Sunways Wechselrichter mit Solarview betreiben (SMP)

  • Hallo Manfred,


    bei solarview-fb weiss ich, dass man das so angeben kann aber geht das auch schon beim SMP (da ich ja Sunways Inverter hab')?
    Ich dachte ich hätte gelesen, das ginge da (noch) nicht mit unterschiedlichen Leistungen... :?


    :oops:
    Sorry, ich glaube ich habe die falschen Personen angesprochen - olga2323 hat SMP entwickelt!
    :oops:


    olga2323:
    - kannst Du mich da bitte erleuchten (SMP ist ja von Dir, oder?) ?
    - Du hast vermutlich auch die RS485-Doku für die Sunways-Inverter ?


    Danke und Gruß,
    PV-Tux

    viele Grüße,
    PV-Tux.


    39x Solon Blue 230/7 (235W), 2x Sunways NT5000 (850V), EZL-200F
    FB7270 V2 FRITZ!OS 54.05.22, SolarView@Fritz!Box Version V 2.12b, SMP V 0.18

    http://www.kaefer.us/solarlog/index.htm

  • Zitat von Solaropa

    Hallo solarFM,
    läuft denn Deine Anlage nun?
    Du kannst das Auslesen der Daten aus den WR auch testen, indem Du jeweils einen WR DC- und AC-seitig vom Netz trennst. Dann läuft jeweils 1 WR, Dir fehlt natürlich der Ertrag für diese Zeit. Wenn nicht direkt die RS485-Schnittstelle des abgeschalteten WR defekt ist, müssten Werte ausgelesen und im Browser dargestellt werden. Empfehlenswert sind die Morgen- oder Abendstunden, da dann der Ertrag ohnehin nicht so groß ist (Testzeitraum 1 Stunde sollte reichen).
    Hat jeder WR eine eigene Adresse eingestellt bekommen?
    Steht in meinem Handbuch ab S. 36 beschrieben, wie es geht.


    Hallo Solaropa,
    nein, das Logging per Fritzbox-Solarview-smp klappt immer noch nicht.
    Der smp erkennt die WR nicht. Per NtMonitor klappt's dagegen recht gut.
    Die Adressierung der WR ist i.O. (sonst würde es mit dem NtMonitor ja nicht funktionieren).
    Allerdings ist die Verbindung per NtMonitor nicht völlig reibungslos. Ich musste z.B. Timeout und einige andere Parameter erhöhen, damit die Abfage funktioniert. Deshalb vermute ich, dass die Verkabelung doch nicht so sauber ist, wie sie sein sollte.
    Ich überlege, ob ich die 2adrige Klingeldrahtleitung durch verdrilltes STP-Kabel ersetze, um die Leitungsqualität zu verbessern.
    Was ist deine Meinug? Könnte das etwas bringen?

    Sonnige Grüße
    solarFM :-)

  • Hallo solarFM,
    eine Ferndiagnose zu stellen, ist immer schwierig.
    Die Adern eines Leitungspaares müssen gleich lang und verdrillt sein (schrieb ich bereits früher, Kabelenden mit Adernendhülse oder verlötet).
    Die Potentialdifferenz beträgt ca. +/-200 mV als differentielle Schnittstelle, damit werden Gleichtaktstörungen unterbunden. Der Empfänger rekonstruiert daraus das ursprüngliche Signal.
    Welche Kabellängen hast du zwischen WR/WR und WR/EZL200?
    Das STP-Kabel kann schon etwas bzgl. Störfestigkeit bringen, gibt es dicke Störer im Umfeld?
    Hast du einmal unter Last die Spannung des Steckernetzteiles für den EZL200 geprüft, gelegentlich geben diese Netzteile weniger als 5V aus, es sollte die Strombelastbarkeit nicht zu knapp sein. Auch so etwas kann Ursache für Fehler sein.
    Die längeren Antwortzeiten lassen darauf schließen, dass Anfragen mehrfach erfolgen, um einen gültigen Datensatz zu erhalten .

  • Hallo zusammen!


    Es ist vollbracht!


    Nachdem Anfang der Woche der bestellte RS485-IP - Umsetzer (EZL-200F) eingetroffen ist, habe ich mich sogleich daran gemacht. die Überwachung an's Laufen zu kriegen.
    Und was soll ich Euch sagen: Es funktioniert!
    :-)


    Nach leichten Anfangsproblemen lief es dann aber doch nachdem ich den timeout des Umsetzers auf 5 s hoch gesetzt habe.


    An Manfred und Olga2323:
    :danke:
    für die gute Arbeit.


    Ach ja:
    Manchmal werden die beiden NT5000 noch als NT2600 und NT10000 erkannt und es wird für beide dieselbe Seriennr. erkannt... :?:


    Jetzt warte ich nur noch auf die Funktionalität von SMP, Wechselrichter mit unterschiedlicher installierter Leistung angeben zu können.
    Ausserdem wäre der Export von Solarview@FritzBox in kommaseparierte Textfiles (pro Tag) super, dann könnte man das Ganze mit einem beliebigen Programm (StarCalc, Excel, etc.) auswerten. 8)

    viele Grüße,
    PV-Tux.


    39x Solon Blue 230/7 (235W), 2x Sunways NT5000 (850V), EZL-200F
    FB7270 V2 FRITZ!OS 54.05.22, SolarView@Fritz!Box Version V 2.12b, SMP V 0.18

    http://www.kaefer.us/solarlog/index.htm

  • ...noch etwas ist seltsam:
    immer wieder wird einer oder beide als 'Offline' gemeldet und ich bekomme 'ne Email.
    :-(

    viele Grüße,
    PV-Tux.


    39x Solon Blue 230/7 (235W), 2x Sunways NT5000 (850V), EZL-200F
    FB7270 V2 FRITZ!OS 54.05.22, SolarView@Fritz!Box Version V 2.12b, SMP V 0.18

    http://www.kaefer.us/solarlog/index.htm

  • Hallo,


    Solarview nimmt offline an, wenn innerhalb von 3 Sekunden keine Antwort kommt. Wenn du auf dem Konverter ein Timeout von 5 Sekunden definieren musstest, damit Du eine stabile Verbindung hin bekommst, dann wundert mich das nicht weiter. Allerdings scheinen mir die 5 Sekunden auch etwas hoch, haben die Sunways denn so eine Verzögerung bei der Antwort?
    CSV Support lässt sich sicher realisieren.


    Viele Grüsse,
    Manfred

  • Hallo Manfred,


    ich weiss nicht genau wie lange die Verzögerung von den WR ist, vielleicht dauert's aber auch von SMP her etwas länger...


    Meine Konstellation:
    NT5000 - [RS485] - NT5000 - [RS485/IP 192.168.178.100:1470]] - [IP 192.168.178.1:1470] SMP@FritzBox [IP 127.0.0.1:12345] - [IP 127.0.0.1:12345] SolarView@Fritzbox

    viele Grüße,
    PV-Tux.


    39x Solon Blue 230/7 (235W), 2x Sunways NT5000 (850V), EZL-200F
    FB7270 V2 FRITZ!OS 54.05.22, SolarView@Fritz!Box Version V 2.12b, SMP V 0.18

    http://www.kaefer.us/solarlog/index.htm

  • Zitat von PV-Tux

    Hallo Manfred,


    ich weiss nicht genau wie lange die Verzögerung von den WR ist, vielleicht dauert's aber auch von SMP her etwas länger...


    Meine Konstellation:
    NT5000 - [RS485] - NT5000 - [RS485/IP 192.168.178.100:1470]] - [IP 192.168.178.1:1470] SMP@FritzBox [IP 127.0.0.1:12345] - [IP 127.0.0.1:12345] SolarView@Fritzbox


    Du kannst ja beide Programme im Debug - Modus starten mit Parameter -d. Dort solltest Du eigentlich sehen, wo die Verzögerung auftritt.


    Viele Grüsse,
    Manfred

  • ok, danke für den Hinweis - das werd' ich dann morgen mal ausprobieren...


    Ich melde mich dann mit dem Ergebnis.

    viele Grüße,
    PV-Tux.


    39x Solon Blue 230/7 (235W), 2x Sunways NT5000 (850V), EZL-200F
    FB7270 V2 FRITZ!OS 54.05.22, SolarView@Fritz!Box Version V 2.12b, SMP V 0.18

    http://www.kaefer.us/solarlog/index.htm

  • Hallo,
    ich beobachte seit längerem, dass smp etwa alle 2 Tage einmal abstürzt. Dann gibt es eine Alarmmail von solarview@fb. Mit ps in der Telnetkonsole ist zu erkennen, dass ein smp-Prozess neu gestartet wurde und eine neue Prozessnummer bekommt. Ein zweiter Prozess von smp behält die ursprüngliche PID.
    Ich habe ein Timeout von 3 Sekunden eingestellt.
    Solarview@fb steht wie eine "Eins" und behält die PID's seit dem Startdatum bei.
    Olga2323 wollte das mal ändern (Stichwort Fehler 11) und die Sourcen als "Freeware" veröffentlichen, das ist aber bis heute nicht geschehen. Deshalb kann keiner unterstützend helfen.
    Ich verwende die Standardfirmware für die FB, während Olga2323 eine "gefreetzte" Firmware-Version für die Fritzbox am Laufen hat.