genehmigte Freifläche --> Anschluss nach 01.07.? Tarif?

  • Moin,


    nun ist die Degression zum 01.07. ja mehr oder weniger beschlossene Sache.


    Was ist aber mit Freiflächenanlagen, die projektiert und mit B-Plan usw. genehmigt sind, aber beispielsweise aus Kapazitätsgründen auf Grund der Größe oder wegen vereinbarten Anlieferungsterminen von Komponenten nicht vor dem 01.07. ans Netz gehen können?
    Habe mal in der VOR-Diskussion gehört, dass es für solche Projekte eine Art „Bestandschutz“ für die Vergütung von 0,2843 Euro bis zum 31.12.10 gibt. Stimmt das weiterhin?


    Kann jemand dazu eine verbindliche Quelle posten?


  • Hiernach gilt diese Regelung nur für Ackerflächen. :idea:

  • Hallo bitte mal um Eure Hilfe.


    Flächennutzungsplan ist Mitte April 2010 von der Aufsichtsbehörde genehmigt worden.


    Dieser liegt seit Anfang der Woche aus.


    Bebauungsplan ist noch nicht ausgelegt bzw. veröffentlicht worden.


    Baubeginn war bereits aufgrund vorgezogener Baugenehmigung seitens der Aufsichtsbehörde.



    Was ist nun ??


    Demnach gibt es zum Stichtag (25. März 2010) keinen rechtskräftigen Bebauungsplan.


    Ist die Freiflächen-Anlage nun "subventionslos" ??


    Oder muss man ohne Bebauungsplan jetzt vor dem 1. Juli 2010 ins Netz einspeisen ?


    Die Frist bis Jahresende ist wohl ohne Bebauungsplan zum 25. März 2010 dahin.



    Danke für Eure Auskünfte.

  • Hallo,


    mit der neuen Gesetzeslage gibt es meiner Meinung nach 2 Möglichkeiten:


    1. rechtskräftiger Bebauungsplan bis 25.3., dann hast du bis 31.12. Zeit um an das Netz zu gehen
    2. alles was bis 30.6. nicht am Netz ist und auf Ackerflächen steht erhält keine Vergütung mehr.


    Wenn du mit dem Bebauungsplan in die Lücke zw. 25.3. und 30.6. fällst wirst du wohl am 30.6 am Netz sein müssen um noch eine Vergütung zu erhalten.


    Grüße
    EP


  • Bei einer Inbetriebnahme nach dem 30.6.2010 wird die Vergütung um 15% auf 24,16 Cent kekürzt. :idea:
    Ab Januar 2011 wird es problematisch.

  • Zitat von Paul Panzer


    Bei einer Inbetriebnahme nach dem 30.6.2010 wird die Vergütung um 15% auf 24,16 Cent kekürzt. :idea:
    Ab Januar 2011 wird es problematisch.



    Nicht bei Ackerflächen, hier wird die Vergütung ja gestrichen. Bei Konversationsflächen... greift die Kürzung auf 24,16 Cent.


    Soviel zum Thema Vertrauensschutz für Investoren von Seiten unserer Politik.....


    Grüße
    EP

  • Zitat von erdnusspower

    Nicht bei Ackerflächen, hier wird die Vergütung ja gestrichen. Bei Konversationsflächen... greift die Kürzung auf 24,16 Cent.


    Soviel zum Thema Vertrauensschutz für Investoren von Seiten unserer Politik.....


    Grüße
    EP


    Die Vergütung für Ackerflächen wird ab dem 01.01.2011 gestrichen und nicht früher! :!:

  • Zitat von MUC_hans

    Wo steht das Paul Panzer, wo ???


    Na z.B. hier http://www.photovoltaik.eu/nac…aik-krzungen_100002865/2/
    oder hier http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/016/1701604.pdf (S.9)
    Hiernach wird allerdings auch eingeschränkt nach einem gültigen Bebauungsplan ab 25.03.
    Wobei wir wieder eingangs unseres Thread sind.
    Anscheinend gibt es in den Publikationen noch unterschiedliche/unvollständige Aussagen hier zu.


    Also um sicherzugehen, nach bis 01.07. ans Netz oder Mais anbauen.