Vorsteuerbeträge in der Umsatzsteuereklärung

  • Hallo pv-jr,


    vielen Dank für die Antwort. Ich trage also in Zeile 33 die Abschläge ein, die angemeldete Umsatzsteuer in Zeile 108; übrig bleibt die von mir an den Solateur gezahlte Mehrwertsteuer mit Minuszeichen in Zeile 109. Dabei ist es egal, dass ich das Geld schon wiederbekommen habe. :roll:


    Schöne Grüße von Konrad

  • Hallo


    die zurückerhaltene MWSt. spielt ist bei der Gewinnermittlung für die Einkommensteuer (Anlage GSE / Zeile 4) eine Rolle.


    Die Umsatzsteuererklärung ist eine Zusammenfassung der einzelnen USt.-Voranmeldungen des entsprechenden Jahres.


    Gruß
    JR

  • Hallo,


    nachdem ich dachte, es wäre alles klar, stehe ich jetzt wieder auf dem Schlauch.


    "Vorauszahlungssoll ist die Summe der angemeldeten bzw. festgesetzten Umsatzsteuer-Vorauszahlungen/ Überschüsse aus dem Voranmeldungsverfahren einschließlich der Sondervorauszahlung für die Dauerfristverlängerung. Ob die Vorauszahlungen bereits entrichtet sind oder ob das Finanzamt einen Überschuss bereits ausgezahlt hat, ist für das Vorauszahlungssoll ohne Bedeutung."


    Ich habe die Mehrwertsteuer aus der Solateur-Rechnung auch per Umsatzsteuervoranmeldung angemeldet, also einen Umsatzsteuer-Überschuss geltend gemacht, dann müsste ich das doch auch mit der U.-Steuer der Abschläge verrechnen und in Zeile 108 eintragen.


    Bsp: August 2006 Voranmeldung: -2500€ (Mehrwertst. Anlagenrechnung)


    September - Dezember 06 jeweils 25€ (U.-Steuer der Abschläge)


    Vorauszahlungssoll: -2500 + 4*25 = -2400€ für Zeile 108


    Ist das so falsch?


    Schöne Grüße von Konrad

  • Hallo,
    bin auch gerade bei der UmSt-Erklärung und habe hier schon viel Hilfe gelesen. Jedoch habe ich noch eine Frage zu Eintragungen von zusätzlichen Anschaffungen. Zum Beispiel eine Teleskopstange zum Reinigen der Module; diese habe ich im letzten Jahr gekauft, in der Voranmeldung eingetragen. Gehören solche Anschaffungen auch in diese Erklärung und wenn ja wo? :?:

    An apple a day, keeps the doctor away.

  • Hallo,


    die MwSt für deine Teleskopstange erhältst du vom Finanzamt zurück. Eintragen unter Zeile 66 "Abziehbare Vorsteuerbeträge".


    Im Jahresabschluss ist die Stange dann als Ausgaben einzutragen. Die erstattete MWst als Einnahme.


    Aber letztes Jahr? Bist da nicht etwas spät dran?


    Grüße

    11,84 KWp Ausrichtung 250 ° West Neigung 42° - 64xAleo 185 4xFronius IG 30

  • Hallo ReinholdK,


    die Stange habe ich im Jahr 2006 gekauft; also muss ich doch folglich auch in die Erklärung 2006 eintragen, oder??


    Gilt diese Eintragungsart für alle Anschaffungen, die in Verbindung mit der Anlage gemacht wurden?

    An apple a day, keeps the doctor away.

  • Hallo nochmal,


    alle Anschaffungen die sich auf die Anlage beziehen (Schraubenschlüssel, Ratschenkasten, Akkuschrauber, Putzmittel....) kannst du als Ausgaben eintragen. Die dafür gezahlte MWST erhältst du zurück.


    Die Erklärungen für 2006 hast ja schon abgegeben, denk ich mal...


    Ich bin kein Steuerexperte, aber denke mal das man das auch 2007 nachholen kann.


    Grüße

    11,84 KWp Ausrichtung 250 ° West Neigung 42° - 64xAleo 185 4xFronius IG 30