Sunways Wechselrichter mit Solarview betreiben (SMP)

  • Hallo griesi,
    der EZL-70 läuft bei mir im Modus TCPServer T2S mit Port 1470, smp ist der Client.
    smp unterstützt nur diem älteren WR von Sunways, der Autor macht schon seit ca. 2 Jahren nichts mehr am Code. Für die FB 7390 musste der Code neu übersetzt werden, angepasst halt an den verbauten Ptozessor.



  • Hallo Griesi,


    falls Du einen Testzugang über einen Ethernet auf RS485 Konverter bereitstellen kannst, dann könnte ich mir der Sache einmal annehmen.


    Viele Grüsse,
    Manfred

  • Hallo,
    der NT3700 hat doch das volle Schnittstellenangebot moderner WR von Sunways. Da müsste es doch möglich sein, auf smp komplett zu verzichten und das WR-Protokoll in Solarview zu integrieren. Das hat zusätzlich den Vorteil, auf einen ser2IP-Konverter und smp zu verzichten. Via CAN-Bus können die WR untereinander kommunizieren.

  • Hallo Manfred,
    Wir hatten diesbezüglich schon per Mail Kontakt.
    Schüco IPE05-WR aka Sunways AT, wo die Daten auch schon per Can-Bus und Ethernet an der FB vorliegen.
    Ist das die gleiche Baustelle?
    Viele Grüße,
    Christoph R.

    99 Dünnschicht-Module Schüco MPE 125 BL01, 12,375 kWp, 18°-Dach
    Ost: 1x WR Schüco IPE05 3600 W, 1x IPE05 3000W
    West: 1x WR Schüco IPE05 3600 W, 1x IPE05 2700W
    Sunalyzer Web PR mit Einspeisemanagement
    Inbetriebnahme 30.03.1012 ;-)
    Netzanschluß 2.5.2012

  • Hallo,


    ich bin seit neustem Besitzer eines Raspberry Pi.


    solarview-fb läuft dank Hilfe von Herrn Richter problemlos. Ich möchte nun mit smp zwei Sunways NT4000 abrufen. Als RS485 auf IP-Konverter besitze ich den ipEther232 (als RS485-Version) der Firma IPCAS. Über virtuellen COM-Port und die Software Sunways NT-Monitor lief der die Abfrage der 2 WR problemlos. Die Abfrage über smp scheint aber nicht zu funktionieren.


    SMP und solarview-fb kommunizieren miteinander. Die csv wird geschrieben, es erscheinen aber nur NULLEN.


    Hier wahrscheinlich mein Problem: In der Doku von IPCAS finde ich nur einen UDP-Port (3497) keinen TCP-Port. Fragt SMP über UDP oder TCP ab? Muss ich bei 2 WR auch eine 2 an solarview übergeben?


    Hier mein aktuelles Script:


    ./solarview-fb -i 127.0.0.1 -p 11200 -c 2 -a 1.0
    ./busybox httpd -p 88 -h homepage
    ./smp 192.168.178.31 3497 2 11200 &


    Vielen Dank,


    CS

  • Hallo Guylian,


    wenn ich das richtig sehe, fehlen in Deiner SMP-Zeile die Parameternamen:

    Zitat

    ./smp 192.168.178.31 3497 2 11200


    Das sieht bei mir folgendermaßen aus (angepasst auf Deine Werte):
    ./smp -h 192.168.178.31 -p 3497 -c 2 -l 11200 <-- hier Buchstabe 'ell' :wink:


    probier das doch mal...

    viele Grüße,
    PV-Tux.


    39x Solon Blue 230/7 (235W), 2x Sunways NT5000 (850V), EZL-200F
    FB7270 V2 FRITZ!OS 54.05.22, SolarView@Fritz!Box Version V 2.12b, SMP V 0.18

    http://www.kaefer.us/solarlog/index.htm

  • Wie hoch sind die Chancen, dass SMP das in absehbarer Zeit kann? Welche Hardware sollte ich stattdessen nehmen?


    Danke,


    CS

  • UDP wird sicherlich nicht unterstützt, zumal es in diesem Zusammenhang keinen Vorteil bietet. Ehrlich gesagt finde ich es für den Preis des Gerätes fast eine Unverschämtheit, dass TCP nicht vorhanden ist. Da gibt es erheblich günstigere Device-Server, die bei weitem mehr Konfigurationsmöglichkeiten bieten.
    SolarOpa verwendet laut seinem Beitrag oben auf dieser Seite "der EZL-70 läuft bei mir im Modus TCPServer T2S mit Port 1470, smp ist der Client.". Für andere Wechselrichtertypen empfehle ich gewöhnlich den EX9132