DC Leitung zw. Generatoranschlusskasten und WR

  • Hallo!
    folgendes Problem:
    Habe zw. Solargeneratoranschlusskasten und WR ein NYY-J 5x6 -Erdkabel liegen.
    Kann ich dieses als DC -Leitung nutzen?.
    Die max. Leerlaufspannung eines Strings (gesamt 2) wird bei ca. 750V liegen. Würde als vier Adern nutzen.
    Gibt es evtl. Probleme mit Isolation der Adern untereinander. Nennspannung ist 1KV.
    Wie sind die Vorschriften?

  • Hallo,


    welchen Querschnitt hat denn das Kabel?


    Normalerweise empfehlen die WR-Hersteller ein Querschnitt. Würde nicht unter 4mm² gehen, hängt aber auch von der Entfernung zwischen WR und Zähler ab.

    Gruss Stefan



    16,18 kWp Kyocera KC-190+200 GHT-2, Sunways NT6000+NT5000
    29,70 kWp Yingli YLDJ 165 (23V), Kostal Piko 4.2/5.5

  • das kabel hat 5 adern mit einen leitungsquerschnitt von je 6qmm.
    entfernung beträgt etwa 25m.
    um die Leitungsverluste zu reduzieren wollte ich diese strecke mit DC spannung betreiben und den WR direkt neben den Einspeisepunkt legen.
    kritisch ist hier nicht die stromstärke sondern die hohe spannung (bis 750V)
    das kabel ist aufgrund der isolationseigenschaften ggf. nicht für diese spannungen ausgelegt
    (Spannungsüberschlag-->Lichtbogen->Brandgefahr)

  • Hallo


    wenn ich in der schule richtig aufgepasst habe, dann ist wechselstrom die verlustärmere stromübertragungsart...
    Allerdings sollte man da eine möglichst hohe spannung (V) und einen möglichst niedrigen Strom haben.
    Das ist auch der grund warum der Strom in Wechselstrom im 110KV-400KV bereich quer durch europa geleitet wird.


    Also sollte es besser sein den Wechselrichter so nah wie möglich an die module zu montieren und dann den strom als wechselstrom weiterzuleiten. dann allerdings in einem kabel mit möglichst großem querschnitt.


    grüße
    Jörg

  • Tach


    Nein, der Grund für die Verwendung von Wechselspannung ist der Transformator, damit kann man vergleichbar mit einen mechanischen Getriebe die Drehzahlen anpassen


    MfG

  • Tach


    Erd- und kurzschlussfeste Verlegung wird seitens VDE für die DC-Seite gefordert , und mit der obengenannte Verlegeart , Kabelart etc ist das nicht zu erreichen


    MfG