Lohnt sich ein Wartungsvertrag?

  • Hallo,


    mein Anlagenbauer bietet mir für meine bald zu installierende SchottASE165/Solarmax6000C-Anlage mit 6,12kWp einen Wartungsvertrag für 65€ pro Jahr an. Damit wäre dann eine Gewährleistungsverlängerung auf 4 Jahre verbunden.
    Folgende Punkte würden geprüft:
    - Allgemeine Sichtkontrolle
    - Überprüfung der DC-Verteiler
    - Überprüfung der AC-Verteiler
    - Erstellung von Messprotokollen der einzelnen Strings
    - Überprüfung des Wechselrichters
    - Überprüfung der Verkabelung
    - Erstellung eines Wartungsprotokolls


    Ist so ein Vertrag sinnvoll?


    Zusätlzlich könnte ich ein Servicepaket für einmalig 290,- abschließen, darin wäre enthalten:
    - Ertragsicherheit für 2 Jahre, Orginaltext"Sollte die Anlage in den ersten 2 Jahren nicht 5% über den Ertragswert des Simulationsprogramms liegen, so erstatten wir Ihnen die diese 5% mit der gesetzlichen Einspeisevergütun, max. jedoch 500€ pro Jahr.
    - Kennlinienmessung der einzelnen Strings bei der Inbetriebnahme. Ermittlung der Peakleistung durch eine UI-Kennlinie.(Was ist das?)
    Die Kennlinienmessung ist Wetterabhängig."


    Wie ist die Meinung der Spezialisten, sind diese Angebote unsinn und herausgeworfenes Geld?


    MfG


    Hugi

    6,12kWp Schott ASE165 GT-Ft 170Wp (optisch B-Ware) mit einem SolarMax 6000C

  • Zitat von Hugi


    - Ertragsicherheit für 2 Jahre, Orginaltext"Sollte die Anlage in den ersten 2 Jahren nicht 5% über den Ertragswert des Simulationsprogramms liegen, so erstatten wir Ihnen die diese 5% mit der gesetzlichen Einspeisevergütun,


    Hallo Hugi,


    spontan weiß ich nicht so recht, ob sich ein Wartungsverrtag rechnet. Wenn da wirklich nur mehr oder weniger Sichtkontrollen enthalten sind und du die ggf. anfallenden Arbeiten extra zahlen musst ...
    Trickreich kommt mir die obige Formulierung vor: Ich muss also mein Simulationsprogramm einfach etwas niedriger auslegen, dann liegt die Anlage locker 5 % drüber. Und: Wenn die Anlage wirklich "scheiße läuft" und du vielleicht 30 % unter der Simulation liegst, bekommst du nach dem zitierten Text trotzdem nur 5 % ersetzt ... oder hab ich das jetzt falsch verstanden? :D


    Viele Grüße


    ohnedach

    21 x Sanyo HIP-215, 1 x SMA 4200TL HC ESS, Solarlog100
    45 ° Neigung, reine Südlage, seit 28.09.06 am Netz

  • ...da lohnt sich doch der Solarlog 100e für Dich, kostet rund 300€ und bietet bessere Leistungen, außer die Sichtkontrolle.


    Gruß Heiko

  • ...Geldschneiderei...
    ...Sichtkontrolle ? :roll:
    .. wenn ich das schon höre Gewährleistung verlängern....
    ... kauf Dir lieber ne vernünftige Anlagenüberwachung (Solarlog).
    ... und vergleich deine Anlage regelmäßig
    ... stell dein Probleme und Fragen (wenn sie überhaupt passieren) hier ins Forum.

    7,0 kwp 40 x Solara S875TI/M
    1 Sunnyboy 2100 TL/ESS
    1 Sunnyboy 4200 TL HC/ESS

  • Ich sage auch NEIN -


    sichtkontrolle kannst auch selber machen.Wechselrichter hast Du sowie so Garantie.Wenn Du die einspeisung kontrollierst reicht das eigentlich aus.

    Mit freundlichen Grüssen
    Frank Tiefel
    ---------------------------------------------------
    Vertrieb und Beratung
    Vertrieb von hochwertigen Markenmodulen

  • Ich finde eine Wartung der Anlage lohnt sich. Es sind ja nur 65€.
    Somit werden Fehler vorzeitig erkannt und können behoben werden.
    Sollte sich ein Fehler einschleichen den du nicht sofort erkennst, kann dies zu Verlust des Ertrags führen.
    Es gibt ja auch viele Anbieter dieser Wartungen wie Werbelink entfernt
    Da kannst du aus den besten Angeboten wählen.

  • Und ich vermute, dass das nur Werbung sein soll und habe es mal gemeldet.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“