• Das ist die Richtung eines Punktes in Bezug auf Norden.
    Beispiele:
    Südost 135°
    Süden 180°
    Westen 270°


    Manche nehmen auch Bezug auf Süden, was aber eigentlich nicht richtig ist.

    2x Sunways NT 6000, 52x Sanyo HIP 190 BE3, 9,88kWp


    WR1: 3 Strings a` 8 Module, 1 Temperatur- und Einstrahlungssensor, Neigung 30°, Azimut 180°
    WR2: 1 String a` 10 Module, 2 Strings a` 9 Module, Neigung 40°, Azimut 180°

  • 180° Süd = Azimuth 0


    Wikipedia sagt:


    Das Azimut (von arabisch as-sumut - "die Wege") ist die auf Norden bezogene horizontale Richtung zu einem Gestirn oder zu einem Punkt auf der Erdoberfläche. Der Name kommt aus dem Arabischen: arab. as-sumut: die Wege, Plural von arab. asamt: der Weg.


    Die genaue Definition der Astronomie lautet: Winkel zwischen der Meridianebene und dem Schnittpunkt des Vertikalkreises eines Gestirns mit dem Horizont.
    Es wird manchmal auch von Süden gezählt - dann hat z.B. ein Stern im Westen statt 270° ein Azimut von 90°.


    Die Geodäsie kennt außer diesem astronomischen Azimut (das aus Messungen hervorgeht) auch das ellipsoidische Azimut. Das sind die auf 0,01" genau berechneten Richtungen in einem Vermessungsnetz auf dem Erdellipsoid bzw. Referenzellipsoid.
    Astronomisches und ellipsoidisches Azimut differieren um die Ost-West-Komponente der Lotabweichung. Im Gauß-Krüger-Koordinatensystem werden Winkel angegeben, die sich auf Gitternord (Hoch- oder x-Achse) beziehen.


    In der Navigation (Nautik, Luftfahrt) nennt man das Azimut zwischen Standpunkt und Zielpunkt den Soll-Kurs, im Gegensatz zum tatsächlichen Kurs über Grund.
    Die astronomische Navigation meint mit Azimut den Winkel vom gegißten Standort (gekoppelter Ort) zum gerechneten Bildpunkt (Fußpunkt) eines Gestirns.


    Zur Berechnung des Azimuts eines Gestirns für einen gegebenen Zeitpunkt und einen gegebenen Beobachtungsort verwendet man zweckmäßigerweise das nautische Dreieck.


    Bei Windenergieanlagen wird Azimut für alles benutzt, was mit der Windnachführung des Maschinenhauses zu tun hat. Der Azimutmotor ist der Nachführmotor, das Azimutgetriebe ist das Planetenradgetriebe zum Nachführen der Gondel.

  • Richtig, 180° ist Azimuth 0, 200° ist Azimuth +20, 160° ist Azimuth -20


    Aber deine Ausrichtung darf auch Azimuth - 20 - +30 haben. A bisserl mehr West ist dabei besser als Ost.


    Aus Erfahrung würde ich sagen + 20 wäre Optimal

  • Eigentlich hast dann nen Azimut von 180°. Wie auch in Wikipedia steht, wird zwar 0° auch verwendet, aber ist nicht üblich. Ich hab sogar gelernt, dass von Süden zu zählen falsch ist, was auch verständlich ist, da es so immer zu missverständnissen kommen kann

    2x Sunways NT 6000, 52x Sanyo HIP 190 BE3, 9,88kWp


    WR1: 3 Strings a` 8 Module, 1 Temperatur- und Einstrahlungssensor, Neigung 30°, Azimut 180°
    WR2: 1 String a` 10 Module, 2 Strings a` 9 Module, Neigung 40°, Azimut 180°