Erfahrungen mit Firma Wi*Sol in Hannover Laatzen?

  • Hallo Andreas,


    hast Du auf deine Frage oben irrgend eine Antwort bekommen? Ich weiß es ist schon länger her. Ich habe dort eine Anlage bestellt und warte seit einigen wochen. bitte mal Rückinfo!


    gruß
    Didi

  • Hallo,


    es ist in der Tat sehr lange her, dementsprechend kann sich die Situation zwischenzeitlich komplett geändert haben. Also unter Vorbehalt:


    wir haben uns damals gegen Wisol entschieden. Die Gründe waren eine Mischung aus gesundem Misstrauen und fehlende Chemie. Herr Wiehe betreibt (nur) eine Handelsagentur, man bekommt also 2 Verträge für Material und Montage durch einen anderen Subunternehmer. Gibt u.U. Probleme bei Problemen, wenn der eine die Schuld dem anderen zuschiebt. Zudem habe ich den Eindruck, dass Hr WIehe keine Elektrofachkraft ist. Die Auslegungen der Wechselrichter von mir und meinem Nachbarn waren schlicht falsch, technische Probleme bei der Besichtigung vor Ort wurden nicht bemerkt bzw zur Kenntniss genommen. Macht ja alles der Sub, hatte ich den Eindruck. Das Gejammer kommt dann womöglich erst bei der Montage. Zahlungsbedingungen waren im voraus auf ein Treuhandkonto, alles nicht ganz mein Geschmack.


    Gruß


    Andreas

  • Hallo Andreas,


    ich habe mich für Wi*Sol entschieden. Die Chemie ist in der Tat wichtig, wobei das bei jedem ja anders ist. Herr Wiehe hat in den letzten 2 Jahren sicher Erfahrungen gesammelt und machte einen kompetenten Eindruck. Klar durch Sub usw. kann es hier und da zu Problemen kommen, das kann aber auch bei anderen aus einer Hand passieren (Hatte ich auch schon). Einzig der Spediteur war nicht der Hit! Aber hier soll abhilfe geschaffen werden. Der Monteur war klasse und hat einen guten Job gemacht. Die Anlage geht demnächst ans Netz, Mal sehn was Sie bringt.


    Gruß
    Rüdiger

  • Hallo Didi,


    wie bist Du mit der Firma Wi*sol zufrieden, nachdem Deine Anlage fertiggestellt ist?
    Läuft sie gut? Wann ist Sie an das Netz gegangen?


    Gruß, Despin

  • Hallo Despin,


    leider kann ich dazu noch nichts sagen. Die Anlage geht erst in der nächsten Woche ans Netz. Wieder mal Typisch Avacon! Wenn wir als Kunde zahlen sollen wird schnell gemahnt, aber wenn die Avacon leisten soll hat sie alle Zeit der Welt. Leider kann man da nichts machen. also in 2 WOchen weiß ich mehr.


    Gruß
    Didi

  • lol


    wann hat denn der Installateur bzw dein Verkäufer die Anlage angemeldet?
    ich weiss das die Avaconis in Burgwedel nicht die schnellesten sind, aber ich weiss auch von Problemen der FFa. Wisol bzw deren Installateueren mit den Anmeldung der Anlage.

  • Laut Installateur am 23.06. mit allen Unterlagen. Die Avacon hat angeblich die mail erhalten aber keine Unterlagen (sollen alle in der mail gewesen sein) nicht erhalten. Ich glaube der Typ bei der Avacon und der Elektriker sind beide nicht besonders Fit was den PC angeht. Ich glaube jedoch eher dem Elektriker, da ich bei meiner 1. Anlage auch schon probleme mit der Avacon hatte und das gefühl habe das die Ihre Monopolstelleung ger ausnutzern. Auf etliche Anrufe folgte keine Rückmeldung und auf eine Beschwerdemail kam auch nichts!


    Gruß
    Didi

  • MOin,


    bei E.ON Avacon sollten/müssen die PV Anlagen über die Onlineplattform für Installateure angemeldet werden, hier kann der Insta auch die geforderten Dokumenten (Datenblatter Module und WR, Konformitätserklärung ect) als PDF, JPG angehängt werden. Wenn die Anlagen > 30 kWp hat muss der Papierkram per Post über das Team Dezentrale Einspeiser in Braunschweig laufen. (sollte ein fähiger Solateur / Installateur) aber eigentlich wissen.
    Ich weiss auch das die Vorgänge von EAV bei nicht vollständigen Unterlagen der Vorgang an den Installateur zurück gegeben wird. Er bekommt dann eine Mail mit einer Bemerkung was fehlt, wenn er nicht reagiert geht der Vorgang in die Warteschleife.
    Über die Onlineplattform werden aber alle neuen Installationsanlagen Strom/Gas/Wasser alle Anlagenänderungen und alle Zählerwechselungen von den Installateuren angemeldet.


    Schönen Sonntag


    Gruß
    Lutz

  • Hallo,


    das Problem bei den EVU tritt leider häufiger auf. Andere Solarteure haben ebenfalls mit dem Problem zu kämpfen. Um auszuschliessen, das der Fehler beim Elektriker liegt haben wir die angeblich fehlenden Unterlagen selbst per Email an den Sachbearbeiter geschickt. Mit Sendebestätigung. Trotzdem wurde im Nachgang behauptet, das die Unterlagen dort nicht eingegangen sind. Dies ist wiederholte Male passiert. Kunden haben sich selbst davon überzeugt und Unterlagen ebenfalls eingereicht. Mit dem gleichen Ergebnis. Erst als wir zur EVU gefahren sind und uns persönlich den Empfang der Unterlagen bestätigen lassen haben, ging es dann weiter. Da lob ich mir die Stadtwerke Garbsen. Da reicht man die Unterlagen ein und hat innerhalb weniger Tage den Zähler sitzen.