Dachflächen zu vermieten (ca. 100² + ca. 200 m²)

  • Hallo, ich bin neu hier...
    Ich sitze im tiefsten Ostfriesland, ca. 15 km von der Wasserkante ;)


    Ich habe ein Gebäude mit einer Grundfläche von ca. 20 x 25 m.
    Ich denke, das auf diesem Gebäude ca. 80-100 m² für Photovoltaik nutzbar wären. Diese Dächer sind im wesentlichen Bj. 1948, auch die Dacheindeckung ist von 1948, aber alles in sehr gutem Zustand.


    Ich plane z. Zt. in unmittelbarer Nähe eine Halle zu errichten, hier würden noch einmal ca. 150-200 m² Dachfläche zur Verfügung stehen.


    Im Moment ist mir eine gebrauchte Halle angeboten (nur Stahlkonstruktion) worden, bei dieser hätten wir dann ein Flachdach zur Verfügung, evtl könnte man dieses Dach durch kürzen (oder "tieferlegen") der Stahlträger auch zum Pultdach machen.


    Ausrichtung wäre jeweils Süd-/Südwest.
    Freie Zählerplätze sind vorhanden.
    Ein neuer, groß dimensionierter Hausanschluss wurde vor 3 Jahren installiert.
    Grundbucheintragung der Anlagen ist kein Thema (nicht erstrangig!)


    Bei Vermietung der Flächen wäre vorrangig eine komplette Mietvorauszahlung (zeitnah im Zusammenhang mit der Installation) für mich interessant, da diese dann mit in die Finanzierung der Halle fließen wird.


    Bei konkretem Interesse kann ich Flurkarten, Fotos und ein Luftbild zur Verfügung stellen.


    Interessant wäre im Moment, welche Summe in etwa herauskommen könnte.


    Gruss
    schilderfritze

  • Hallo,

    Zitat

    Grundbucheintragung der Anlagen ist kein Thema (nicht erstrangig!)


    Da fangen die Probleme schon an, wer soll 150k€ investieren auf ein Dach welches nicht gesichert ist.
    Da gibt auch die Bank kein Geld.

    Zitat

    Interessant wäre im Moment, welche Summe in etwa herauskommen könnte.


    Auf 300m² passen etwa 40kWp, sind 14000€ Einspeisevergütung, mit etwas Glück bekommst du 5%, sind 700 € pro Jahr


    Gruß
    Manfred

  • Da das Gebäude (und vor allem die grundlegende Sanierung) noch nicht bezahlt ist, stehen die Sparkasse / Bausparkasse im Grundbuch mit drin.
    In welcher Form der Photovoltaikbetreiber eingetragen wird, ist mir im Prinzip egal, nur an den vorhandenen Eintragungen kann ich nichts ändern ...
    Die Summe, die Du für die Jahresmiete genannt hast, finde ich durchaus interessant!


    Gruss


    schilderfritze

  • Hallo Schilderfritze,

    Zitat

    In welcher Form der Photovoltaikbetreiber eingetragen wird, ist mir im Prinzip egal


    Dann wird sich das machen lassen, es sollte kein Problem sein, dass die Bank einen Rang zurücktritt.
    Die möchten ja auch, dass du Einkünfte durch Pacht hast.


    Schade, dass ich in einer ganz anderen Ecke von DE wohne, hätte sonst schon Interesse.


    Gruß
    Manfred

  • Hallo Schilderfritze,


    habe Interesse an Deinem Dach und komme aus der Ecke :-) (recht windig gerade...)


    Sende mir doch mal mehr Infos.


    Vielen Dank!!


    neueenergie@email.de


    Gruß


    futureman

    PV-Abhängiger


    Haste einmal PV-Strom geschnuppert, willste immer mehr...


  • Moiiiihhhn ...


    ist mir leider zu weit "südlich" ;-)


    mfg vom Deich

    [color=#800000]56 x Sharp NU-180E1, 2 x SB 5000 TL HC
    Dach:Az. 200 Grad, Elev. 40 Grad (3 Strings)
    + 28 Grad (1 String) Null Schatten ..

  • Zitat von schilderfritze

    Hä?
    Das sind gerade 20 km Luftlinie ;)


    Gruss
    Schilderfritze


    Moin ...


    Unterschied klein , aber oho ! ;-)


    Schon mal die Satellitenbilder beobachtet bezüglich Bildung von Quellwolken an der Küste ? ;-) Direkt bei den Inseln und dann nur wenige Kilometer landinwärts ? Auch ist der Wind direkt am Wasser noch etwas stärker als einige Kilometer im Inland.


    mfg vom Deich

    [color=#800000]56 x Sharp NU-180E1, 2 x SB 5000 TL HC
    Dach:Az. 200 Grad, Elev. 40 Grad (3 Strings)
    + 28 Grad (1 String) Null Schatten ..