Ideen für Überdachung für Balkon

  • Hallo


    In letzter zeit habe ich mich etwas informiert über eine Markise für meinen Balkon.


    Da habe ich einen Vertreter einer Markisenfirma (Rau-Arabella) ein Angebot machen lassen, das mich fast von den Socken gehauen hat, denn die Summe lag bei fast 2000 Euro für was anständiges. Baumarktware kostet ca. 400 Euro.


    Ich hab dann zu ihm gesagt " Da kann ich ir ja 5 PV Module auf den Balkon machen, und nebenher noch Strom erzeugen.


    Diese überlegung habe ich noch nicht weiterverfolgt, weil es ja momentan keine Überdachung aufm Balkon braucht.


    Aber der nächste Sommer kommt bestimmt (da hoffen wir ja alle drauf)



    Das Problem das ich noch habe, ist, das es nur ca. 4-5 Module in Standardabmessungen (1x1,6m) werden, für dieses Projekt brauche ich aber einen geeigneten Wechselrichter.


    Meint ihr, da gibts was passendes ?


    Es gibt ja auch lichtdurchlässige Module, welche sind das denn ?


    Gruß


  • Moin ...


    das Thema "Terassenmodule" (durchsichtige) gab es schon öfter ...Einfach mal die Forensuche dazu anwerfen ! Aus de Gedächtnis heraus gibt es sowas von einem österr. Hersteller und auch Suntech.


    mfg und frohe Weihnachten vom Deich

    [color=#800000]56 x Sharp NU-180E1, 2 x SB 5000 TL HC
    Dach:Az. 200 Grad, Elev. 40 Grad (3 Strings)
    + 28 Grad (1 String) Null Schatten ..

  • Entschuldigung,Schweizer natürlich ohne :oops: t :oops:

    50x SANYO HIT-205 NKHE1=10,25 kwp
    2x Fronius IG 60 HV
    Fronius Datenlogger Web
    SÜD,Dachneigung 44 Grad

  • Auch deutsche Hersteller fertigen ( bis auf die eigentlichen Zellen ) durchsichtige Module. Bei Interesse bitte per PN melden.

    Gruß Jörg Wedler Elektroanlagen
    Ust.IdNr.: DE 157 507 696
    Elektromeister und freier Sachverständiger für Photovoltaikanlagen
    3,12 kWp in 2009, 51,84 kWp und 3,60 kWp in 2010, 1,375 kWp in 2016

    3,30 kWp in 2019, 1,83 kWp auf dem Gartenhaus 2019

    Senec Lithium Speicher 2,5 kWh in 2017, 5,0 kWh in 2018, 7,5 kWh in 2019

  • Hallo Modulknecht
    wie Feuergott bereits erwähnt hat, habe ich meine alte Markise durch Solarzellen ersetzt. Siehe http://home.eblcom.ch/brand .
    Ich konnte über meinem Sitzplatz zwei Reihen montieren. Die eine Reihe ist fix, die andere ausfahrbar. Nun möchte ich dir gerne zwei Überlegungen zu deinem Balkon geben:


    1. Durchsichtige Module benötigst du nicht unbedingt. Bei mir sind "normale" Module von BP installiert. Das Streulicht reicht aus um unter den Solarzellen trotzdem nicht im Dunkeln zu sitzen. Ob das Streulicht ausreicht, falls du an deinem Balkon Seitenwände hast, weiss ich nicht (bei mir sind ja alle 3 Seiten offen).


    2. Statt einer Reihe mit 4 Modulen (hochformat) kannst du ja auch ins Auge fassen zwei Reihen mit je 2 Modulen (querformat) plazieren. Eventuell kannst du damit den Balkon besser überdachen - ob du die zweite Reihe einfahrbar gestaltest überlasse ich dir. Ich muss dich aber warnen: ich musste ordentlich suchen, bis ich jemanden fand, der mir die Unterkonstruktion machen wollte :(


    Lass uns wissen, wie du dich entscheidest.


    Grüsse aus der Schweiz

  • Hallo !!


    Tolle idee mit der fahrbaren variante . Wie habt ihr das mit dem antrieb gelöst ?? Wie schwer ist die konstruktion mit den modulen?? Wie oft ist deine beschattung ausgefahren ??


    Grüße aus Tirol

  • Hallo wk14tiger
    ich beantworte deine Fragen mal der Reihe nach:
    Antrieb: es ist ein 3-ph-Wechselstrommotor, welcher über eine Welle zwei Zahnriemen antreibt. Die Zahnriemen befinden sich bei den seitlichen Laufschienen der Solarzellen (siehe angehängtes Foto).
    Bezüglich Gewicht: es sind 6 Solarmodule à ca. 15kg sowie eine äusserst stabile Stahlkonstruktion, deren Gewicht mir allerdings nicht bekannt ist.
    Ausgefahrene Beschattung: das kannst du auf meiner Homepage selber herausfinden. Denn WR1 ist nur für die ausfahrbahren Solarzellen zuständig, d.h. sobald im Diagramm eine rote Linie auftaucht, ist auch das Vordach ausgefahren (z.B. fuhr die Anlage heute um 10:05Uhr aus). Das Aus- und Einfahren geschieht im Übrigen automatisch bei genügend Sonnenschein.


    Viele Grüsse aus der Schweiz

  • Hallo wk14tiger
    deine Frage nach dem Gewicht hat mich nicht ruhen lassen. Daher habe ich mal anhand der Abmessungen der Stahlkonstruktion deren Gewicht berechnet. Nebst den 90kg Solarzellen kommen noch 190kg für die Konstruktion dazu. Gesamthaft bewegt unser Motor also ca. 280kg auf einer um 5° geneigten Fahrbahn.


    Viele Grüsse aus der Schweiz

  • eine alternative bei der planung, für den fall das du keinen geeigneten wechselrichter findest,
    und die modulanzahl nicht vom wechselrichter abhängig machen möchtest,
    ist bei einer PV Markise sicherlich auch ein modul-wechselrichter-konzept,
    http://www.photovoltaik-web.de…/wechselrichterarten.html
    z,b.
    http://www.dorfmueller-solaran…richter_dmi_allgemein.pdf
    die nachteile, die du im ersten link findest, sehe ich bei einer PV Markise nur teilweise,
    grundsätzlich denke ich, ermöglichen diese wechselrichter in deiner planung eine individuelle
    gestaltungsmöglichkeit,
    da die kosten bei solch kleinen anlagen eh höher liegen, wird der preis der modulwechselrichter
    da nicht wirklich auffallen.
    preisliste wechselrichter für modul wechselrichter konzept



    ich würde da so vorgehen,
    #1. Ideen aus dem forum auswerten,
    #2. aufmaß der infrage kommenden fläche,
    #3. festlegen des modulherstellers,
    #4. infrage kommende wechselrichter auswählen,
    #5. support der modul/wechselrichter hersteller kontaktieren,
    #6. gegebenenfalls änderungen vornehmen,abhängig vom support der hersteller,
    #7. angebote einholen,
    :wink:
    entscheiden...................