Elektroautos im kommen!

  • Nein, nat. nicht, das war reine Symbolik.


    Wir sollten nicht einfach einen Verbrauch von 54kWh/100km bei Elektroautos akzeptieren. Gerade wenn der Strom aus den Schnellladestationen zum großen Teil fossil erzeugt wird.

    Dir ist aber scon aufgefallen dass der fossile Anteil in D in diesem Jahr bei der Nettostromerzeugung unter 50% liegt? Soviel zum Thema "zum großen Teil".

    Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
    Thomas Alva Edison
    Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)

  • Deshalb redet ja auch RWE gerne von der Brutto Stromerzeugung! Nur mit dem Unterschied, das dieses Brutto keinen Wert für niemanden, außer dem Kraftwerk und seinem Tagebau hat.


    Deshalb merke dir! 100% von der EEG Umlage befreit!


    Ist doch logisch oder :?:

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Wir wissen,

    Mobilität wird für viele bald fast kostenlos

    beginnend in den zu gemieften Städten, wie jetzt auch Luxemburg zeigt:


    https://www.trendsderzukunft.d…29&utm_content=FeedBurner


    Bereitet Euch auf die nächste Verkaufswelle der Zweitstinker vor.

    Und wir wissen auch wenn 10% RoboterTaxis mitmischen ist alles im Fluss:


    https://www.springerprofession…staus-verhindern/16311070


    Das wird ein Spaß in wenigen Jahren! :mrgreen:

    Tomyy

    !!! Nie wieder Abhängig von Öl, Diesel, Benzin, Gas, Kohle, einem Schornsteinfeger oder Dachdecker !!! ->

  • Der Hyundai Kona bewährt sich bisher bestens. Verbrauch im Mix Autobahn 120km/h und Landstraße weiterhin 17-18kWh/100km mit Ganzjahresreifen und 0-10 Grad Temperatur. Praxisreichweite ist also imho ca 300km+ bei meiner /unserer Fahrweise die weder sportlich noch sparsam ist - eher so gefühlt normalo (bei Spritmonitor lag ich mit Diesel und Benziner auch immer im Durchschnitt).

    Bald werde ich den Kona das erste mal im Schnee in den Bergen bewegen. In Lermoos gibts jetzt einen Schnelllader - ich werde berichten.

    Wer sich ein 35K€ Auto leisten kann und nicht regelmäßig mehr als 300km am Stück fährt hat - 100% Kaufempfehlung aus meiner Sicht.

    Meine Cousine in Kanada hat sich nun einen Nissan Leaf zugelegt und sie ist begeistert. Nachdem sie bei uns im Sommer Erfahrung mit dem Hyundai Ioniq hatte hat sie sich getraut den Schritt zu gehen.

    So verbreitet sich Elektromobilität in die Breite - praktische positive Erfahrung. Ich denke sie wird dann in Kanada weitere ihrer Freunde überzeugen auf E-Mobility umzusteigen.

  • PS: das einzig seltsame beim Hyundai Kona bisher aus meiner Sicht - die Blinker und das Abbiegelicht sind Glühbirnen statt LED. 1 Euro gespart. In der Praxis hat das keinerlei Nachteile - aber irgendwie trotzdem seltsam bei so einem HighTech Auto mit Radar vorne und hinten und Head Up Display und LED Abblendlicht und Fernlichtautomatik usw.

  • Meine Cousine in Kanada hat sich nun einen Nissan Leaf zugelegt und sie ist begeistert. Nachdem sie bei uns im Sommer Erfahrung mit dem Hyundai Ioniq hatte hat sie sich getraut den Schritt zu gehen.

    So verbreitet sich Elektromobilität in die Breite - praktische positive Erfahrung. Ich denke sie wird dann in Kanada weitere ihrer Freunde überzeugen auf E-Mobility umzusteigen.

    Das wird viel zu sehr unterschätzt meiner Meinung nach. Aktuell hat doch kaum jemand einen Bezug zum Elektroauto, ab und zu sieht man vielleicht etwas dazu im Fernsehen (meist nicht unbedingt positiv) und das war es auch schon. Aber wenn erst einmal beim nächsten großen Familienfest der Erste mit dem Elektroauto auftaucht dann wird es plötzlich viel realer, weil man weiß ja dass der Schwager normalerweise kein Idiot ist (unterstelle ich jetzt einfach einmal) und im Gespräch werden dann mehr Vorurteile an einem Nachmittag ausgeräumt als es jahrelange Aufklärungskampagnen je könnten.


    Und beim nächsten Familientreffen im Jahr darauf fahren vielleicht schon zwei oder drei Elektroautos vor und dann beginnt der Schneeballeffekt.

  • Das wird viel zu sehr unterschätzt meiner Meinung nach. Aktuell hat doch kaum jemand einen Bezug zum Elektroauto, ab und zu sieht man vielleicht etwas dazu im Fernsehen (meist nicht unbedingt positiv) und das war es auch schon.

    Sag das nicht - vor 4 Jahren war ich ein Exote beim Aldi-Schnelllader. Aktuell tummeln sich doch schon einige

    um die Aldi-Säulen. Meist sind das Zoe, Leaf, I3 und Tesla.

    Mittlerweile wird es fast schon eng an der Aldi-Säule.

  • Das wird viel zu sehr unterschätzt meiner Meinung nach. Aktuell hat doch kaum jemand einen Bezug zum Elektroauto, ab und zu sieht man vielleicht etwas dazu im Fernsehen (meist nicht unbedingt positiv) und das war es auch schon. Aber wenn erst einmal beim nächsten großen Familienfest der Erste mit dem Elektroauto auftaucht dann wird es plötzlich viel realer, weil man weiß ja dass der Schwager normalerweise kein Idiot ist (unterstelle ich jetzt einfach einmal) und im Gespräch werden dann mehr Vorurteile an einem Nachmittag ausgeräumt als es jahrelange Aufklärungskampagnen je könnten.


    Und beim nächsten Familientreffen im Jahr darauf fahren vielleicht schon zwei oder drei Elektroautos vor und dann beginnt der Schneeballeffekt.

    Kann ich von meinen Familientreffen nicht bestätigen. Da sitzen vollautarke Tesla-Fahrer und Klimaleugner in einem Raum.

    Da ist wenig Bewegung zu erkennen. Da wird notgedrungen auf Benziner umgestiegen. Hybride gelten grundsätzlich als teurer, anfälliger Quatsch (ich bin der einzige, der da einen hat). Die üblichen negativen Vorurteile werden da hart verteidigt. Echt ekelhaft das teilweise anzuschauen.