Gesellschaftsform für Firmengründung zum Betrieb von PV

  • Pfoten weg von der Ltd. Ich habe einen kleinen Betrieb und wir beliefern keine Ltd.
    Meine Erfahrung zeigt das davon fast alle klamm sind. Haben keine Kohle wollen für nix haften und noch die dicken Geschäfte machen.
    Der Ruf derartiger Gesellschaften ist denkbar schlecht.
    Weiterhin müssen die auch hier im Handelsregister eingetragen werden.
    Und es müssen ordentliche Bilanzen aufgestellt werden die auch im Bundesanzeiger veröffentlicht werden müssen.
    Also ein Riesenaufwand für ein PV Anlage.

  • bei mir steht eine Anlage größer 600kWp an...evtl werden es sogar 2 gleichzeitig und ich bin bei 850kWp.

    was gibt es hier so neues?


    Was sagt euch Gründung einer Kapitalgesellschaft oder Projektfirma?


    Muss ich bei der Anlagengröße eigentlich zwingend eine Firma gründen?

    Sieht aber auch so aus, dass ich bei den meisten Banken als Privatmensch nur kleine Darlehen bekomme...

    Anlage1 von 2006
    83 x Sanyo HIP-215 NHE 5 / 3x SMA SB 5000, 1x SMA SB 2100
    Leistung: 17,845 KWp mit Volleinspeisung


    Anlage2 von 2011
    36 x Aleo S19 245W / 1x SMA Tripower 8000TL-10
    Leistung: 8,82KWp seit Aug 2014 Eigenverbrauch mit Überschusseinspeisung

  • Pfoten weg von der Ltd. Ich habe einen kleinen Betrieb und wir beliefern keine Ltd.
    Meine Erfahrung zeigt das davon fast alle klamm sind. Haben keine Kohle wollen für nix haften und noch die dicken Geschäfte machen.
    Der Ruf derartiger Gesellschaften ist denkbar schlecht.
    Weiterhin müssen die auch hier im Handelsregister eingetragen werden.
    Und es müssen ordentliche Bilanzen aufgestellt werden die auch im Bundesanzeiger veröffentlicht werden müssen.
    Also ein Riesenaufwand für ein PV Anlage.

    Die sind noch schlimmer wie die Deutsche Schweine GmhH die mit 300 € haftet. Nur darf man nicht alle Ltd. in einen Topf werfen. Der kleine Deutsche der eine Ltd. kauft bekommt in D keinen Fuß mehr auf den Boden.Es gibt auch große Deutsche, z.B. in Ulm der Drogorie Discounter Müller hat eine Ltd. UG Deutchland machen in manchen Branchen über 50 % der Insolvenzmeldungen aus.

    Infini 3KW plus 14x 250 Watt.

  • Sieht aber auch so aus, dass ich bei den meisten Banken als Privatmensch nur kleine Darlehen bekomme...

    Ich denke, es ist ein Irrglaube, zu meinen, man müsste nur eine GmbH aufmachen und schon steht einem der Kreditmarkt in jeder erdenklichen Größenordnung zur Verfügung.


    Am Ende wird die Kredithöhe immer eine Frage der Sicherheiten sein und wenn deine Bank 100% des Kaufpreises rein gegen Sicherheitsübereignung und Abtretungserklärung finanzieren sollte, dann dürfte es egal sein, ob du "Privatperson" oder "GmbH" bist.


    Ansonsten dürfte einer Bank (ohne nähere Betrachtung des finanziellen Backgrounds) sogar die "Privatperson" lieber sein, denn diese haftet unbegrenzt.

    Viele Grüße
    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)

  • Bento richtig. Was nützt eine normale GmbH mit 25k, wenn die Investion 50k hat. Da muss sie schon uralt sein wenn eine Bank die 50k ohne Auflagen raus gibt.


    Deshalb wird heute geleast das der Kreditrahmen nicht ausgereizt ist.


    Statt Bundesanzeiger empfehle ich North Data, da sieht man auch gleich die Verschachtelungen.


    https://www.northdata.de/

    Infini 3KW plus 14x 250 Watt.

  • Muss ich bei der Anlagengröße eigentlich zwingend eine Firma gründen?

    Eine Firma gründen wäre auf jeden Fall ratsam bei dieser Größe.

    Ob es eine GmbH oder eine GbR oder auch nur eine Einzelfirma wird ist egal.

    Bei einer GmbH (allen Kapitalgesellschaften) fallen höhere Kosten für die Buchführung

    und Jahresabschlüsse an als bei einer Einzelfirma.

    Haftung und Sicherheiten für die Bank musst du auf jeden Fall bringen

    (auch bei einer GmbH) weil du sonst den Kredit für die Anlagen nicht bekommst.

  • Muss ich bei der Anlagengröße eigentlich zwingend eine Firma gründen?

    Sieht aber auch so aus, dass ich bei den meisten Banken als Privatmensch nur kleine Darlehen bekomme...

    Warum willst du eine Firma Gründen, du bist doch bereits "Unternehmer"

    "Einzelunternehmer" Stromproduzent... :)

    Ich habe meine Investition für die PV über Dr. Klein bekommen. Meine damalige Hausbank wollte unbedingt eine Hypothek und stundenlanges gezerre. :thumbdown:

    Bei deinem Bedarf muss natürlich alles stimmen Bonität, Schufa, ect. das klopft ein MA von Dr. Klein. Tel.+ mittels Formularen ab.

    In welcher Höhe du Kapital bekommst kann ich dir nicht sagen aber Telefonieren/Mailen kann man doch mal.:)

    Ich fand den Kontakt sehr gut und die Abwicklung kurz und schmerzlos. Zinsen sind natürlich höher gewesen als üblich aber ich konnte Sondertilgungen machen bzw. unverbrauchtes Kapital zurückbuchen.

    Sonnige Grüße
    Eigenbau 2011; 8,58 kWp ; -45°+ 3°DN; String: A=18+B=15 YL-Panda 260C-30b
    STP 8000TL-10 (Upd.10.04.18); SMA WebboxBT+Sensorbox; FB7490, Devolo-Dlan
    2017: Video-ÜW; 2018: Reinigungsanlage
    2012-860, 2013-776, 2014-777 2015-844 2016-845, 2017-820, 2018-894

  • ich danke euch.

    die Weihnachtstage passen mir gerade nicht in den Zeitplan ;-) Hoffe ich erreiche etwas "zwischen" den Tagen.

    Anlage1 von 2006
    83 x Sanyo HIP-215 NHE 5 / 3x SMA SB 5000, 1x SMA SB 2100
    Leistung: 17,845 KWp mit Volleinspeisung


    Anlage2 von 2011
    36 x Aleo S19 245W / 1x SMA Tripower 8000TL-10
    Leistung: 8,82KWp seit Aug 2014 Eigenverbrauch mit Überschusseinspeisung