Klaus