Brauche warscheinlich hilfe

  • Hallo zusammen,


    heute war mein Elektriker im Haus und hat den Solarlog 400e angeschlossen. Alles weitere wäre jetzt meine Sache :? , ist auch nicht kompliziert meine er. Dabei hat er dieses Gerät noch nie zuvor installiert, woher will der wissen wie kompliziert das noch ist.
    Ich werde mir mal das Handbuch vornehmen, hab aber so meine Bedenken. Ich weiß aber dass ich auf Euch zählen kann wenn’s dick kommt.
    Also wenn ich nicht weiter komme seit so lieb, ich rufe um Hilfe. :D
    Gruß Johannes
    Der ganz schön nervös ist und hofft dass alles funktioniert

  • Hallo Johannes,


    nur Mut, das wird schon. Handbuch studieren ist schon mal gut, der Rest kommt, falls erforderlich, durch uns.


    Viele Grüße,
    Jörg

  • Hallo zusammen,
    ist so wie ich dachte,
    Kabel ist gelegt, an den Solarlog und den Router angestöpselt.
    Danach alles so gemacht bis Netzwerk-Suchmodus, jetzt lauscht er schon 20 Min. und Status 1 ist immer noch am leuchten. Bin ich zu ungeduldig oder soll ich noch mal von vorne anfangen. :(
    Gruß Johannes

  • Hallo und goten Morgen,
    die Sonne kommt raus und im Keller am Solarlog tut sich was, einen WR hat er bereis gefunden, den 2. wohl bald auch.
    Jetzt habe ich gelesen, "Bitte beachten Sie, daß die Konfiguration nur im Offline-Modus möglich ist,
    also wenn der Wechselrichter nicht arbeitet oder das Datenkabel ausgesteckt ist."
    Habe jetzt die Daten vom ganzen Jahr,wie beschrieben in Excel bzw. Wordpat eingegeben; wenn ich das Datenkabel ziehe und dann einen Datenimport mache, kann ich dann anschließend das Datenkabel wieder anschließen oder muß ich warten bis die Anlage gegen Abend abschaltet?
    Gruß Johannes


    Ps. Nach jetzt einer Stunde seit der erste WR erkannt wurde ist der zweite noch immer nicht aufzufinden.

  • Schalte mal die Wechselrichter auf der Wechselspannungsseite aus, danach den DC-Freischalter und zum Schluß ziehe die Stecker der Strings ab. Dann schaltest Du die Sicherung wieder ein. Der Wechselrichter sollte dann im Offline-Modus arbeiten, da er glaubt die PV-Module würden nicht genug Strom liefern.


    Jetzt zieh nochmal das Netzteil des Solarlog raus. Warte 1-2min. und stecke es wieder ein. Über deinen Browser logst Du dich wieder ein und startest erneut die Wechselrichtersuche.


    Normalerweise sollten die Wechselrichter innerhalb von 5min. gefunden werden. zumindest habe ich bisher jedesmal diese Erfahrung gemacht.


    Um die Wechselrichter wieder anzuschließen schaltest Du die Sicherung wieder aus, steckst die Stecker der Strings wieder ein, schaltest den DC-Freischalter ein und die Wechselrichter mit der Sicherung wieder ans Netz.


    Am besten probierst Du es erstmal aus und meldest dich dann wieder. Wenn es geklappt hat ist alles ok. Wenn es nicht funktioniert hat können wir weitere Lösungen und Fehlerursachen probieren.


    Der Tom 8)

  • Hallo Tom,
    danke für die schnelle Antwort.
    Habe alles so gemacht wie Du es beschrieben hast, gab aber keine Veränderung, es wird immer noch nur 1 WR angezeigt.


    Gruß und besten Dank für Deine Hilfe

  • Ok. So wie ich das verstanden habe hast Du zwei SMA-Wechselrichter und hier 2 Piggy Backs eingebaut. Richtig? Wie hast Du bzw. der Elektriker die Busleitung angeschlossen? Hier wird schonmal gerne ein Draht vertauscht oder zuviel angeschlossen.


    Der Tom 8)

  • Genau so ist es, 1 SMA 4200 TL mit 2 String und ein 5000TL mit 3 String. Beide haben Piggy Backs eingebaut bekommen und ich glaube einen Jumper.
    Meinst Du ich sollte mal die WR aufschrauben und nachsehen welche Kabel wo angeschlossen sind? und wenn ja, müsste ich wahrscheinlich wieder die Sicherungen vorher entfernen?
    Johannes


    Ps. habe gerade gemerkt, in der Anzeige ist der Solarlog 400 beschrieben nicht der 400e, ob das was zu sagen hat?



    SolarLog 400


    SMA - Firmware 1.2.0 Build 25c


    (1 Wechselrichter erkannt)



    Über das Menü oben und auf der linken Seite können die weiteren
    Funktionen aufgerufen werden.
    Bitte beachten Sie, daß die Konfiguration nur im Offline-Modus möglich ist,
    also wenn der Wechselrichter nicht arbeitet oder das Datenkabel ausgesteckt ist.



    © 2006 Solare Datensysteme • info@solare-datensysteme.de

  • Bevor ich irgendetwas erkläre:
    Wenn Du keine Elektrofachkraft bist, dann solltest Du das ganze deinem Elektriker überlassen. Es geht hier um ein elektrisches Gerät, daß durch das öffnen des Gerätes und falscher Behandlung lebensgefährlich sein kann. Also lieber die Finger von lassen. Jedes weitere Vorgehen geht auf eigene Gefahr !!!


    Wenn Du den Wechselrichter öffnest, dann immer vorher die Spannungsversorgung auf der Wechselspannungsseite ausschalten. Danach die Gleichspannungsseite. Hiernach öffnest Du die vier Imbusschrauben und nimmst den Deckel ab. Bitte nichts anfassen und mindetens 30cm Abstand halten.


    Du solltest nun die Piggy Backs an der Displayplatine sehen. Dort sind die Drähte auch angeschlossen. Schreib doch mal wie die Drähte des Busses an den beiden Kontaktleisten angeschlossen sind.


    Vielleicht nimmst Du auch die Digitalkamera und machst ein paar Fotos, dann können wir alle sehen was Du siehst. Aber bitte immer Abstand halten !!!


    Der Tom 8)

  • Hallo Johannes,


    vor dem gleichen Problem stand ich vor kurzem auch, bei mir wurde erst einer dann zwei Wechselrichter erkannt, der dritte allerdings partout überhaupt nicht. Bei mir war allerdings ein PiggyBack defekt.
    Dies heißt zwar noch nicht daß bei Dir irgendwas kaputt ist, allerdings musst Du auf alle Fälle alle 3(4) Kabel zwischen den Wechselrichtern kontrollieren.
    Hast Du die Origianl SMA-Piggybacks(hier drei Kabel) oder die Speziel-TOP-PiggyBacks(hier vier Kabel)???
    Erst wenn diese alle vier an den richtigen Klemmleisten im Wechselrichter(Klemmleiste 2,3,5 und 7) durchgeschleift sind und am letzten Wechselrichter der Jumper ganz unten gesetzt ist sowie der SolarLog am Ersten WR mit dem Datenkabel verbunden ist, kann mit der erneuten Prüfung begonnen werden.


    Schau auch mal in der Konfiguration nach, welcher Deiner beiden Wechselrichter erkannt wurde(sieht man an der selbst erkannten Seriennummer) - sollte es weiterhin nach Ausschluß aller Fehlerquellen nicht gehen, kann es sein, daß bei Dir ebenfalls ein PiggyBack nicht funktioniert.


    Aber wie Tom schon sagte, um Gottes willen nichts alleine machen, wenn man sich überhaupt nicht richtig auskennt und wenn man sich trotzdem herantraut, dann niemals ohne die notwendige Sorgfalt - lieber wartest Du einige Zeit länger als die angegebenen 30 Minuten nach den Netztrennen wie ich es meist gemacht habe - auf alle Fälle lernst Du Deine Wechselrichter auf diesem Wege kennen wie Deine eigene Westentasche.


    Werde auch versuchen zu helfen, wenns diese Tage zeitlich klappt, also bis dann - Viel Erfolg



    Weihnachtliche Grüße
    Peter