Neue Photaikanlage

  • Zitat von kato

    Hallo,


    Solange die Anlage unter 30Kwp hat müssen die einen anschließen.
    Kato


    das ist so nicht ganz Richtig.


    Wie oben schon beschrieben, muß der Antrag nur genehmigt werden wenn das Netz sauber ist.


    Wohnst du in einer Gegend in dem das Netz durch Überlastung oder ähnlichem problematisch ist, kann man den Anschluß verweigern.
    Dies ist eher selten, aber es ist so.


    Die Anfrage kann, oder sollte natürlich der Solateur stellen, ist aber nicht zwingend. Wichtig ist nur dass der Antrag gestellt wird.

  • Hallo Walter,
    das kann schon sein. Auf jeden Fall würde ich mich nicht damit belasten. Das sollte der Solateur schon tun. Man kann ja in den Vertrag schreiben "vorbehaltlich der Zustimmung durch das EVU"


    Zumindest sollte das EVU unverzüglich das Netz ausbauen, oder ? Ewig können die sich doch nicht Zeit lassen....


    Kato

    15,54 Kwp
    2xSB5000 mit je 32 Stück Suntechnics STM185
    1xSB3300 mit 20 Stück Suntechnics STM185
    SunnyBoyControl mit Netzleitungsmodem

  • Ach du liebe Zeit....


    Da hab´ ich wohl richtig Glück gehabt. Ich habe das beste (nicht immer unbedingt das Günstigste) Angebot genommen und bestellt. der Solarteur hatt sich dabei um sämtliche Formalitäten gekümmert. 1. Tag nach der Montage bzw. dem Elektrischen Anschluß wurde der Zähler (hab ich übrigens gekauft) montiert. Hier in unserem wunderschönen Ostfriesland wohnen wir in unmittelbarer Nähe eines der größten Windparks Europa´s die Einspeiseleistung des "Grünen" Stromes liegt weit über 95%. Daher hätte ich vielleicht wirklich dumm aus der Wäsche geguckt, wenn die EWE meine PV- Anlage wegen Netzüberlastung nicht aufgeschaltet hätte.
    Elvera: Überlegt noch mal, ob ihr die Montage nicht doch von eurem Solarteur ausführen lassen möchtet. Viele Gründe Sprechen meiner Meinung nach dafür. Statik, Gewährleistung, Verspannungen der Module, Haftpflichtschäden.....


    So, Gruß aus Ostfriesland
    mppPeak

  • Hallo


    zum Thema einspeisen von PV-Strom... ein Vereinskollege von mir arbeitet beim RWE in einem Bereich Netzberechnung/Management/ZLV- Zentralelastverteilung.
    Er sagte mir das das RWE wohl keine PV Einspeisung ablehnt, egal welcher größenordnung... und das die in der regel auch bei anschlüssen über 30KW/p die Netzanbindungskosten übernehmen.
    Selbst wenn das Netz stark belastet ist versuchen die die geplante Anlage ans Netz zu bekommen.


    Er sagte das allerdings die einspeisregeln, die eingehalten werden müssen das problem darstellen, da im EEG nur sehr schwammig angegeben ist, das der Strom abgenommen werden muss, solange das technisch möglich ist.
    Das ist wohl auch das Problem, denn es müssen die Einspeisebedingungen für Stromerzeuger eingehalten werden, andererseits sollen natürlich die Kosten und der Aufwand in Grenzen bleiben.
    Das stellt halt ein rechtliches problem da, falls es mal zu einem Fehler kommt und wer steht schon gerne mit einem Bein im Knast???


    grüße
    Jörg


    PS: ich hoffe das ich es halbwegs verständlich wiedergegeben habe....

  • Hallo,
    entschuldigt bitte, daß ich mich nicht gemeldet habe.
    Hat lange gedauert. Ist viel passiert. Aber egal. Jetzt gehts weiter. Ja wir haben die Genehmigung. Komischerweise nur tel. erhalten. Aber erstmal egal. Und wir haben Angebote eingeholt. Alles nur Materialpreise ohne Installation, weil wir die möglicherweise selbst vornehmen wollen. (selbständiger Elektromeister) Haben Angebot von Photowatt, von Sharp, und von Kyocera. Die Preise nur fürs Material komplett incl. Wechselrichter, Modulen, Alu Gestellen liegen zw. 5278,00 pro KWP und 5568,oo incl. MWST. Die Größen total unterschiedlich so zw. 2,61 kwp und 4,07kwp.
    Im Forum habe ich gelesen daß dieser Preis nicht so besonders ist.
    Habe noch Angebotsanfragen ausstehen. Könnt Ihr damit schon was anfangen, oder muß ich alles ausführlicher schreiben. Danke an alle jetzt schon.
    Grüße aus Wiesbaden
    Elvera

  • Die genannten Preis (inkl. MWSt!) sind meiner Ansicht nach schon im derzeit normalen Rahmen, viel billiger gehst wohl nicht.


    Wenn Du etwas zu den Angeboten wissen willst, stelle diese auch ausführlich dar, eine Anlage besteht ja aus mehr Faktoren als nur dem Hersteller der Module.


    Es gibt dafür hier ein extra Unterforum.


    mfg

    24x Sanyo 205 HIP = 4,92kWp

  • Hallo Elvera
    Im allgemeinen sprechen wir hier immer über Nettopreise also ohne MwSt da diese ja nach wenigen Wochen zurückbezahlt wird. Dadurch scheinen diese Preise für eine kleine Anlage angemessen.


    Mit wsonnigem Gru? Eberhard

  • Oh, danke,
    das habe ich nicht gewußt mit Netto. Habe ich wohl überlesen. OK dann sieht das ja ein wenig anders aus. Es stehen noch zwei Angebote aus. Danach werde ich es ausführlicher darstellen. Fürs erste habt vielen Dank, ich werde mich bestimmt bald wieder melden.
    Heute aus dem sonnigen Wiesbaden,
    Gruß Elvera