Kliemaanlage in Thailand mit Photovoltaik betreiben

  • Hallo spirit,


    der von Toshiba beworbene COP ist unseriös. Ein COP (oder EER) sagt erst dann etwas aus wenn die Randbedingungen bekannt sind. Im tropischen Klimatas erreicht die Toshiba keine 5 mehr!


    Der Ansatz passive Kühlung über Grundwasser (z.B. in Verbindung mit Fan-Coils oder Betonkernaktivierung) ist noch der beste Ansatz, wenn auch nicht unproblematisch (Kondensatausfall).


    Verdunstungskälte ist auch ein gutes Stichwort: Eine schöne Möglichkeit sind hier solar betriebene DEC Anlagen ;).



    Sonnige Grüße


    Alex

  • Hallo @ all,
    mit Interesse habe ich dieses Posting verfolgt und habe das gleiche Problem. Ich möchte mein geplants Haus (ca. 150-180 qm) Wohnfläche mit einer Klimaanlage oder Kühlung über Solar versehen. Ich habe auch einen Pool geplant und werde auf beste Isolierung (Kunststofffenster, Dachisolierung etc.) achten. Leider verstehe ich von der ganzen TEchnik nichts. Gestern hatte ich ein Gespräch hier in Thailand mit einem deutschen der Solar etc. vrkauft und installiert. Ich habe zudem das Problem, daß der Strom in meinem Falle eben nicht billig ist. Das GEspräch ergab, daß es wohl sinnvoll sein könnt einen Diesel unter das Haus (Haglage) zu setzen, der eben die Klimanalage(n) mit ca. 7 KW betreiben kann. Natürlich wird in dem Haus auf ausreichende, durchdachte Lüftung geachtet, aber man wir auf den Komfort der Klimaanlage nicht verzeichten wollen, zumal ich auch vermieten möchte. Ich habe hier über Wasserkühlungssystem gelesen, wobei ein Pool da wichtig ist. Ich werde einen Pool bauen und wenn der für sowas größer sein muss, wäre es kein Problem. Seit dem Letzen Posting ier ist ja auch schon etwas Zeit vergangen. Gibt es etwas neues? Könnte der Vorredener kurz erläure was eine DEC System ist? Hat jeamnd in Thailand bereits Erfahrungen gesammelt mit Alterativen zu normalen Klimaanlagen?

  • Zitat von OKF

    Hallo @ all,
    mit Interesse habe ich dieses Posting verfolgt und habe das gleiche Problem. Ich möchte mein geplants Haus (ca. 150-180 qm) Wohnfläche mit einer Klimaanlage oder Kühlung über Solar versehen. Ich habe auch einen Pool geplant und werde auf beste Isolierung (Kunststofffenster, Dachisolierung etc.) achten. Leider verstehe ich von der ganzen TEchnik nichts. Gestern hatte ich ein Gespräch hier in Thailand mit einem deutschen der Solar etc. vrkauft und installiert. Ich habe zudem das Problem, daß der Strom in meinem Falle eben nicht billig ist. Das GEspräch ergab, daß es wohl sinnvoll sein könnt einen Diesel unter das Haus (Haglage) zu setzen, der eben die Klimanalage(n) mit ca. 7 KW betreiben kann. Natürlich wird in dem Haus auf ausreichende, durchdachte Lüftung geachtet, aber man wir auf den Komfort der Klimaanlage nicht verzeichten wollen, zumal ich auch vermieten möchte. Ich habe hier über Wasserkühlungssystem gelesen, wobei ein Pool da wichtig ist. Ich werde einen Pool bauen und wenn der für sowas größer sein muss, wäre es kein Problem. Seit dem Letzen Posting ier ist ja auch schon etwas Zeit vergangen. Gibt es etwas neues? Könnte der Vorredener kurz erläure was eine DEC System ist? Hat jeamnd in Thailand bereits Erfahrungen gesammelt mit Alterativen zu normalen Klimaanlagen?


    Warum, wenn ich fragen darf, braucht man in Thailand Kunststofffenster mit bester Isolierung? Ich dachte dort ist es so warm, dass man hier bei der Isolierung nicht sonderlich acht geben muss.


    Gruß Rainhard

  • In Thailand ist es so warm, daß man die Wärme lieber draußen lässt, im Gegensatz zu uns wo wir Winters lieber die Kälte draußen lassen.


    Django