Verschiedene Ausrichtung über einen WR und WR Auslegung

  • Hallo


    habe ein Angebot über eine Photovoltaikanlage bekommen.
    Dabei wird ein Teil der Anlage auf dem Garagendach aufgeständert, mit Ausrichtung SüdOst etwa 135° und etwa 30°Neigung.Die Leistung beträgt 10 mal 185Wp. Als Wechselrichter soll ein IG15 von Fronius zum Einsatz kommen.
    Der zweite Teil der Anlage soll aufs Wohnhaus kommen. Die Ausrichtung ist etwa SüdWest 220° und 45° Neigung. Es sind 14 Module je 185Wp geplant. Hier soll ein IG 20 von Fronius zum Einsatz kommen.


    Bei den Modulen handelt es sich um Monokristalline Sharp 185 NUS5E3E.
    Kann es sein, das die eine wesentlich höhere Langzeitleistungsgarantie haben, da die im Angebot von 10% Verlust auf 20Jahre ausgehen.


    Meine Fragen dazu.
    -Reichen die Wechselrichter aus.
    -Kann man auch einen Wechselrichter nehmen, der über einen MPP-Tracker verfügt?? Wenn ja welcher wäre möglich. ( einer großer sollte billiger sein als zwei kleine WR )
    -Gibt Sharp tatsächlich 90% Leistungsgarantie auf 20Jahre?? laut Homepage geben die wie alle anderen doch auch 80% LGarantie auf 20-25Jahre.



    Wäre klasse wenn die "erfahrenen Anlagenbetreiber oder experten" hier ein feedback geben könnten...
    Zum Preis schreibe ich bisher nichts, denn den sehe ich derzeit noch als völlig überzogen an... aber wer handeln kann, der ist klar im Vorteil :wink:


    DANKE


    Jörg

  • Hallo GAST,


    als entweder nimmst du zwei einfache Wechselrichter oder einen Multistring-WR. Durch die unterschiedlichen Ausrichtungen der beiden Generatoren brauchst du zwei getrennte Systeme.


    Ich habe dieselben Module, Sharp gibt hier auch 25Jahre auf 80%. 20 Jahre auf 90 % habe ich noch nicht gehört. Einzig die Garantie unterscheidet sich oder die Toleranzen (z.Bsp. gibt Schüco auf diese Module wohl 3 Jahr Garantie, andere nur 2 Jahre oder es gibt die Module mit 3 oder 5% Toleranz)



    Zu den Wechslerichtern kann ich nichts sagen, kenne mich nur bei SMA aus. Wenn die Bezeichnung deiner Wechselrichter die KW-Zahlen sind, denke ich sie sind ein bisschen knapp kalkuliert. Der größere ist 77% und der kleinere gerade mal 81% der Kwp-Leistung. Meine Erfahrung mit den Modulen ist, dass die noch mehr bringen als draufsteht. Ich war schon bei durchschnittlichen Wetter im MPPeak, bin aber auch jetzt im Oktober erst ans Netz gegangen und habe noch keine Erfahrungen weiter.



    Kato

    15,54 Kwp
    2xSB5000 mit je 32 Stück Suntechnics STM185
    1xSB3300 mit 20 Stück Suntechnics STM185
    SunnyBoyControl mit Netzleitungsmodem

  • Hallo Jörg,
    zu den

    Zitat

    "erfahrenen Anlagenbetreiber oder experten"

    zähle ich mich nicht, aber wenn du die Module auf der Garage sowieso Aufständern willst, warum drehst du die nicht gleich richtig nach Süden?
    Ich glaube nämlich nicht, dass mit dem SüdOst-SüdWest-Ausgleich und einem kleineren Wechselrichter so am Ende eine höhere Wirtschaftlichkeit zu erreichen ist.
    Wenn du allerdings auf der Garage SüdOst machen MUSST, kann es sein, hier mit einer größeren Neigung (wie auf dem Wohnhaus) mit der Gesamtanlage über das Jahr ein besseres Ergebniss zu kriegen ist - auch mit kleinerem WR, der natürlich multistringfähig sein muss. Das lässt sich aber ziemlich genau ausrechnen. Außerdem ist es fraglich, ob du dann wirklich die teureren Monos brauchst.


    Wenn sich der Anbieter auf die LeistungsGARANTIE von 10% in 20 Jahren festnageln lässt, hat der seine Gründe oder er ist kurz vor der Pensionierung oder der Pleite. Ich glaube, dass er sich damit ganz schön weit aus dem Fenster lehnt! Wie sich die Sache mit den Leistungsgarantien verhalten kann, solltest du hier mal nachlesen: http://www.photovoltaikforum.c…wtopic.php?t=416&start=15


    Tschüss und einen schönen Sonntag
    Doris

    Ein positiv denkender Mensch weigert sich nicht, das Negative zur Kenntnis zu nehmen. Er weigert sich lediglich, sich ihm zu unterwerfen. (Norman-Vincent Peale 1898-1993)


  • Hallo


    im Angebot steht auf der Garage aufgeständert... aber es fehlt die genaue Neigung ( da habe ich mal die "idealen 30° bei Südausrichtung angesetzt... genaue Südausrichtung lässt sich wohl nicht machen, da ich dann nicht genug Module auf die Garage bekomme... 3 Fenster zeigen zur Garage und diese sollen natürlich nicht verdeckt werden... Da sich meine Mieter dann wohl beschweren werden :lol: und dass will ich nicht.


    Kann man eigentlich ein Modulgestell auf der Westseite höher installieren, so dass sich die ganze Anlage richtung Süden neigt um eine bessere Ausbeute zu bekommen, oder ist der Aufwand zu groß?? es ginge sich um etwa 3m Breite bei 8-9m Höhe...


    Ich denke er hat mir die Monokristallinen angeboten, weil er die noch auf Lager hat... und vielleicht weil die Ausbeute höher ist???
    Aber ist es denn so, das ich mit polykristallinen Modulen eine identische Ausbeute zu erwarten habe, bei identischer Lage und Ausrichtung?? da hier unbedingt jeder Monokr. Module haben will.


    Natürlich darf hier jeder antworten der mir bei diesem thema helfen kann


    Jörg

  • Hallo Jörg,

    Zitat

    ... 3 Fenster zeigen zur Garage und diese sollen natürlich nicht verdeckt werden...

    musst du da vormittags oder nachmittags mit Schatten rechnen?

    Zitat

    Kann man eigentlich ein Modulgestell auf der Westseite höher installieren, so dass sich die ganze Anlage richtung Süden neigt um eine bessere Ausbeute zu bekommen, oder ist der Aufwand zu groß?? es ginge sich um etwa 3m Breite bei 8-9m Höhe...

    Das geht bestimmt. Es ist nur die Frage, ob sich das wirklich lohnt, um auch noch das letzte Quäntchen herauszuholen. Solche Sondermaßnahmen gehen üblicherweise gleich richtig ins Geld. Außerdem musst du dann auch an den "optischen Eindruck" denken. Ich habe inzwischen Sachen gesehen, die tun dem Auge richtig weh.


    Wenn du monokristalline Module günstig kriegen kannst und die sind wirklich von Sharp sind oder ein Klon von denen mit ordentlichem Zertifikat, dann nimm die ruhig. Aber nur das an Leistung bezahlen, was du auch kriegst!


    Tschüss
    Doris

    Ein positiv denkender Mensch weigert sich nicht, das Negative zur Kenntnis zu nehmen. Er weigert sich lediglich, sich ihm zu unterwerfen. (Norman-Vincent Peale 1898-1993)

  • Hallo


    schatten werfen die Module nicht wirklich auf die Fenster, aber man sollte ja noch über die Module hinweg sehen können. Die Garage ist etwa 5m breit... wenn dann würde morgens Schatten geworfen...Ausrichtung etwa 150° SüdOst genaue Neigung steht leider nicht im Angebot.


    Zum Preis... wie gesagt, ich wollte erst mal eure Meinung zu der Sache hören und dann mal türkischen Basar spielen( verhandeln was das Zeug hält ), schon wegen der Tatsache, das die +-5% Leistung genannt haben.
    Das Problem ist nur, das ich nicht weiss welchen Betrag die für die Module angesetzt haben... Da die einen komplett Preis inkl. Module, 2WR von Fronius mit Display+ 8 Jahre Garantie), Montagesystem von Schüco, Leistungs+Produkt-Garantie von Schüco, Komplettmontage und EVU Abnahme inkl. vom Energieversorger gefordertem Zähler.


    Na mal sehen was auskommt...


    sonnige Grüße
    Jörg

  • Nee, so habe ich das mit dem Schatten doch nicht gemeint!
    Kriegen die MODULE tagsüber Schatten ab???


    Doris

    Ein positiv denkender Mensch weigert sich nicht, das Negative zur Kenntnis zu nehmen. Er weigert sich lediglich, sich ihm zu unterwerfen. (Norman-Vincent Peale 1898-1993)