Solarwatt Easy In

  • gute HInterlüftung, Querschnitt geringer als bei Aufdachanlage, persönlich finde ich das Schweitzer System immer noch besser (Verlegung etc.)
    aber auf alle Fälle ist die Variante von Solarwatt besser, als die Alte; die war grottig

    Mit sonnigem Gruß Spreesun-si

  • Hat sonst noch keiner Erfahrung mit diesem System.
    Wie gesagt, würden mich auch Preise interessieren.

    2 Dachflächen (30 Grad Dachneigung)
    60 Kyocera KD 210 GH-2PU poly, SMA SMC 7000 TL, SMA SB 5000 TL-20, 40 Grad Abweichung von Süden Richtung Westen
    18 Kyocera KD 210 GH-2PU poly, SMA SB 3300 TL-HC, 50 Grad Abweichung von Süden Richtung Osten
    Königlicher Jägerkönig: JK 78, D 21; T 9, Q 2, 5er 2, 6er 1, 7er 1, 8er 1, 9er 1

    seit 06/2019 Smart EQ fourfour

  • hey,


    wir werden in den nächsten wochen die erste anlage mit dem easy-in realisieren. im vergleich zur ersten generation haben sich einige dinge verbessert. die optik wurde stark verbessert und die hinterlüftung wurde ebenfalls verbessert.


    die nachfrage nach dem system ist ziemlich groß, sodass wir noch 2 wochen warten müssen bis wir die module bekommen.


    schönen abend


    sonne-x

  • Wäre schön, wenn du nach der Installation noch einige Erfahrungsberichte posten könntest.
    Danke schon mal
    Kegeljunge

    2 Dachflächen (30 Grad Dachneigung)
    60 Kyocera KD 210 GH-2PU poly, SMA SMC 7000 TL, SMA SB 5000 TL-20, 40 Grad Abweichung von Süden Richtung Westen
    18 Kyocera KD 210 GH-2PU poly, SMA SB 3300 TL-HC, 50 Grad Abweichung von Süden Richtung Osten
    Königlicher Jägerkönig: JK 78, D 21; T 9, Q 2, 5er 2, 6er 1, 7er 1, 8er 1, 9er 1

    seit 06/2019 Smart EQ fourfour

  • Hallo zusammen,


    ich würde gerne dieses etwas "älteren" Threat nochmals neu beleben.
    Hat jemand Erfahrungen mit dem Indach System von Solarwatt??
    Kennt jemand auch das Indach System von Schott (Indax), jetzt Braas.
    Was sind die Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme.
    Ich kenne das System von Schott/Braas sehr gut und habe mir im Internet einmal das EasyIn von Solarwatt angesehen.
    Auf dem ersten Blick siehts gut aus...


    Was meint Ihr???

  • vielleicht ist das System noch nicht so verbreitet, aber egal, ob Solarwatt, Solon oder ALEO mit Solrif,
    deren GIPV ist technisch mitlerweilen ausgereift und interessant,
    die einzelnen Vor- und Nachteile fallen unterschiedlich aus, je nach Sicht,

    Mit sonnigem Gruß Spreesun-si

  • Hallo Markga,


    Als ex SCHOTT Solar und jetzt BRAAS Mitarbeiter bin ich zwar nicht so ganz unbefangen, möchte aber trotzdem ein Statement zum Indax abgeben.
    Bei der Indax Lösung sehe ich als einen der Hauptvorteile, dass das System eine baurechtliche Zulassung hat und somit als „harte Bedachung“ zugelassen ist.
    Aufgrund der hohen Regensicherheit kann es ohne Zusatzmaßnahmen (wie z.B. ein wasserdichtes Unterdach) verlegt werden. Die zulässige Dachneigung richtet sich nach der Regeldachneigung der verwendeten Dachpfanne.
    Spontan fallen mir noch ein paar weitere Vorteile ein:
    Das Modul ist sehr gut hinterlüftet. Eventuell anfallendes Kondenswasser kann über Bohrungen ablaufen.
    Im Lieferumfang sind alle Eindeckbleche enthalten. Es müssen keine Bleche bauseits gefertigt werden.
    Das System kommt ohne Gummidichtungen aus (rein konstruktive Abdichtung).
    Die Verlegung erfolgt von oben nach unten, so dass man immer einen sicheren Stand im Dach hat. Im Falle eines nötigen Modultauschs, können zeitsparend einzelne Spalten ausgedeckt werden.
    Mittlerweile bietet Braas auch Spezialecken zum Eindecken von nicht rechteckigen Modulfeldern an.
    Eine direkte Einbindung von Velux Fenstern wird in Zukunft ebenfalls möglich sein.
    Auch wegen der aktuellen Anti-Dumping Diskussion ist man mit den Braas Modulen auf der sicheren Seite…
    Ich hoffe ich konnte zumindest was das Indax anbelangt noch etwas weiter helfen.


    Viele Grüße,


    U. Reitz

  • :) Hallo Sonnenfreunde,


    zum Thema Indachanlagen fällt mir persönlich eine Menge ein, hier haben wir über die Jahre bereits geschätzte 6 oder 7 !!
    verschiedene Indachanlagensysteme montiert überzeugt hat mich persönlich keins so richtig.
    Bis zum Easy In das ich und sogar unsere Monteure toll finden:
    1. durch überlappende Glasscheiben ähnlich wie bei Verglasungen wird das Wasser "konstruktiv" abgeleitet
    und muß nicht über Dichtungssysteme fließen die früher oder später sowieso spröde und durchlässig werden.
    2. thermisch und temperaturabhängiges Spannungen sind kein Problem und werden im Verschiebefalz verarbeitet
    3. das ganze ist einfach und schnell zu montieren es spielen kleinere ( bis 1 cm ) Unebenheiten keine Rolle
    und wenn es welche geben würde würde es durch die "schuppendeckung" nicht auffallen nur die Leitschiene muß
    exakt geschnürt sein sonst gibt`s Schwierigkeiten.
    4.mit dem Einblechungssystem sind alle konstruktiven Gebilde möglich auch DFF
    5.und das ganze ist abzusult bezahlbar, nur zu empfehlen.


    sonnige Grüße aus der niederdeutschen Tiefebene