Klebereste auf den Modulen


  • Nun gut, es gibt zwei Arten von Flecken einmal die auf den Modulen (Klebereste) und die in den Modulen. Die auf den Modulen können schnell beseitigt werden aber die in den Modulen...... wie wirken die sich nach 20 Jahren im Betrieb aus?


    Wenn Du alle Beiträge gelesen hättest dann wüstest Du was First Solar dazu gesagt hat. Schau nur mal ein paar Seiten zurück.


    Vom Hersteller gibt es noch keine Offizielle Stellungnahmen dazu, habe ich auch schon geschrieben und danke für den Hinweiß wegen der Beschichtung, das ist schon bekannt.


    Der Solarpapst hat es richtig gesagt, die Module sind in Arbeit, sie werden gerade geöffnet.

    Gruß Hansi


    PS. Habe im Oktober 2017 einen Sion vorbestellt..... was soll ich noch damit...

    Seit Juni 2019 fahre ich ein Model S 90D

    Seit Jan. 2021 fährt meine Frau den Polestar 2

  • Tja, jetzt hat der Walter wieder mehr Zuspruch mit seinem Thema und unser einer hängt nach :roll: Morgen sehen wir uns und dann......... :D freuen wir uns darauf das wir uns sehen und uns mal persönlich austauschen können :D:D
    --------------------------------------------------
    Jetzt aber zum Thema.
    Wir lassen uns von First Solar nicht für Dumm verkaufen auch wenn wir den Krempel schon auf den Dach haben.


    Wir wollen das alle die sich für eine PV-Anlage von First Solar interessieren auch alle Informationen bekommen die ihnen zusteht. Ist das zuviel verlangt :?:
    NEIN


    Wir haben Wochenende und ich habe immer noch nichts in meiner Hand zum lesen :!:

    Gruß Hansi


    PS. Habe im Oktober 2017 einen Sion vorbestellt..... was soll ich noch damit...

    Seit Juni 2019 fahre ich ein Model S 90D

    Seit Jan. 2021 fährt meine Frau den Polestar 2

  • Vielleicht liest ja wer von First Solar hier mit:
    Liebe First Solar Leute:
    Ich plane gerade eine Anlage mit ca 25 KWp, Ihr dürft drei mal raten, wer nach Lesen dieses Threads für mich als Lieferant sicher nicht in Frage kommt!

    Gruß Thomas


    ST Vaillant Vacuum 2,5m² seit 2003
    19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
    15,8Kwp S/O/W, 52 X Heckert NeMo 2.0 305, 2X Kostal Plenticore Plus 5,5 seit 11 / 2018

    Seat Mii electric, Zappi Wallbox

  • Zitat von zooom

    Vielleicht liest ja wer von First Solar hier mit:
    Liebe First Solar Leute:
    Ich plane gerade eine Anlage mit ca 25 KWp, Ihr dürft drei mal raten, wer nach Lesen dieses Threads für mich als Lieferant sicher nicht in Frage kommt!



    Wär eh nicht gegangen :wink:


    FS gibts nur für Anlagen über 30 kWp.


    Beta

  • ich hätt ja auch noch aufständern können, Dünnschicht ist durchaus ne Option für mich, dann bekäme ich sogar 35Kwp Ellabätsch! :D

    Gruß Thomas


    ST Vaillant Vacuum 2,5m² seit 2003
    19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
    15,8Kwp S/O/W, 52 X Heckert NeMo 2.0 305, 2X Kostal Plenticore Plus 5,5 seit 11 / 2018

    Seat Mii electric, Zappi Wallbox

  • Zitat von zooom

    ...ich hätt ja auch noch aufständern können,...


    Das mit dem aufständern würde aber viel besser zu Eueren Fahrzeugen passen. Die werden doch auch größtenteils aufgeständert. ;)


    Der Tom 8)

  • Stimmt, manchmal sogar mit PV Modulen versehen...

    Gruß Thomas


    ST Vaillant Vacuum 2,5m² seit 2003
    19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
    15,8Kwp S/O/W, 52 X Heckert NeMo 2.0 305, 2X Kostal Plenticore Plus 5,5 seit 11 / 2018

    Seat Mii electric, Zappi Wallbox

  • Ich muss Hansi und den Anderen auch recht geben.


    a Als Kunde kaufe ich das was mir präsentiert wird. Und hier hat noch keiner von fleckigen Modulen in Prospekten oder Messen berichtet. Und von Hinweisen im Kleingedruckten auch nicht. Also ist die Ware falsch beschrieben, schon allein das ist vermutlich ein Grund von Kauf zurück zu treten.


    b Es kommt hinzu, dass First Solar hier eine (ev durchaus geringes) Risiko auf den Kunden abwälzt. So lange nicht von unabhängiger Seite klar festgestellt wurde, das diese Flecken weder auf Haltbarkeit noch auf Leistung einen Einfluss haben, solange muss man von einem geringen Risiko ausgehen. Das heisst, als Kunde muss ich dann auf's Dach nachsehen und schlimmer, nachmessen. Wenn ich dann in 10 J was feststelle, bin als Kunde wieder der Dumme, da in der Beweispflicht.


    Ich werde auch eher keine FS verkaufen. Lieber weiter Kristallin.

    Grüsse Sebastian / Solarblitz.ch


  • Wirtschaftlich und technisch gesehen gibt es garade keine echte Alternative für große flache Dächer. Da bedeuten FS Module hohe Rendite mit großen Ertrag. Aufständerung bringt gleiche Rendite, aber mit weniger Gesamtertrag. Die Platzverschwendung ist das Problem.


    Als Investor kommt man also nicht an FS vorbei. Dann kann man rühig auch mal den anderen Herstellern die Schuld zuweisen, da diese keine wettbewerbsfähigen Dünnschichtmodule auf dem Markt bringen (können).


    Die Bauherren trifft ebenfalls eine Teilschuld, da sie die vermeintlich fehlerhaften Module zunächst abgenommen haben, ohne diese zu sichten. Wenn die Ware erst mal bezahlt ist, so wird es immer schwieriger mit der Reklamation. Das sollte mal für alle Betreiber eine Lehre sein. Keine Zahlung vor Fertigstellung und Inbetriebnahme. Leider steht wohl eher die Gier nach schnellen Gewinn im Vordergrund. Der Solateur hätte die Module nicht verbauen dürfen, und der Betreiber dafür nicht zahlen.


    Bei aller Euphorie beim Abschöpfen von Subventionen sollte man also trotzdem mit Verstand an die Sache rangehen. Schliesslich will man ja nun Unternehmer sein und sollte entsprechend handeln. Es wurde ja keiner dazu gezwungen, überhaupt sowas aufs Dach zu bauen, was "Flecken" hat und nun nicht mehr schön aussieht. Weil man aber den Gewinn einfahren möchte, macht man es eben doch. So kann es wie bei Lehman- Zertifikaten schiefgehen, wenn man Dinge erwirbt, von denen man keine Ahnung hat. Und am Ende rufen dann alle nach der Moral, damit alles wieder gerichtet wird.


    So werden wir eben weiter diese Module verbauen müssen, mit der Hoffnung, dass sie am Ende doch ihren Zweck erfüllen.



    Gruß


    sonnendach

  • Nur weil der Anlagenbetreiber im voraus bezahlen "muss", ist das nicht mit "Gier" gleichzusetzen !!! :evil:


    Das ganze kommt von den Anfangszeiten der PV, welche sich leider sehr hartnäckig halten. Die Kritik daran an sich ist OK, aber dieses als "Gier oä." zu betiteln ist schlichtweg die Unkenntnis der Anfangszeit.
    --> Aus Sicht eines Anlagenbetreibers - wohlgemerkt !


    Beta