Modulrahmen nicht winterfest ?

  • Modulrahmen nicht winterfest ?
    Ich habe im Jahr 2004 meine Photovoltaikanlage auf einem Flachdach (15°) mit 32 Modulen a 160 W erweitert. Um die Dachfläche voll auszunutzen musste ich die Module quer verlegen, also mit der kürzeren Seite ansteigend.
    Jetzt nach zwei Winter mit viel Schnee musste ich feststellen, dass bei 17 von 32 Modulen der Modulrahmen an der unteren Seite durch eindringen von Wasser aufgefroren und schon zum Teil aufgerissen ist ( Hohlprofil ).


    Soweit mir bekannt ist werden solche Modulrahmen von mehreren Modulherstellern verwendet.
    Bei neueren Modulen hat man nun Langlöcher in die Rahmen gefräst, damit das Wasser ablaufen kann. Ich bezweifle die Wirkung dieser Maßnahme ?
    Dieses "aufblähen" des Rahmens geschieht nicht von heute auf morgen, das Profil erweitert sich langsam durch tägliches auftauen und bei nachts wieder einfrieren des eingedrungenen Wassers.


    Bin ja gespannt ob die stehend montierten Module, bei denen ich bis jetzt noch keine Fehler feststellen kann von diesem Problem verschont bleiben ???
    Ich hoffe dass dieses Problem 100%ig gelöst werden kann :?:


    Gruß Josef

    Einmal editiert, zuletzt von solerling ()

  • ...mit dem IBC Montagesystem Megaline habe ich Modulhaltewinkel geliefert bekommen, die ein Verbiegen der Rahmen verhindern sollen. Diese Winkel sind aber nur für die letzten unteren Module gedacht. Ein Auffrieren können sie sicher auch nicht verhindern.


    Gruß Heiko