EVU will mich auswefen.....

  • Ich habe ja nun meine PV Anlage am laufen und bin auf Eigenbedarf gegangen. Ich bin bei einem EVU aus der Hansestadt H. Nun sollte ich denen meinen Zählerständ für die Jahresabrechnung mitteilen. Ich habe sie angemailt und mitgeteilt das ich das nicht kann weil ich aufgrund des Einbaues einer PV Anlage neue Zähler vom hiesigen EVU bekommen hätte. Daraufhin wurde mir mitgeteilt das man an Kunden wie mir die nur noch so wenig Strom abnehmen kein Interesse hätte und sie würden meinen Vertrag nun kündigen! Meine Frage währe nun: können die das so einfach?
    Das ist wirklich unglaublich was die sich raus nehmen :shock::twisted:


    Grüße Volker

  • Hallo.

    Zitat von hunny

    [...]Daraufhin wurde mir mitgeteilt das man an Kunden wie mir die nur noch so wenig Strom abnehmen kein Interesse hätte und sie würden meinen Vertrag nun kündigen! Meine Frage währe nun: können die das so einfach?
    Das ist wirklich unglaublich was die sich raus nehmen :shock::twisted:


    Natürlich geht das. Die haben eine Kündigungsfrist ein zu halten und dann können sie Dir kündigen. Kein Problem. Es gibt keinen gesetzlichen Anspruch, von genau einem ganz bestimmten Energieversorger beliefert zu werden. Aber wenn es sich tatsächlich so zugetragen hat, wie Du schreibst, dann darf man dieses kundenfreundliche Unternehmen auch gerne beim vollen Namen nennen, damit auch andere daran Teil haben können.


    Und mei, es gibt genug Stromanbieter. Suche Dir den nächst billigeren. So viel macht das in der Regel dann nicht mehr aus. Du solltest das aber relativ bald machen, weil Du sonst "Zwangsversorgt wirst", und zwar durch einen "Standardtarif" des Netzbetreibers. Der ist meist deutlich teurer, als einen, den Du Dir selbst heraus gesucht hast.


    Gruß, der SüdSchwabe

    56x Trina Solar TSM DC-01 180Wp =10,1kWp an 2x Kaco Powador 4000xi
    Dach: 200°SSW, 38°DN
    --~ Furchtlos und trew ~--

  • Hallo SüdSchwabe,
    danke für die Antwort. Weißt Du wie lange so eine Kündigungsfrist ist? Ich habe eben mal nachgeschaut und auch schon einen neuen EVU gefunden. Die meinen aber ich müsste kündigen bei meinem jetzigem EVU.
    Muss man eigentlich bei einem Wechsel der Stromanbieter sagen das man ein PV Anlage mit Eigennutzung betreibt oder ist das egal?


    Grüße Volker

  • Hallo hunny,


    Bedenke du must deinen Energielieferanten kündigen nicht deinem EVU, du bist nicht verpflichtet dem neuen Lieferanten deine Eigenverbrauchsregelung mitzuteilen, er will halt wissen, wie groß deine Abnahmemenge sein wird, die ist aber mit oder ohne Eigenverbrauch nur geschätzt. Sollte durch den Eigenverbrauch dein Energiebezug soooooo klein geworden sein, kann dich deiner neuer Lieferant natürlich auch erst garnicht nehmen.



    Gruß Dirk

    28 Stk. Conergy SC 170 MA
    9 Stk. Heckert HS-PXL 210
    12 Stk Suntech STP 200
    12 Stk. Kyocera KD 210
    9 Stk. Suntech STP 270-24/vd

  • Zitat von hunny

    ............aufgrund des Einbaues einer PV Anlage neue Zähler vom hiesigen EVU bekommen hätte. Daraufhin wurde mir mitgeteilt das man an Kunden wie mir die nur noch so wenig Strom abnehmen kein Interesse hätte und sie würden meinen Vertrag nun kündigen!
    Das ist wirklich unglaublich was die sich raus nehmen :shock: :twisted:


    Grüße Volker


    und


    Zitat von Sonnenking

    ... Sollte durch den Eigenverbrauch dein Energiebezug soooooo klein geworden sein, kann dich deiner neuer Lieferant natürlich auch erst garnicht nehmen.


    Gruß Dirk


    Alle Welt spricht vom Stromsparen. Wenn man aber dann endlich so viel spart, dass es Sinn ergibt und Nutzen macht, mag einen plötzlich keiner mehr...
    In was für einer verrückten Welt leben wir eigentlich ... :shock::evil:

  • Hallo.

    Zitat von hunny

    Hallo SüdSchwabe,
    danke für die Antwort. Weißt Du wie lange so eine Kündigungsfrist ist?


    Das hängt individuell von Deinem Vertrag ab. Das kann auf's Monatsende sein, dass kann aber auch Quartalsweise etc. sein. Hier greift die freie Vertragsgestaltung.

    Zitat von hunny

    Ich habe eben mal nachgeschaut und auch schon einen neuen EVU gefunden. Die meinen aber ich müsste kündigen bei meinem jetzigem EVU.


    Faules Pack :D Das hat bei meinem letzten Wechsel der neue Stromlieferant für mich übernommen. Ich musste nur sagen "ich will zu Dir". Der Rest ging automatisch. Du kannst übrigens auch bei Deinem jetzigen Stromlieferanten anfragen, wie lange die Kündigungsfrist ist und bis wann sie Dir denn Kündigen wollen. Oder Du fragst gleich nach, bis zu welchem Termin Du schnellst möglich kündigen kannst. Meistens sind die dann handzahm und wollen dann doch nicht, dass Du gehst. Mich hat die lokale EnBW Vertretung dann auch mehrmals angerufen, ob ich nicht bleiben möge.
    Ich hab dann gesagt, dass Ihre Sinuskurve nicht runder ist, als die meines neuen Anbieters, nur weil der EnBW Strom fast 200EUR teurer im Jahr wäre. Das hat die Dame am Telefon dann auch eingesehen...

    Zitat von hunny

    Muss man eigentlich bei einem Wechsel der Stromanbieter sagen das man ein PV Anlage mit Eigennutzung betreibt oder ist das egal?


    Nein. Denn Du verkaufst Deinen Strom an den Netzbetreiber und nicht an einen x-beliebigen Stromanbieter. Den Netzbetreiber kann man sich nicht 'raus suchen, das ist halt die Firma, der die Leitungen da draußen gehören. Du beziehst den Strom aber von irgend einer anderen Firma.
    Das kann zu lustigen Konstellationen führen: Ich habe in Sachen Strom drei Vertragspartner: Der lokale Netzbetreiber, an den ich meinen PV Strom verkaufe, einen ersten Stromanbieter für meinen "Lichtstrom" und einen dritten Anbieter für den Wärmepumpentarif. Drei völlig unterschiedliche Unternehmen.
    Deinem neuen Stromanbieter wird es nur auffallen, dass Du nicht sonderlich viele kWh abnimmst. Dass Du eine PV Anlage mit Eigenverbrauch hast, braucht den nicht zu interessieren.


    Gruß, der SüdSchwabe.

    56x Trina Solar TSM DC-01 180Wp =10,1kWp an 2x Kaco Powador 4000xi
    Dach: 200°SSW, 38°DN
    --~ Furchtlos und trew ~--

  • Zitat von Amun_Ra

    Alle Welt spricht vom Stromsparen. Wenn man aber dann endlich so viel spart, dass es Sinn ergibt und Nutzen macht, mag einen plötzlich keiner mehr...
    In was für einer verrückten Welt leben wir eigentlich ... :shock::evil:


    Na na, nicht gleich weinen! :wink: Es gibt bestimmt noch den ein oder anderen, der auch den kleinen Stromsparer mag. :D
    Dass das nun nicht gerade der Dealer um die Ecke ist, der lieber 6000 als 2000 kWh p.a. verkauft ist doch klar. Wir befinden uns halt in einer (begrenzt sozialen) Marktwirtschaft , wo Verkäufer lieber etwas mehr verkaufen als etwas weniger, was auch auch hier gilt. Wenn sich nun dieser Strom(groß)dealer vom kleinen Kunden abwendet, muss sich der Kunde halt einen anderen Anbieter suchen und dabei möglichst den Namen dieses Kleinkundenverächters nicht vergessen! Bin mir sicher, dass sich ein solches Geschäftsgebaren über kurz oder lang rächen wird. :twisted:
    Wie war das noch mit einer großen Deutschen Bank, die jahrelang den Kleinkunden verschmähte, um dann nach zig JAhren festzustellen, dass da doch auch Geschäfte zu machen sind und sich seither bemühen (ich hoffe mit möglichst wenig Erfolg), hier wieder mehr Terrain zu gewinnen. :roll:

  • Tach

    Zitat von hunny

    Ich habe ja nun meine PV Anlage am laufen und bin auf Eigenbedarf gegangen. Ich bin bei einem EVU aus der Hansestadt H. Nun sollte ich denen meinen Zählerständ für die Jahresabrechnung mitteilen. Ich habe sie angemailt und mitgeteilt das ich das nicht kann weil ich aufgrund des Einbaues einer PV Anlage neue Zähler vom hiesigen EVU bekommen hätte. Daraufhin wurde mir mitgeteilt das man an Kunden wie mir die nur noch so wenig Strom abnehmen kein Interesse hätte und sie würden meinen Vertrag nun kündigen! Meine Frage währe nun: können die das so einfach?


    Klar, man will halt pflegeleichte Kunden haben und Einspeiser mit Eigenverbrauch gehören nicht in diese Kategorie.


    Und warum war eine Zählerablesung nicht möglich ? .Einfach die Daten wie zB Aktueller Zählerstand +neue Zählernummer +Wechseldaten wie zB Einbaustand ,Ausbaustand +Zählerwechseldatum usw etc mitteilen

    MfG