Frage wg. "Haltbarkeit" bzw. Leistungsabfall von P

  • Hallo Toni,


    Der erste Berater am Samstag hat wohl Mist erzählt. Der zweite liegt im Limit. Bei glatter Westausrichtung (270°-solltest Du mit dem Kompass testen) liegt der Verlust um die 15%, kann auch ein bischen mehr sein. Hatte zum Thema schon mal ne Grafik gepostet. Kuckst Du hier:


    http://www.photovoltaikforum.com/viewtopic.php?t=167


    Sieh die 1000 als 100%, bei +90° (West) liegst Du bei einem Aufstellwinkel (Neigungswinkel Deines Daches) bei 850. Dies entspricht 15% Verlust auf Grund der Himmelsrichtung. Bei anderer Neigung kann es besser aussehen, oder aber auch schlechter.


    Ebenfalls gut zu wissen ist, wo Du eigentlich die Anlage installieren willst. Es gibt da krasse Unterschiede im Bezug auf den Installationsort. Also poste doch mal die Postleitzahl, den Ort, die Ausrichtung Deines Daches (Himmelsrichtung in Grad, Neigungswinkel in Grad) und eventuelle Beschattung durch Stromleitungen, Bäume, Giebel und Dächer von anderen Häusern, Schornsteine und was es sonst noch so gibt. Bedenke bitte dabei, dass die Sonne im Dezember tiefer steht als jetzt.


    Mit diesen Informationen könnte ich Dir Deinen Jahresertrag berechnen. Den kannst Du ins Verhältnis zu den Kosten der Anlage setzten und erst dann weißt Du, ob sich die Sache rechnet oder nicht.


    Gruß Lars.

    Intel ist mir zu teuer, also kaufe ich AMD. Jetzt soll mir mal einer sagen, ich hätte keine Ahnung!

  • Hallo Lars,
    vielen Dank für Deine überaus interessanten Infos.
    Die Angaben wg. Himmelsausrichtung, wo bekomme ich die denn her ? Kann ich die aus meinem Bauplan entnehmen ?


    Wenn dem tatsächlich so ist, dass 15 % weniger Ertrag, dann kann ich die Geschichte doch eh gleich vergessen, oder was meinst Du ?


    Gruß
    Toni

  • Hallo Toni,


    ich glaube du hast recht. Aber vergessen auf deinem Dach heißt nicht gleichzeitig auf PV-Stromgewinnung verzichten.
    Guck dir das mal an: http://www.solaroptimal.de/index.php?id=26&lang=de


    Das ist eine echte Alternative. Der Preis steht fest. Die Anlage ist dein Eigentum. Sie "rechnet" sich und ist bis zum Ende sauber durchkalkuliert, kostet das Gleiche und ist dazu noch "pflegeleicht".
    Logg dich auch mal in die Musteranlage ein und sieh dir die Erträge an. Die Musteranlage ist echt vorhanden!


    Denk mal darüber nach.


    Tschüss
    Doris

    Ein positiv denkender Mensch weigert sich nicht, das Negative zur Kenntnis zu nehmen. Er weigert sich lediglich, sich ihm zu unterwerfen. (Norman-Vincent Peale 1898-1993)

    Einmal editiert, zuletzt von Doris ()

  • Hallo Toni,


    die Himmelsrichtung bekommt man mit einem Kompaß, wenn Du keinen hast borg Dir einen bei Bekannten oder im Waffenladen um die Ecke. Bei Lidl gab es letztens elektronische für 14,- Euro. Vielleicht liegen da ja noch paar rum. Zu guter Letzt gibts ja noch ebay, aber da dauerts zu lange bis Du den hast.


    Poste die anderen Angaben und wir werden sehen, wie hoch der Ertrag liegen wird. Erst dann musst Du entscheiden, ob sich die Sache für Dich lohnt oder nicht.

    Intel ist mir zu teuer, also kaufe ich AMD. Jetzt soll mir mal einer sagen, ich hätte keine Ahnung!

  • Hallo Doris,


    wenn ich das richtig sehe gibt`s für Freilandanlagen 43,4 Cent die kWh.
    Wenn ich jetzt mal davon ausgehe, dass ich für eine Dachanlage 54,53 Cent bekomme und davon 15% für den Minderertrag abziehe, bin ich immer noch bei 46,35 Cent. Das ist doch theoretisch immer noch mehr, als ich für die Freilandanlage bekomme oder? :)

    Intel ist mir zu teuer, also kaufe ich AMD. Jetzt soll mir mal einer sagen, ich hätte keine Ahnung!

  • Das ist richtig. Aber wegen der zweiachsigen Nachführung hast du + 30% vom Ertrag einer optimal ausgerichteten Dach oder Fassadenanlage und somit eigentlich 56,47 ct. (die Rechnung ist so nicht ganz sauber)


    Doris

    Ein positiv denkender Mensch weigert sich nicht, das Negative zur Kenntnis zu nehmen. Er weigert sich lediglich, sich ihm zu unterwerfen. (Norman-Vincent Peale 1898-1993)

  • Hallo Doris,


    das die Anlage nachgeführt war, ist mir entgangen. Ich errinnere mich an ein ähnliches Thema von gestern. Wie schauts mit dem Preis für die Nachführung aus? Wird die Anlage dadurch nicht Teurer und verbraucht für die Nachführung noch Strom?

    Intel ist mir zu teuer, also kaufe ich AMD. Jetzt soll mir mal einer sagen, ich hätte keine Ahnung!

  • Auch das stimmt. Diese Anlage wird in Serie produziert. Zur Zeit sind das an die 1.500 Stück nur für Erlasee. Dadurch sind die Teile natürlich sehr preiswert herzustellen. Das die dennoch Geld kosten ist ja klar. Du musst mal auf den Seiten dort blättern. Ich glaube, das kWp kam so um die 5.500 Euro netto. Versicherung, Pacht, Enstörung, Rücklagen usw. alles schon drin, bzw. wird aus dem Ertrag bezahlt. Ich habe schon mal irgendwo geschrieben - das geht wie bei einer Eigentumswohnung.
    Ich muss sagen, hätte es das Angebot schon im vergangen Jahr gegeben, hätte unser Haus vermutlich keine Anlage auf dem Dach!


    Die Nachführung braucht auch Strom, na klar. Aber die Motoren werden etwa alle 10 Minuten für ca. 5 Sekunden eingeschaltet (oder war es umgedreht?). Die laufen in Summe nicht mal eine halbe Stunde pro Tag.
    Un die sind im Verhältnis zur Menge des bewegten Stahls eher sehr klein.


    Später gerne mehr - Pause ist zu Ende :cry:


    Tschüss
    Doris

    Ein positiv denkender Mensch weigert sich nicht, das Negative zur Kenntnis zu nehmen. Er weigert sich lediglich, sich ihm zu unterwerfen. (Norman-Vincent Peale 1898-1993)

  • Hallo Leute,
    da bin ich wieder. Bin jetzt etwas schlauer. Das mit meinem Dach hat sich erledigt, habe Westausrichtung und daher Ertragsmässig nicht so gut. Mittlerweile hat sich jedoch ein Bekannter angeboten, seine Scheune zur Verfügung zu stellen, die ich entsprechend mieten könnte. Diese Scheune hat optimale Südausrichtung ohne Schatten.


    Anbei das Angebot, welches ich bekommen habe. Bitte einmal einen Blick draufwerfen, was Ihr davon haltet.


    Danke bereits im Voraus.


    Gruß
    Toni



    9,60 KWp PV-Komplettanlage
    60 Stück Sharp Modul 160Wp
    160 Wp, IEC 61215 Schutzklasse II
    polykristallines Solarmodul, 1310x994mm
    Leistungstoleranz +/- 5%
    Leistungsgarantie 25 Jahre
    Je nach Verfügbarkeit kann alternativ auch ein vergleichbares
    Modul z.B. Sharp,Shell,KC,Mitsubishi, BP, Solon etc., geliefert werden


    43.680,-


    Dachgestell Schüco, Schnellmontagegestell Alu/Edelstahl


    250 m Radox Solarkabel 1x4mm bzw. 1x6 mm Radox
    125 Doppelisolation


    3 Stück Solarmax 3000E - trafolos/Display Stringwechselrichter
    Garantie 5 Jahre


    2.160,-


    Montage Solargenerator, 5Jahre Garantie auf
    Montageleistungen


    1.980,-


    Wechselstromseitige Montage- INstallation/Anschluß
    Wechselrichter an vorhandenem freien Zählerplatz



    Komplett-Festpreis --> 47.820,-
    +MWST 7651,-
    -------------------------


    55471,- Euro

  • Tja was soll ich sagen.


    Es dürfte sich um ein im Augenblick übliches Angebot handeln. Umhauen tut's mich allerdings nicht.


    Mich stört z.B. die +/- 5% Leistungstoleranz.


    Ich würde auf SMA Wechselrichter zurückgreifen, aber das ist reine Ansichtssache. Man müßte beim 3000er genauer vergleichen.