Frage wg. "Haltbarkeit" bzw. Leistungsabfall von P

  • Hallo erstmal,
    ich bin ganz neu hier und interessiere mich schon seit etlichen Monaten für das Thema PV und Solarthermie. Bin erst gestern auf dieses tolle Forum gestoßen und hätte da gleich ne Frage.


    Ein Berater sagte mir die PV-Anlage hat 20 Jahre Garantie durch den Hersteller (also die Module vermutlich) und die Hersteller garantieren auch, dass nach 20 Jahren immer noch 80% Leistung herauskommt. Nun sagten mir mehrere Bekannte (Pseudo-Experten ;-) dass dies Quatsch sei, ich müsse froh sein, wenn ich nach 20 Jahren noch 50 % hätte.
    Was stimmt denn jetzt in diesem Zusammenhang ?
    Weiss da jemand was genaueres ?


    Danke bereits im Voraus für Eure Infos.


    Gruß
    Toni


    P.S. Für weitere Infos habe ich bereits gestern das Sonderheft Photon 2005 bestellt.

  • Die 20 Jahre sind ne Leistungsgarantie, wenn ne Firma das garantiert, dann wird das schon so sein, ansonsten kann man sie ja umtauschen ;)
    Es kann allerdings sein, dass die Module mal reinigen brauchen oder die Steckverbindungen schlecht geworden sind. Die 80% gelten nämlich nur für das Modul in sauberem Zustand.

    2x Sunways NT 6000, 52x Sanyo HIP 190 BE3, 9,88kWp


    WR1: 3 Strings a` 8 Module, 1 Temperatur- und Einstrahlungssensor, Neigung 30°, Azimut 180°
    WR2: 1 String a` 10 Module, 2 Strings a` 9 Module, Neigung 40°, Azimut 180°

  • Schwierige Frage ?


    Wer hat schon eine Anlage die 20 Jahre alt ist.


    Aber was soll an Modulen kaputtgehen. Also man hat das schon in Studien nachgewiesen dass Module noch in 20 - 25 Jahren mind. eine Leistung von 85% haben. Jede Firma gibt dir darauf auch ein Zertifikat. Aber was es wirklich wert ist, wird sich in 10 Jahren zeigen.

  • Hallo,
    vielen Dank für die schnelle Antwort.


    Heisst das jetzt, daß


    a) ich die Module, wenn sie nach 18 Jahren nur noch 90 % Leistung
    aufweisen, umtauschen kann ?


    b) ich ne schriftliche Garantie vom a) Hersteller b) Installationsfirma oder von wem bekomme ?


    Sorry für vielleicht dumme Fragen, aber wie gesagt bin noch neu in diesem Thema.


    Danke
    Gruß
    Toni

  • Du kriegst vom Hersteller ein Zertifikat, dass besagt dass deine Module nach einer gewissen Laufzeit auch noch eine prozentuale Mindestleistung aufweisen.


    Die Frage was wäre wenn ....


    kann ich nicht beantworten, weil ich da nicht drinstecke. PV ist ein riesiger Absatzmarkt, man sollte darauf vertrauen dass die Angaben richtig sind.


    Um aber diesen Leistungsverlust überhaupt zu belegen, brauchst du wohl einen Datenlogger. Mit dem Ablesen des Stromzählers kannst du das nicht nachweisen.

  • Hallo Walter,
    danke für Deine Infos. Jetzt sehe ich das etwas klarer. Bin jedenfalls beruhigt, was die Aussage von wegen nur noch 50 % Leistung anbelangt....


    Eine Frage hätte ich noch:
    Wie soll ich jetzt am besten vorgehen ? Habe mir das in etwa so vorgestellt:
    Werde mich von 2 oder 3 Firmen beraten lassen und mir jeweils ein Angebot erstellen lassen.
    Diese Angebote werden vermutlich (geringfügig?) voneinander abweichen. Auf welche Punkte muss ich da besonders schauen ?


    Gruß
    Toni

  • Es sollte mit 850 kw/kwp gerechnet werden.
    Schau dass gute Module letztendlich max. 5000€ kosten. 4800€ pro kwp wären besser. Inkl. Montage + MWST
    Wenn möglich monokristaline Module.
    Sortierung -0/+5, wenn nicht, prozentaler Abzug bei den Modulen.
    Ausrichtung: 170 - 200°
    Neigung: ca. 30°


    Auf Verschattung achten: Dachgauben, Stromleitungen, Bäume, Häuser, usw.


    Schau dass du einen regionalen Anbieter mit etwas Erfahrung bekommst.


    Stell bevor du unterschreibst den Kostenvoranschlag hier ein.

  • Hallo Walter,


    vielen Dank für Deine ausführlichen Infos.
    Ich werde mich dann die nächsten 14 Tage (solange denke ich wird es wohl mindestens dauern, bis ich zwei - drei Angebote vorliegen habe) mit den konkreten Kostenvoranschlägen melden.
    Find ich prima, dass hier so kompetente "Berater" zur Seite stehen.


    Vielen Dank dafür !!!!


    Gruß
    Toni


    P.S. Werde die nächsten Tage sicherlich noch die ein oder andere Frage haben.......

  • Hallo,
    melde mich wieder.


    Werde nachher noch das erste Angebot zur Beurteilung einstellen.
    Nur vorab noch eine kleine Frage, die mich momentan sehr irritiert.


    Habe als Dachfläche nur eine Westfläche zu bieten. Der erste Berater, der am Samstag hier war, meinte kein Problem, 5 % weniger Ertrag. Aufgrund dieser Aussage hat er mir auch ein Angebot erstellt....


    Telefonierte gestern mit einem anderen Händler, der sagte bereits pauschal am Telefon --> Westfläche abzüglich 15%, und damit wirtschaftlich unrentabel !


    Was stimmt den nun ?


    Gruß
    Toni