Unterverteilung um Diffuses Licht auszuschöfpen??

  • Hallo,
    im März diesen Jahres habe ich auf einen Halledach eine 22kwp Solaranlage mitt ammorphen Dünnschichtmodulen gebaut. Ich habe den leichten Verdacht das ich eigendlich zuviel Wechselrichterleistung habe. (6mal 3000 Watt und einmal 1600Watt alle von SMA)
    Die Anlage hat eigendlich bis jetzt nur einmal diese Leistung gebracht. Im Sommer
    hat trotzdem ganz gute dienste geleistet.


    Jetzt wo die Tage langsam immer dunkler werden dachte ich müsste sie anhand des diffusen Lichts trotzdem noch ein wenig schaffen. Wenn wir an hellen Tagen immer über 100kwh am Tag
    hatte sind es jetzt nurnoch zwischen 3 und 10kwh am Tag!!


    Wenn ich mir jetzt eine Unterverteilung kaufe würde das was bringen? Gibt es unterverteilungen von SMA?

  • taffxxl


    ...welche Module hast Du denn jetzt montieren lassen...


    ...sind es die aus Deinem Januar-Thread?
    (als der Fuchs noch 'ne Füchsin war...)


    Zitat

    BIOSOL PV Plate, 2 x Uni Solar PVL 136 Folienmodul auf Prelag nova 50,
    0,75 mm Blech, Nennleistung: 272Wp, Nennspannung: 2x33 V,
    Abmessung (L x B): 5,55 x 0,9 m, Gewicht: 45kg


    ...gibt es ein Datenlogging der Anlage?


    ...zu Deiner eigentlichen Frage...
    ...wenn Du mit der 'Unterverteilung' kleinere WR meinst...lass es...
    ...ansonsten kann ich mir unter einer Unterverteilung in dem
    von Dir geschilderten Zusammenhang nichts vorstellen...


    ...Deine Anlage scheint grundsätzlich nicht optimal zu laufen...
    ...wenn Du von 100kWh / Tag an 'hellen Tagen' sprichst...
    ...und damit optimale Tage im Juni, Juli, August mit langer Sonnenscheindauer meinst...
    ...wären das ca. 4,5 kWh/kWp...
    ...üblich sind 6 kWh/kWp und mehr in dieser Zeit...


    ...interessant wären auch Details zur Leistungsangabe des PV Generators...
    ...ist irgendwo vermerkt, dass sich die 22 kWp auf die Situation nach
    einer eventuellen Anfangs-Degradationsphase der Module beziehen


    respectfully


    Luke

  • tom,


    ich würde nur gern mal wissen ob Dame oder Kerl...
    ...da ich mich Ladies gegenüber grundsätzlich immer
    ausgesucht höflich benehme...


    respectfully


    Luke

  • Ja das ist die Solaranlage aus dem Januarthread.
    die Dachneigung ist 15% richtung Osten.
    Im Sommer hatten wir natürlich auch schon tage wo wir über 150 hatten. Rekord war glaubich 180kwh an einem tag. Da war de Anlage aber auch noch ziemlich neu.


    Ich hab halt nur das Prob dasses jetzt im Winter halt total sch****e läuft.


    Ich dachte ne Unterverteilung würde dann alle Module an einen WR hängen und der müsste doch dann mehr machen als wenn alle knapp unter minimus rumkrepsen und sich abschalten.


    Ja nen Datenlogger habe ich auch. Nen Sunny Boy Control.

  • taffxxl


    ...mit (geeignetem) Datenlogger ist es kein Problem zunächst die
    PV Generatorleistung zu beurteilen...


    (bei Deiner Dachausrichtung eher im Sommer möglich,
    aber vielleicht hast Du ja entspr. Daten gespeichert...)


    Bsp. das von mir registrierte Bild mit Angaben aller 4 PV-Generatoren
    in Bezug auf die 4 MPP Tracker des WR:


    ...windiger Frühlingstag (mittags) mit schnell durchziehenden Wolkenfeldern und starker
    Sonneneinstrahlung in den wolkenfreien Bereichen...
    ...die Kurve zeigt am Beispiel eines MPP Trackers die 'hochschießende'
    DC Leistung in wolkenfreien Phasen...
    ...bis zur Begrenzung des WR...


    wichtig: die Psol Spitzenwerte:


    diese Werte sollten die String-Nennwerte erreichen...
    ...oder, wie bei mir (1,435 kWp Nennleistung/string)...sogar drüber sein...
    ...falls die gemessenen Spitzenwerte deutlich niedriger als die Nennwerte sind...
    ... stimmt etwas mit der Anlage nicht...
    ...oder Du hast nicht die 'erhoffte' Nennleistung auf dem Dach...


    [Blockierte Grafik: http://home.teleos-web.de/eradzey/dcp.jpg]


    respectfully


    Luke