Anlage erst 2006 installieren?

  • Hallo!


    ich bin neu hier in diesem Forum. Und noch nicht so richtig vertraut mit dem Themenbereich "Photovoltaik".


    Was ich jedoch bisher mitbekommen habe: Gute Module, zu einem vernünftigen Preis, JETZT zu bekommen ist ziemlich schwierig.


    1) Wäre es deswegen nicht sinnvoller eine Anlage erst 2006 zu installieren? Durch die 5 Prozent niedrigere Vergütung sollte sich der Markt doch etwas entspannen, oder?


    2) Ich würde mich gerne etwas in die Solarzellen-Thematik einlesen (also Modultypen, herstellungsverfahren, Hersteller, Preise). Gibt es dazu hier eine FAQ? Oder einen Link?


    Besten Dank und Liebe Grüße,
    Robert

  • Guten Tag RobertL,


    und herzlich willkommen hier.


    Deine erste Frage ist nicht pauschal zu beantworten. Da musst du schon mal deine Gesamtsituation betrachten. Du wirst hier in den Foren irgendwo lesen, dass du steuerlich Unternehmer wirst und möglicherweise Existenzgründerstatus hast. Dir sollte aber schon klar sein, dass du mittelfristig nicht reich wirst, mit deiner Anlage.
    Dass die ganze Sache natürlich von der Größe der Anlage abhängig ist, muss ich nicht weiter erläutern. So um 5 kWp würde ich nur noch bei einem sehr günstigen Angebot (nicht größer 4,70 bis 4,80 EUR/Wp) für die Komplettleistung zugreifen. Zumal die Finanzierung aktuell noch mal billiger wurde. Natürlich hängt das auch davon ab, welcher Aufwand für deine Anlage betrieben werden muss. Merke: Nur beste Qualität ist preiswert. Der Rest ist halt billig(er), aber nicht unbedingt schlechter. Mist und Müll kann aber auch dabei sein. Also sorgfältig prüfen! Deine Anlage soll schließlich 20 bis 25 Jahr leben! Und wer an der falschen Stelle spart, zahlt doppelt!


    Wenn du gleichzeitig viel Einkommenssteuer in 2004 zahlen musstest, kann es von Vorteil sein, die Anlage noch in diesem Jahr zu realisieren. Genauso geht es auch, wenn du einen Unternehmer findest, der die Lieferung und die Leistung jeweils getrennt in Rechnung stellt und den einen Teil in diesem Jahr, den anderen im nächsten Jahr liefert. Inbetriebnahme dann in 2006. Da könnte auch noch mit dem Preis etwas verhandelt werden, wenn sich der Großhändler mit seiner Vorreservierung überhoben hat und die Module bis zum Jahresende zwar abnehmen muss, aber bis zum Jahresabschluss zum ursprünglich kalkulierten Preis nicht mehr los wird. In Summe kann das günstiger sein. Steuerlich gibt es dann größere Spielräume. Frage sicherheitshalber deinen Steuerberater.


    Davor solltest du dich hier durch die Foren hangeln und wenn du nicht weiter weißt - einfach Fragen.
    Diese Links hier sind vielleicht gar nicht so schlecht:


    Ich empfehle dir http://www.photon.de und das Sonderheft für 2005/2006, dass du dort bestellen kannst. Guck auch mal hier rein http://www.solarserver.de/ . Gesammelt findest du alles über diese Linksammlung http://www.top50-solar.de/ . Aufpassen! Viel Werbeversprechen dabei!


    Achso. Für den Fall das du lieber etwas pflegeleichteres suchst, dann sieh dir das mal an: http://www.solaroptimal.de/ Das funktioniert wie eine Eigentumswohnung, nur das dein Mieter die Sonne und dein Verwalter ein Profi ist. Die Anlage selber ist schon realisiert und speist Strom ein. Ich habe auch so ein Ding.
    Eine Investition in die Sonne ist immer richtig. Wegen der Nachaltigkeit auch eine super Altersvorsorge. In einem anderen Forum habe ich etwas vom „Goldesel“-Prinzip gelesen. Passt gut hier.


    Alles Gute und sonnige Grüße
    von Doris

    Ein positiv denkender Mensch weigert sich nicht, das Negative zur Kenntnis zu nehmen. Er weigert sich lediglich, sich ihm zu unterwerfen. (Norman-Vincent Peale 1898-1993)

  • Eine Frage zum Thema Einkommenssteuer: Ich bin momentan Angestellter - will mich aber ab Oktober selbstständig machen.


    Wäre es sinnvoll für dieses Projekt "Solardach" (es geht um ca. 300qm) eine GbR zu gründen?

  • Hallo,


    ich denke in Fragen von Steuern bist du sicherlich bei Deinem Steuerberater besser aufgehoben als hier.
    Diese Fragen ob GbR bzw. bei geplanter Selbstständigkeit sind doch sehr individuell und können hier nicht in einer allgemeinen Anfrage geklärt werden.


    Sofern du selbständig wirst, wird es ohne einen Steuerberater wohl nicht mehr gehen. Höchstens nach dem 18. September brauchst Du vielleicht nur noch einen Bierdeckel *feix*



    Gruß Elektron

  • Um eine GbR zu gründen, müssen es mindestens zwei Personen sein.


    Macht alles viel komplizierter. Laufende Posten und Umsatzsteuer laufen über die GbR, die außerdem mindestens eine jährliche Gewinn- und Verlustfeststellung treffen und den Gesellschaftern zuweisen muss.


    Für eine PV-Anlage braucht man nicht mal ein Gewerbe anzumelden, das Finanzamt erkennt das Gewerbe auch so an. Einfacher Gewerbeschein schadet aber auch nicht.


    Ob man 2005 oder 2006 beginnen soll ist spekulativ.


    Im Frühjahr 2006 kommt man in einen günstigen Finanzierungszyklus ( gleich Einnahmen durch viel Sonne ) und ein Jahr längere garantierte Einspeisevergütung. Anlage sollte dann aber billiger sein wie jetzt da man 5 % weniger bekommt.

    Sonnige Grüße
    Kollektor

  • Hallo


    man sollte es schon durchrehnen ob man durch 11Monate mehr garantierte Einspeisevergütung eine wirklich billigere Anlage benötigt um auf seine Kosten zu kommen.


    Es sieht so aus das durch immer mehr "kopien" unseres EEG die Modulpreise nicht wirklich in 2006 reduziert werden.


    Katrina seih dank kommen mittlerweile auch die Umweltferkel aus Amiland auf den Trichter das es etwas anderes als fossile energieträger gibt....und Wüsten haben die ja massig wo man ein solarthermisches Kraftwerk betreiben kann, und Hausdächer auf denen man photovoltaik installieren kann gibt es ja bekanntlich auch dort....die frage ist nur ob die Holzhütten auch 20-30 Jahre halten, oder vorher unter der "last" der PV-Anlage zusammenbrechen.


    Bleib dann zu hoffen das aus irgendwelchen geplatzten Großaufträgen rechtzeitig vor Jahresende noch soviele Module frei werden, das die Preise etwas fallen....vielleicht hat man dann ja das Glück das dann der Solarteur noch kapazitäten frei hat die Anlage zu installieren und das der Einspeiseantrag vom energieversorger noch rechtzeitig fertig ist um dann doch noch dieses Jahr ans Netz zu gehen.


    sonnige grüße
    JÖRG

  • Februar 2006 werden die Anlagen günstiger sein.


    Das hat viele Gründe.


    Anfang 2005 hatten die Solateure noch viele Aufträge aus 2004, das ist 2006 nimmer der Fall.


    Die Hersteller und Großhändler haben die Läger voll mit Modulen. ( Bis au wenige Ausnahmen. Ich stehe im Kontakt mit einigen Leuten, und könnte fast jede Menge bekommen. 300kwp sofot wär kein Thema, nur die Preise sind schweinisch teuer, und spiegeln nicht den marktüblichen Preis wieder. Das zeigt dass im Augenblick auf den großen Run gehofft wird. Jeder will 2005 noch ins Netz, und das lässt man sich vergolden.


    Die Siliziumhersteller haben die Kapazitäten erweitert. Die Zellhersteller und Modulhersteller haben die Kapazitäten vervielfacht.


    Wer kauft Anfang 2006 eine Anlage. fast keiner. Der markt wird 2005 weitgehenst noch bereinigt.
    Die Modulhersteller liefern aber neue Bestellungen kontinuirlich aus. Ist wie in der Automilbranche. Händler müssen Jahresbestellungen abgeben, die bekommen die dann Häppchenweise geliefert. Das bedeutet im ersten Quartal 2006 ein Überangebot und damit auch normale Preise.


    Ich bin mir Sicher.

  • wie jetzt, die Hersteller und Großhändler haben die Lager voll mit Modulen ? Wo denn ? Wann hast du denn das letzte mal recherchiert.


    Oder meinst du im nächsten Jahr werden die die Lager voll haben?

    15,54 Kwp
    2xSB5000 mit je 32 Stück Suntechnics STM185
    1xSB3300 mit 20 Stück Suntechnics STM185
    SunnyBoyControl mit Netzleitungsmodem